7

7 nachhaltige Brands für stylische Athleisure Wear

LISTICLE | 17.06.2021
Frau macht eine Yoga Übung

Ein aktiver Lifestyle mit minimalem ökologischen Fußabdruck? Gar nicht so einfach. Vor allem im Sportbekleidungssektor lag der Fokus viel zu lange auf Hightech-Fasern und unzähligen Gadgets für den Lieblingssport – ohne Rücksicht auf den Planeten. Aber die Zeiten ändern sich. Atmungsaktive Shirts, bequeme Yoga Leggings und wasserdichte Trekking Pants müssen nicht umweltschädlich sein! Wir stellen 7 aufregende Brands und ihre wirklich nachhaltigen Athleisure-Kollektionen vor.

Nachhaltige Athleisure Wear: Worauf kommt es an?

  • Natürliche Materialen
    Baumwolle, Leinen, Hanf oder Bambus bringen jede Menge gute Eigenschaften mit: Sie sind natürlich atmungsaktiv, schadstofffrei, regenerativ und biologisch abbaubar.
  • Recycling
    Synthetik-Fasern verleihen unserer Sportmode Superkräfte. Sie machen sie wasserabweisend, bequem und langlebig. Anstatt sie neu zu produzieren kann man sie auch wunderbar recyceln – zum Beispiel aus Plastikmüll. Für Transparenz sorgt hier beispielsweise der Global Recycled Standard.
  • Umweltfreundliche Herstellung
    Keine chemischen Bleichmittel, tierische Produkte oder Unmengen an Abfall – auch Athleisure Wear kann ökologisch produziert werden, ohne dabei die Umwelt zu belasten.
  • Faire Produktionsbedingungen
    Eine nachhaltige Produktion schließt immer auch faire Arbeitsbedingungen mit gerechten Löhnen und geregelten Arbeitszeiten mit ein. 
  • Qualität
    Weniger ist mehr. Um den Planeten zu entlasten, muss Qualität vor Quantität stehen. Je langlebiger ein Kleidungsstück ist, desto nachhaltiger ist es auch.
Freerider Matthias Haunholder mit Sweet-Protection-Helm in Action
Es ist wieder soweit, das Sport Business trifft sich in München: Die Neuheiten und Innovationen der Sportbranche werden gezeigt, besprochen und heiß diskutiert, Brands und Produkte prämiert, Kontakte geknüpft. Jetzt dabei sein und Teil der ISPO Munich vom 23.-26. Januar 2022 werden.
1

Wolven

Nachhaltigkeit ist sexy! Dieses Credo hat sich das Label Wolven auf die Fahne geschrieben und stellt es mit stylischer Sportmode unter Beweis. Gründerin Kiran Jade engagiert sich mit den klimaneutral produzierten Kollektionen für Umweltschutz, Diversität, Body Positivity und Female Empowerment. Die Stücke sind super stylisch, schadstofffrei und öko-tex—zertifiziert. Außerdem beteiligt sich das Sportmode-Label an der Cancel Plastik Initiative: Mit jeder Bestellung werden unsere Ozeane um ein Pfund Plastikmüll leichter.

2

OUTDOOR VOICES

Die besten Basics für einen nachhaltigen wie aktiven Lifestyle kommen vom Sportswear-Label Outdoor Voices: Yoga-Pants, Crop Tops, Wander-Outfits oder bequeme Sweat Suits – die Teile setzen in jeder Lebenslage ein stylisches Statement für mehr Nachhaltigkeit. Das Label verarbeitet nachhaltige Materialien wie öko-zertifizierte Merinowolle oder recyceltes Polyester und stellt faire Produktionsbedingungen und hohe Qualitätsstandards sicher.

3

GIRLFRIEND COLLECTIVE

Das Label Girlfriend Collective revolutioniert mit nachhaltiger Athleisure Wear die Sportbekleidungsbranche: Die stylischen Teile gibt es in wirklich allen Größen, um zu unterstreichen, dass jeder Körper wunderschön ist. Für die Kollektionen wurden bisher mehr als acht Millionen PET-Flaschen und Fischernetze recycelt und unter fairen Bedingungen und höchsten Qualitätsansprüchen verarbeitet. In jeder Leggings stecken 25 Plastikflaschen, die ihre neue Aufgabe erstaunlich weich und elastisch meistern.

4

Wer könnte den Sportswear-Markt nachhaltiger verändern, als ein Urgestein wie Patagonia? Seit 40 Jahren kämpfen die Macher gegen die Klimakrise und haben sich sogar selbst eine Umweltsteuer auferlegt, um Umweltaktivisten auf der ganzen Welt zu unterstützen. Künftig möchte Patagonia auch darauf verzichten, seine Kleidungsstücke zu labeln, um ihren Lebenszyklus zu verlängern und die Konsumenten zum Umdenken anzuregen.

5

INDIGO LUNA

Die kleinen Kollektionen vom Label Indigo Luna werden unter fairen Bedingungen aus recycelten und natürlichen Materialien gefertigt und ausschließlich pflanzlich gefärbt. Im Sortiment befinden sich tolle Yoga-Outfits, stylische Swim Wear und super weiche Unterwäsche – absolut unbedenklich für Mensch, Tier und Natur.

6

AEANCE

Die Antwort auf alle Nachhaltigkeitsfragen lautet: Weniger ist mehr. Mit multifunktionaler Active Wear richtet sich das junge Label Aeance nach genau diesem Ansatz und produziert jedes Jahr zwei kleine Kollektionen. Innovative, ökologische Materialien stellen die Langlebigkeit der Teile sicher, klare Schnitte machen sie zeitlos schön. Damit bietet Aeance nicht nur coole Teile für  angesagte Athleisure-Looks, sondern auch eine wirklich nachhaltige Alternative zur schnelllebigen Massen-Sportmode.

7

MANUKA LIFE

Seit zehn Jahren betreibt Fitness-Expertin Leonie Elyatt das Sportswear-Label Manuka Life. Was mit fair produzierten Yoga-Pants begann, ist zu einer der spannendsten Brands für nachhaltige Active Wear herangewachsen – schadstofffrei, ökologisch und fair produziert. Mit einem Teil des Gewinns unterstützt die Gründerin soziale Projekte auf der ganzen Welt.

Artikel teilen
Kommentare


Themen dieses Artikels