Mit Marken wie Fjord Nansen, Lesovik und Comodo zum Outdoor-Boom

Trends, Marken, Entwicklungen: So tickt der Outdoor-Markt in Polen

Polen ist mit seinen vielfältigen Landschaften ein Paradies für Outdoor-Fans. Doch noch sind die Hälfte der Polen Sportmuffel. Große Marken und die Polish Outdoor Group wollen das jetzt ändern.

Piotr Turkot ist Präsident der Polish Outdoor Group (POG).

Polen zählt mit über 38 Millionen Einwohnern zu den bevölkerungsreichsten Ländern Europas und verfügt nicht nur über sehenswerte Städte und kulturelle Schätze, sondern auch über eine vielfältige Natur. Der Outdoor-Markt ist jedoch noch längst nicht so stark wie beispielsweise in Deutschland.

Umfragen zufolge treibt lediglich ein Drittel der polnischen Bevölkerung regelmäßig Sport. Über 50 Prozent machen dagegen keinen Sport. In Deutschland sind das, zum Vergleich, nur 38 Prozent.

Piotr Turkot, Präsident der Polish Outdoor Group (POG) geht aber davon aus, dass das nicht so bleiben wird: „Wir befinden uns im Wandel. Der Lebensstandard wächst. Immer mehr Menschen werden aktiver und möchten gesünder leben. Wir haben die wachsende Beliebtheit im Laufsegment und beim Radfahren beobachtet. Spezialisierte Aktivitäten wie Indoor-Klettern, Triathlon und Berglauf wachsen ebenfalls“, erklärte Turkot auf der OutDoor by ISPO.

 

Polish Outdoor Group treibt Entwicklung voran

Und das nicht zuletzt dank der Bemühungen der POG: Der Verbund aus 26 großen Firmen entwickelt Konzepte und Strategien, um das Thema Outdoor in Polen voranzutreiben.

„Es ist klar, dass interessante und fortschrittliche Produkte Menschen anziehen können. Wenn wir ein Produkt mit einer großartigen Geschichte haben, ist es relativ einfach, die Menschen zu überzeugen, es zu kaufen und richtig zu verwenden - und schließlich aktiver zu sein,“ so Turkot.

Polnische Preisträger bei Outstanding Outdoor

Polnische Marken, die herausstechen, sind beispielsweise

-Fjord Nansen, ein Zelthersteller
- Lesovik, ein Hängematten-Spezialist
- Comodo, Hersteller von Socken insbesondere aus Alpaka- und Merinowolle
- Pajak, ein kleiner Familienbetrieb, der sich auf Schlafsäcke spezialisiert hat.

Pajak setzt dabei voll und ganz auf Recycling und Upcycling. Für soviel Innovation gab es jetzt die Anerkennung. Pajak wurde mit seinem Schlafsack 4Two bei Outstanding Outdoor in der Kategorie Sleeping Bags als Gold Winner ausgezeichnet. Der 4Two ist ein Schlafsack für zwei Personen, der sich komplett recyceln und upcyceln lässt.

Um das zu erreichen, nimmt Pajak alte und verbrauchte Modelle zurück und verwertet zusammen mit dem Kooperationspartner und Werkzeugbauer Kubala alles. So werden alte Reißverschlussketten für die Griffe von Maurerwerkzeugen wiederverwendet. Die anderen Bestandteile des Schlafsacks, die aus reinem Polyamid 6.6 bestehen (wie z.B. Fäden, Stoffe, Klettverschlüsse und Riemen), werden wieder zu hochwertigen Garnen verarbeitet.

Outdoor-Markt wächst um elf Prozent

Mit polnischen Produkten wie diesen will die POG die Outdoor-Branche in Polen weiter vorantreiben. Mit Erfolg: Derzeit beträgt das Umsatzwachstum des Outdoor-Markts satte 11 Prozent. Damit entwickelt sich der polnische Outdoor-Markt deutlich positiver als der derzeitige europäische Markt insgesamt.

Piotr Turkot sieht aber noch Luft nach oben: „Wenn die Wirtschaft wächst, wird das Outdoor-Segment weider Fahrt aufnehmen. Die Regierung unterstützt heutzutage Familien mit Kindern. Erstmals gibt es eine finanzielle Unterstützung für jedes Kind in der Familie. Infolgedessen haben die Menschen mehr Geld für Aktivitäten wie Kultur, Bildung und natürlich auch für Sport.“

Kommentare


Themen dieses Artikels


Outdoor
Wechsel nach Denver: "Outdoor Retailer" zieht 2018 um
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Outdoor-Welt lesen Sie hier.