Autor:
Martin Jahns

Preisgeld und Förderung winken

European Fashion Award FASH 2020 sucht Talente der Modebranche

Der European Fashion Award FASH 2020 kürt die größten Talente der Modebranche. Einen Sonderpreis gibt es dieses Jahr im Bereich Workwear. Es winken insgesamt 5000 Euro Preisgeld und eine umfangreiche Förderung.

Der europaweit ausgeschriebene European Fashion Award FASH 2019 richtet sich an Designstudenten und Absolventen und ist kostenfrei.
Der europaweit ausgeschriebene European Fashion Award FASH 2020 richtet sich an Designstudenten und Absolventen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Auch in Zeiten der Coronakrise sucht der European Fashion Award FASH 2020 Talente der Modebranche.  Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert. Zudem erhalten bis zu 20 Teilnehmer eine umfangreiche Förderung durch Portfolioberatung, Bewerbertraining und Workshops mit hochkarätigen Experten.

Neu ist der Sonderpreis Workwear, der vom Unternehmen Engelbert Strauss gestiftet wird. „Workwear ist textile Ingenieurskunst, wir verwenden modernste Materialien und neueste Verarbeitungstechnologien. Ein spannendes Feld für junge Leute im Design“, sagt Henning Strauss.

Für den Sonderpreis können sich neben Designschaffenden auch Studierende und Personen mit Abschluss (ab 1. Mai 2019) aus den Bereichen Bekleidungstechnik, Produktentwicklung oder Design-Ingenieur bewerben.

Joachim Schirrmacher, Direktor der Stiftung der Deutschen Bekleidungsindustrie (SDBI), freut sich, dass er Engelbert Strauss für die Kooperation gewinnen konnte: „Das Unternehmen steht für einen beispielhaften Prozess der Erneuerung, der auf die ganze Branche ausstrahlen kann.“

Anmeldeschluss am 27. April

Bewerben können sich Studierende sowie Bachelor- und Master-Absolventen aller Gestaltungsdisziplinen mit einem Portfolio bisheriger Projekte und einem Motivationsschreiben im PDF-Format. Bei der Bewerbung für den Sonderpreis Workwear ist zudem eine Entwurfszeichnung gefragt.

Anmeldeschluss ist der 27. April 2020, Einsendeschluss der 3. Mai 2020.

Auslobung und Veranstaltung werden bei Bedarf angepasst an die Notwendigkeiten der Pandemie abgehalten. So ist auch eine rein digitale Durchführung des Events unter der Schirmherrschaft der SDBI möglich. Die Messe München, die die Arbeit der SDBI seit 1996 pro Bono unterstützt, ist in ständigem Kontakt mit den Gesundheitsbehörden, verfolgt deren Empfehlungen und Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie des Robert-Koch-Instituts.

Voraussichtlich Anfang Mai wird entscheiden, ob die Workshops und/oder die Preisverleihung in Berlin stattfinden können. Aktuelle Informationen gibt es auf der offiziellen Homepage des European Fashion Award FASH 2020.

Autor:
Martin Jahns
Kommentare




Textilien
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt der Textilien lesen Sie hier.