Autor:
Sina Horsthemke

„Save the Seasons“

Bergans will die Jahreszeiten zum UNESCO-Weltnaturerbe machen

Milde Winter, heiße Sommer – die Jahreszeiten haben sich spürbar verändert. Um den Klimawandel aufzuhalten und der Menschheit Frühling, Sommer, Herbst und Winter zu bewahren, hat die norwegische Marke Bergans eine ganz besondere Aktion gestartet.

Was am Bergans-Stand auf der ISPO Munich über den Video-Screen läuft, ist bedrückend: Jan Tore Jensen, der CEO der norwegischen Outdoormarke, ist auf Tourenski in den Bergen unterwegs. Die Stimmung ist düster, als Hintergrundmusik haben die Produzenten Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ gewählt. Denn um sie geht es: unsere vier Jahreszeiten. Frühling, Sommer, Herbst und Winter, fordert Bergans, sollen zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt werden.

Brief an die Regierung

Um das zu erreichen, sammeln die Outdoor-Spezialisten aus Norwegen an ihrem Stand Unterschriften. Mehr als 1.000 kamen in den ersten zwei Tagen der ISPO Munich für „Save the Seasons“ bereits zusammen – und es sollen in den kommenden Wochen noch viele mehr werden: Bergans wird sich als nächstes mit einem Schreiben an die norwegische Regierung wenden. Nur sie kann bewirken, dass etwas Abstraktes wie die Jahreszeiten zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt werden.

Bisher befinden sich 213 Naturstätten auf der Welterbe-Liste der UNESCO, darunter beispielsweise Küstenabschnitte, Vogelschutzgebiete, Nationalparks oder Wälder. „Save the Seasons“ ist nicht die einzige Klimaschutz-Aktion auf der ISPO Munich: Bereits am ersten Messetag präsentierte Freeride-Legende Jeremy Jones seine EU-Initiative „Protect our winters“.
 
Hier geht’s zur Bergans-Petition. 
 
 

Autor:
Sina Horsthemke
Kommentare


Themen dieses Artikels


Nachhaltigkeit
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt der Nachhaltigkeit lesen Sie hier.