Projektleiter Markus Hefter im Interview

ISPO Munich 2021: Neue Sporttrends, Sicherheit und der Blick nach vorne

Die Branche ist mit den ISPO Re.Start Days digital erfolgreich durchgestartet: Zwei Tage lang gestalteten über 100 Sprecher und Teilnehmer aus fast 50 Ländern die digitale Live-Konferenz von ISPO. Das Event hat gezeigt, wie wichtig Vernetzung und Austausch sind, um neuen Schub und Aufschwung zu erhalten. Jetzt gilt der Blick voraus und auf die ISPO Munich 2021. Markus Hefter, Projektleiter der ISPO Munich, gibt im ISPO.com-Interview einen Ausblick auf die Messe, das umfangreiche Sicherheits- und Hygienekonzept und die Trendthemen der größten Messe des Sport Business.

Markus Hefter im Interview mit ISPO.com
Projektleiter Markus Hefter im Interview mit ISPO.com

ISPO.com: Wie ist der aktuelle Planungsstand der ISPO Munich 2021?
Markus Hefter: Zunächst einmal sind wir sehr froh darüber, dass Messen ab September in Bayern wieder möglich und ausdrücklich vom Verbot der Großveranstaltungen ausgeschlossen sind. Die ISPO Munich 2021 ist auf Kurs und wird der Branche vom 31. Januar bis 3. Februar auf dem Münchner Messegelände endlich wieder die Möglichkeit geben sich zu informieren, Trends zu identifizieren und Produkte zu erleben. Die Messe ist gut gebucht, vor allem aus dem Ausland ist die Nachfrage hoch, was uns besonders freut. Viele unserer Kunden spiegeln uns ihre Vorfreude auf die ISPO Munich 2021 und den persönlichen Austausch mit ihren Geschäftspartnern. Das vorrangige Thema wird es natürlich sein, die Sicherheit für alle Teilnehmer zu gewährleisten. 

Die ISPO Munich findet vom 31. Januar bis 3. Februar 2021 in München statt. Präsentieren Sie sich als Aussteller auf der internationalen Leitmesse für das Sportbusiness und knüpfen Sie neue Geschäftskontakte! Jetzt zum günstigen Early-Bird-Tarif!

Wie gewährleistet die Messe München, das Aussteller und Besucher sicher an der Messe teilnehmen können? 
Damit Messen ab September wieder stattfinden können, hat die Bayerische Staatsregierung ein Schutz- und Hygienekonzept verabschiedet, das die Messe München mit konkreten Maßnahmen für ihre Veranstaltungen umsetzt. Diese orientieren sich im Wesentlichen an den Vorgaben, die wir bereits aus dem täglichen Leben kennen – etwa vom Einkauf im Supermarkt oder vom Besuch eines Restaurants. Bei einem weiteren positiven Verlauf des Infektionsgeschehens, wovon aus heutiger Sicht auszugehen ist, kann es zu weiteren Lockerungen der Anforderungen kommen.

Bis zur ISPO Munich werden natürlich schon die Erfahrungen der Messen einfließen, die im Herbst stattfinden. Ein Punkt ist zum Beispiel die Aufplanung und Gestaltung der Hallen, der Eingänge, der Besprechungs- und Konferenzräume sowie der Bewegungsflächen. Diese werden so geplant, dass der notwendige Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten werden kann. 

Sicherheit ist für viele aktuell nicht nur ein Hygienethema, sondern auch ein wirtschaftliches Anliegen, wie geht die Messe damit um? 
Darüber sind wir uns natürlich bewusst. Wir haben großes Interesse den Neustart für alle Marktteilnehmer so effektiv und effizient als möglich zu gestalten. Die ISPO Munich ist gerade in Krisenzeiten ein wichtiger Wachsbeschleuniger. Als erstes haben wir deshalb die Frühbucher-Frist für die Anmeldung zur ISPO Munich verlängert und zusätzlich werden wir die Preise pro Quadratmeter für die Beteiligung im Jahr 2021 nicht erhöhen. Damit geben wir unseren Ausstellern Planungssicherheit für die Neustart-Phase. Außerdem haben wir ein Portfolio an vorgebauten Ständen erarbeitet, um jedem Aussteller die Möglichkeit zu geben zu einem klar kalkulierbaren Budget an der Veranstaltung teilzunehmen. Ausführliche Details zu diesen Punkten werden wir in den kommenden Wochen veröffentlichen. 



Welche inhaltlichen Schwerpunkte gibt es zur ISPO Munich 2021?
Durch die Situation in den vergangenen Monaten haben verschiedene Branchenthemen massiv an Fahrt aufgenommen – so konnten zum Beispiel Fitness, Radfahren, Laufen und allgemein draußen sein einen wichtigen physischen und psychischen Ausgleich für viele Menschen schaffen. 

Die ISPO Re.Start Days haben darüber hinaus wichtige Erkenntnisse gebracht, die wir auf die ISPO Munich übertragen: Die Megatrends Gesundheit und Nachhaltigkeit gewinnen an Bedeutung, darüber ist sich die Branche einig und dazu werden wir im Messeprogramm verschiedene Schwerpunktformate bieten. Digitalisierung ist, gerade durch die Krise verstärkt, eines der Wachstumsthemen, aber auch Kreativität wird zunehmend wichtig in der Sport- und Outdoorbranche. Die Welt wird immer komplexer und im Sport liegt naturgemäß eine spielerische Kreativität. Unter anderem hat beispielsweise das Word Economic Forum in Davos Kreativität als Kompetenz der Zukunft identifiziert. Wir leben in einer beschleunigten VUCA-Welt und schnell sowie flexibel auf sich veränderte Bedingungen zu reagieren, ist zukünftig immer mehr entscheidend für den Geschäftserfolg.

Die sich veränderten Marktbedingungen, für die Corona wie ein Beschleuniger wirkt, haben auch Bedeutung für das zukünftige Angebot der ISPO Munich. Weitere Informationen zur inhaltlichen Ausrichtung werden wir in den kommenden Wochen kommunizieren. Wir sehen die zahlreichen Chancen, die gerade entstehen und freuen uns sehr auf die Umsetzung auf der ISPO Munich 2021. 

Kommentare




ISPO Munich
Melayne and Cameron Shayne perform Budokon on the Health & Fitness stage at ISPO MUNICH 2017.
Lesen Sie hier Storys, News, Ratgeber und Hintergründe rund um die führende internationale Leitmesse des Sports.