Sebastian Ring
Autor:
Sebastian Ring

Deuter Vertrail 16 gewinnt ISPO Award

Leichter und wasserdichter Rucksack mit innovativem Tragesystem

Er ist für schnelle Auf- und Abstiege auch in anspruchsvollem Gelände konzipiert und eine neuartige Mischung aus Trailrunning- und Alpinrucksack: Dank hohem Tragekomfort und modernem Design holt der Deuter Vertrail 16 einen ISPO Award 2022.

Wasserdicht und leicht: Dank hohem Tragekomfort und modernem Design gewann der Deuter Vertrail 16, hier in der Farbvariante Turmeric-Teal, einen ISPO Award 2022.

Gerade junge Menschen betonen in den letzten Jahren immer mehr den „Sport“ im Begriff „Bergsport“. Statt Naturgenuss, Entspannung oder der Abwechslung vom Alltag steht für sie im Gebirge etwas anderes im Vordergrund: Speed-Hiker*innen suchen die Herausforderung in der Begehung von Bergen in hohem Tempo und in anspruchsvollem Gelände. Ein weiterer Trend ist das „Scrambling“, eine Outdoor-Sportart zwischen Wandern, Trekking, Bergsteigen und Klettern, bei der man sich auf steilen Scharten nach oben kämpft und dabei auch die Hände einsetzt – technisch anspruchsvolle Aufstiege nahe am Klettern. Genau für diese Zielgruppe, die mit leichtem Material schnell unterwegs sein will, hat Deuter den neuen Vertrail 16 Rucksack entwickelt – und dann beim ISPO Award eingereicht.

Beim Meeting der Jury im Mai 2022  traf der leichte 16-Liter-Rucksack auf harte Konkurrenz. Insgesamt 60 Produkte stellten die drei ISPO-Fachleute und die drei Sport-Enthusiast*innen aus dem ISPO Collaborators Club auf den Prüfstand. Nach einem intensiven und langen Testwochenende stand fest: Der Vertrail 16 gehört zu den Gewinnern – er erhält einen ISPO Award 2022!

Links im Bild die Rückenansicht mit dem westenähnlichen Tragesystem. Rechts der komprimierte Aufbau mit Seil und Pickeln.

Eine zielgruppengerechte Neuentwicklung

Neun Kriterien legen die Jurymitglieder ihren Entscheidungen zugrunde. Eines der wichtigsten stellt die Frage: Erfüllt das Produkt die Anfordernisse der angepeilten Zielgruppe? Und das konnte die Jury im Falle des Deuter Vertrail 16 klar mit einem Ja beantworten. Denn er ist leicht, multifunktional, wetterbeständig und sogar wasserdicht – also das, was anspruchsvolle Speed-Alpinist*innen benötigen.

Auch in der Kategorie „Innovation & Trendcharakter“ punktete der Deuter Vertrail 16 – und zwar nicht nur, weil das Modell den Scrambling- und Speed-Hiking-Trend aufnimmt, sondern auch wegen des innovativen Designs. Besonders zu erwähnen ist hier die westenartige Tragekonstruktion, die von der Bauweise der Trailrunning-Rucksäcke inspiriert ist. Breite, ergonomisch geformte Schulterträger und ein komfortables Lite-Rückensystem gewährleisten einen kompakten Sitz nahe am Körper. So behält man ein sicheres Gleichgewicht auch dann, wenn man in exponierten Bereichen unterwegs ist.

Zugleich verfügt der Vertrail 16 auch über einige Merkmale und Funktionalitäten leichter, reduzierter Alpinrucksäcke: Seine Materialien sind robust und die technischen Features vielseitig. So hat der Backpack an der Vorderseite der Schulterträger eine Reißverschlusstasche für Smartphone oder Energieriegel sowie zwei Holster für Softflask-Trinkflaschen. Auch ein weiteres Holster zum Verstauen kompakter Teleskopstöcke ist hier angebracht. Mehrzweck-Befestigungsriemen und Materialschlaufen bieten außerdem vielseitige Möglichkeiten, um Ausrüstung wie Helm, Pickel oder Steigeisen zu fixieren. Zusätzlich lassen sie sich dazu verwenden, den Stauraum des Vertrail zu komprimieren, sodass auch bei schnellen Bewegungen alles fest sitzt und nichts wackelt oder herumbaumelt. Im Innenfach ist Platz für Trinksysteme bis zu drei Litern Volumen.

Gut gerüstet: Die Schultergurte des Vertrail 16 sind mit Holstern für Trinkflaschen und Teleskopstöcke sowie einer verschließbaren Tasche ausgestattet.
Das sagt Deuter über den Vertrail 16:
„Wir haben unseren schnellsten Mountaineering-Rucksack Vertrail für Alpinistinnen und Alpinisten entwickelt, die sich in den Bergen bei jedem Wetter und in jedem Gelände schnell und leicht bewegen wollen, indem wir Trailrunning-Elemente auf die Anforderungen von Alpinistinnen und Alpinisten abgestimmt haben. Denn genau danach steigt durch das ständig präsente Thema ‚Speed‘ im Bergsport die Nachfrage. Mit diesem wetterfesten Westenrucksack schließen wir eine Lücke in unserer Kollektion und im gesamten Markt.“
Johannes Braun, deuter Product Manager

Pluspunkt Wasserdichtigkeit

Auch die Materialauswahl und Verarbeitung würdigte die ISPO-Award-Jury. Denn der Vertrail 16 ist komplett wasserdicht – das abriebfeste Material (220D PA PLAIN TPU) schützt den Inhalt nicht nur vor Niederschlägen, sondern auch vor Rückenschweiß. Es ist mit getapten und im Heißpressverfahren wasserdicht versiegelten Nähten versehen. Auch die neue Deckelkonstruktion mit Rolltop-Verschluss zur Volumenerweiterung halten die Ausrüstung trocken, sodass man am Berg plötzliche Regenfälle nicht fürchten muss.

Im Hinblick auf die Nachhaltigkeit bewertete die ISPO-Award-Jury positiv, dass das Material des Vertrail PFC-frei ist. Auch das geringe Gewicht von 480 Gramm sowie das minimalistische und klare Design lieferten den Juror*innen Gründe, dem Vertrail 16 den begehrten ISPO Award zu verleihen.  Der Rucksack kommt im Juli 2023 auf den Markt und wird EUR 160,-- kosten.

Das sagt die ISPO Award Jury über den Deuter Vertrail 16:
„Der neue Deuter Rucksack gehörte zu den Favoriten der gesamten Jury. Er sieht urban und modern aus. Außerdem bietet er mit seinen breiten Gurten viel Tragekomfort und hat integrierte Halterungen für alles Wichtige.“
Dr. Martina Wengenmeier, ISPO Award 2022 Jury Member & Editor ISPO.com

Fünf Gründe, warum der Deuter Vertrail 16 die ISPO Award Jury überzeugt hat:

  • Innovatives Tragesystem
  • Wasserdichtigkeit
  • Geringes Gewicht
  • Hoher Tragekomfort
  • Modernes Design

Eckdaten:

Größen: 16 Liter (Unisex)
Farbvariationen: Glacier-Graphite, Graphite-Tin, Turmeric-Teal
Gewicht:  480 g
Im Verkauf ab: Juli 2023
Empfohlener Verkaufspreis: EUR 160,--

Artikel teilen
Sebastian Ring
Autor:
Sebastian Ring

Kommentare