Autor:
Martina Wengenmeir

Beste Sicht bei Sonne, Wolken und Schnee

ISPO Award 2022 Gewinner: Salomon Radium Prime Skibrille

Die Skibrille ist entscheidend, wenn es um beste Sicht und gleichzeitig auch um Schutz geht - egal ob auf der Piste oder im Powder. Salomon bringt zum Winter 2022/23 mit der ISPO Award prämierten Radium Prime eine verlässliche und sichere Begleitung heraus, die vor allem bei wechselhaften Bedingungen ihre Vorzüge ausspielt: riesiges Sichtfeld, hohe Kontraste und eine einfach zu wechselnde magnetische Scheibe.

Manchmal kommt es auf die kleinen Dinge an. Auch bei Salomons Radium Prime Skibrille liegt die Innovation in den Details. Etwa in der magnetischen Scheibe, die einfach gewechselt werden kann, ohne die Handschuhe auszuziehen oder darin, dass die Brille einfach ein super Sichtfeld dank ihrer sphärischen Scheibe hat. All diese Kleinigkeiten summieren sich aber durchwegs positiv auf, wenn es darum geht einen großartigen Tag draußen im Schnee zu haben. Deshalb darf sich die neue Skibrille von Salomon auch ISPO Award Winner 2022 nennen.

Mehr Sicht auch bei wechselnden Wetterverhältnissen

Wer kennt es nicht, je nach Wetter braucht man unterschiedliche Brillengläser, von besonders dunklen, die die Augen vor Schneereflexion schützen bis hin zu solchen, die Kontraste bei schlechter Bodensicht hervorheben, sodass kein Buckel oder Schneehaufen übersehen wird. Dabei schützen alle Salomon-Scheiben vor UV-Strahlung.

Die Radium Prime vom Salomon ist so gebaut, dass die Scheibe leicht gewechselt werden kann. 16 Magnete halten die Scheibe wo sie soll. Dabei sind sie im Rahmen der Skibrille unsichtbar verbaut und können dadurch auch nicht herausfallen. 

Die Scheibe der Brille kann also ganz einfach getauscht werden, sogar ohne die Handschuhe auszuziehen. Bei schlechtem Wetter natürlich ein großer Vorteil, da die Hände so warm bleiben. Auch bei einem Sturz muss die Brille nicht mühsam und langwierig vom Schnee befreit und gesäubert werden - die Scheibe kann einfach abgenommen und getauscht oder geputzt werden.

Im Test sind Salomons Athleten etwa dazu übergegangen, statt die Brille abzusetzen um etwa aufs Handy zu schauen, einfach die Scheibe von der Brille zu nehmen, wodurch die Brille auch nicht beschlägt, wenn sie auf dem nassen Helm oder der nassen Mütze sitzt.

ISPO Award Gewinner 2022: Salomon Radium Prime

Athleten-Liebling Salomon Radium Prime Skibrille

Ebenso wie die ISPO Award Jury durften zahlreiche Athleten aus Salomons Ski-Team die neue Brille eine Saison im Vorfeld testen - in unterschiedlichsten Bedingungen, von verhangenen Tagen im Powder bis hin zu strahlendem Sonnenschein. Das Fazit der Teamfahrer fiel eindeutig aus. „Das ist definitiv meine liebste Skibrille von Salomon bisher“, meint Drew Petersen. 

Und auch Stan Rey kann seinem Team-Kollegen nur beipflichten: „Wenn man sich das überlegt, ist die Skibrille eines der am unterbewertetsten Ausrüstungsgegenstände. Aber eine schlechte Goggle kann dir richtig den Skitag versauen. Über die Radium Prime kann ich aber eigentlich nur Positives sagen, sie ist superbequem und ich liebe, wie einfach es ist, die Scheibe zu wechseln. Selbst mit Handschuhen oder nach einem Sturz.“ Greg Hill und Chris Rubens sind ebenfalls begeistert: „Das ist die beste Brille, die Salomon je gemacht hat.“

Salomons Sigma-Technologie sorgt für mehr Kontraste

Obwohl die Scheibe der Salomon Radium Prime extrem leicht zu wechseln ist, kann man mit der SIMGA PHOTO Scheibe auch ein Brillenglas wählen, das perfekt für alle Bedingungen ist. Die SIGMA Technologie sorgt für verstärkte Kontraste und passt sich an die vorherrschenden Bedingungen und Lichtverhältnisse an. Die photochromatischen Brillengläser der Radium Prime tönen sich bei verstärktem Lichteinfall ein. Lässt die UV-Strahlung nach, so auch die Tönung der Scheibe für beste Sicht auch bei wechselhaften Bedingungen.

So wird der Farbkontrast auf Schnee verbessert und das Auge kann Unebenheiten bei unterschiedlichem Gelände und Wetter einfacher wahrnehmen. Damit sorgt die Brille auch für weniger müde Augen nach einem langen Tag im Schnee und schützt die Augen zuverlässig vor schädlicher UV-Strahlung. Zusätzlich zur eingebauten Ventilation der Brille verhindert eine AntiFog-Beschichtung der Scheibe das Beschlagen von innen.

Die sphärische Scheibe sorgt für ein erweitertes Sichtfeld, denn auch eher periphere Punkte im vertikalen Sichtfeld werden nicht durch den Rahmen verdeckt. Zugleich passt der Rahmen sich unterschiedlichen Gesichtsformen an und auch Brillenträger können ihre normale Brille unter der Salomon Radium Prime anbehalten. Alles in allem tragen all diese vermeintlichen Details zur Funktionalität der Skibrille bei und dazu, einen richtig guten Tag beim Skifahren oder Snowboarden zu haben und machen die Salomon Radium Prime zum verdienten ISPO Award Winner 2022.

Die Radium Prime von Salomon ist in 14 verschiedenen Farbvarianten erhältlich
Das sagt die ISPO Award Jury über die Salomon Radium Prime Skibrille:
„Die Radium Prime ist der unverzichtbare Begleiter bei wechselnden Wetterbedingungen. Dank der perfekt ausbalancierten Magnete ist es möglich, das Glas in Sekundenschnelle sogar mit Handschuhen zu wechseln, ohne dabei sicheren Halt bei Stürzen einzubüßen. Darüber hinaus bietet die Brille ein extra weites Sichtfeld mit absolut ausgezeichnetem Kontrast, sodass dir keine Line oder Hindernis entgeht. Der perfekte Skitag fängt bei den perfekten Goggles an."
Dominic Rasp, Collaborators Club Member & Jury-Mitglied

Fünf Gründe, warum die Salomon Radium Prime Skibrille die ISPO Award Jury überzeugt hat:

  • erweitertes Sichtfeld dank sphärischer Scheibe
  • Skibrille auch für Brillenträger geeignet 
  • einfach zu wechselnde magnetische Scheibe - sogar mit Handschuhen
  • breites, doppelt verstellbares Band gegen Verrutschen
  • weicher dreilagiger Schaumstoff, der sich je nach Gesichtsform anpasst

Eckdaten:

Brillengröße: medium/large
Farbe: in 14 Farbvarianten erhältlich
Verfügbar im Handel ab: November 2022
UVP: ab 220 Euro

Artikel teilen
Autor:
Martina Wengenmeir

Kommentare