Autor:
Martina Wengenmeir

Ortovox und Arc’teryx bringen in Zusammenarbeit neues Lawinen-Airbag-System heraus

ISPO Award 2022 Gewinner: LiTRIC Lawinen-Airbag-System

Im Dienste der alpinen Sicherheit haben sich die beiden Bergsportmarken Ortovox und Arc’teryx zusammengetan. Mit dem LiTRIC ist aus dem außergewöhnlichen Schulterschluss ein neues, elektrisches und leichtes Lawinensicherheitssystem entstanden, das ab Oktober 2022 in den Rucksäcken der beiden Marken zum Einsatz kommt und bereits vorab mit einem ISPO Award 2022 ausgezeichnet wurde.

ISPO Award 2022 Gewinner: LiTRIC Lawinen-Airbag-System

Ortovox & Arc’teryx: Zusammenarbeit zwischen deutschen und kanadischen Bergsportmarken

Wenn die Produktentwickler und Experten von zwei weltweit führenden Bergsportmarken hinsichtlich Sicherheitsausrüstung ihre Köpfe zusammenstecken, kann es nur progressiv werden. Mit einer langlebigen Lithium-Ionen-Batterie und Superkondensatoren betrieben, haben Ortovox und Arc’teryx im Schulterschluss eine eigene neue Lawinenairbag-Technologie entwickelt, die besonders kompakt und leicht ist. Das elektrisch betriebene LiTRIC-System bietet in einer Batterieladung mindestens zwei Auslösungen innerhalb von 60 Stunden. Es wiegt dabei gerade einmal rund 1100 g. „Es war ein ganz besonderer Prozess, mit einer großartigen Marke und einem Mitbewerber wie Arc'teryx zusammenzuarbeiten, um eine gemeinsame Mission voranzutreiben: Mehr Sicherheit am Berg. Das LiTRIC-Airbagsystem ist das Produkt zweier Unternehmen, die darauf spezialisiert sind, hochwertigste Ausrüstung zu entwickeln. Die neue LiTRIC-Technologie setzt einen neuen Maßstab in Sachen Notfallausrüstung“, fasst Stefan Krause, Head of Product bei Ortovox zusammen. 

„Der Schlüssel zu bedeutenden Fortschritten in der Lawinensicherheit liegt in der Zusammenarbeit", ergänzt Gord Rose, Senior Industrial Designer bei Arc'teryx. „Schon bei unserem ersten Treffen mit dem Ortovox Team, in den österreichischen Alpen, war die Begeisterung über das Potenzial der Zusammenarbeit spürbar. Unsere gemeinsame Leidenschaft für das Backcountry-Skifahren, die Berge, die Sicherheit und die Besessenheit, die bestmögliche Ausrüstung zu bauen, übertrafen alle anderen Überlegungen.“

Bei der Zusammenarbeit zwischen Ortovox und Arc’teryx steht die Sicherheit im Backcountry im Fokus

LiTRIC-Airbagsystem: schnell ausgelöst und schnell wieder verpackt

Die LiTRIC-Lawinenairbag-Technologie ist dabei durchdacht bis in die kleinen Details, die für die Ski- und Bergsportgemeinde unterwegs dann die entscheidenden Unterschiede in punkto Lawinensicherheit machen. Davon konnte sich auch die ISPO Award Jury direkt überzeugen. Der höhenverstellbare Auslösegriff ist mit einem 180-Grad-Dreh vor der Fehlauslösung gesichert, lässt sich aber dennoch intuitiv bedienen und im Notfall fix auslösen. 

Ein leistungsstarker Zentrifugalkompressor mit einem kompakten Hochleistungsgebläse inklusive Axialdiffusor füllt den Airbag in vier Sekunden auf. Während eines Lawinenereignisses ist eine kurze Auslösung und schnelle Entfaltung des Airbags essentiell, um den Skifahrer oder Snowboarder mit höherer Wahrscheinlichkeit an der Schneeoberfläche zu halten, wodurch die Verschüttungstiefe reduziert und die Überlebensrate erhöht werden kann. Die Farbe des Luftkissens ist in einem besonders knalligen Orange gehalten, was eine Bergung zusätzlich erleichtern kann, denn es sticht sofort ins Auge. 

Das LiTRIC Airbagsystem besteht aus zwei separaten Materialschichten, die nach Auslösung einfach wieder in die Airbag-Tasche zurückgeschoben werden können - ohne lästiges Falten. Gleichzeitig ist das Verschluss-System eine Neuheit. Egal, wie voll der Rucksack gepackt ist, verhindert es einen Fehlauslösung. 

Und auch die Integration von Beinschlaufe und Hüftgurt um den Rucksack auch im Notfall am Körper zu sichern, wurden neu gedacht: Anstatt von umständlichem Einfädeln am Bauchgurt wird die Konstruktion mit einem Karabiner in einer Extraschlaufe eingehängt und man spart sich die eher unhandliche Hüftschnalle.

Leicht und kompakt: Das LiTRIC-Airbag-System selbst wiegt gerade einmal rund 1100 g

Kälte macht gar nix: Elektrisches Airbag-System mit starkem Akku

Und auch das Akku-System ist gut durchdacht. Die nur 25 g schwere Lithium-Ionen-Batterie ist auf Kälteresistenz ausgelegt und erhält auch bei extremsten Temperaturen den Betrieb zuverlässig ohne Leistungsabfall aufrecht. Die zulässige Betriebstemperatur reicht von -30 bis +45 Grad Celsius. Eine LED-Leuchte an der Rucksackseite zeigt außerdem die Betriebsbereitschaft inklusive Ladezustand. Eine Ladefüllung erlaubt mindestens zwei Auslösungen bei einer Betriebszeit von mindestens 60 Stunden. Somit sind auch Mehrtages-Touren sicher möglich, selbst wenn man unterwegs keine Möglichkeit hat, das Airbagsystem zu laden. Ansonsten lässt sich das System zuhause oder unterwegs einfach mit USB-C laden, was nur rund 25 Minuten dauert. Bei vollem Ladestand im Off-Modus bleibt das LiTRIC-System 30 Tage einsatzbereit.

Und auch sonst hat das elektrische System verschiedene Vorteile. Im Umgang mit Sicherheitsequipment macht Übung wie immer den Meister: Das elektrische System erlaubt dabei zahlreiche Testauslösungen ohne verbundene Zusatzkosten für Kartuschen. Gleichzeitig muss man selbige auch nicht entsorgen, hat kein Wiegen und mehr Raum im Rucksack. Und selbst wenn die meisten Airlines mittlerweile Lawinenrucksäcke kennen: Ganz ohne Kartuschen ist man auf der sicheren Seite und hat keine Reisebeschränkungen zu fürchten. Hergestellt ist das LiTRIC System zu 100 Prozent in Bayern.

Ein LED-Licht zeigt die Einsatzbereitschaft des LiTRIC-Lawinen-Airbagsystems

Lawinenrucksack-Varianten für Freeriden und Skitouren

Je nachdem, ob Freeriden oder Skitour, findet das LiTRIC-System in der kommenden Wintersaison 2022/23 in unterschiedlichen Rucksäcken und Größen Einsatz. Von Ortovox wird es eine Base geben, in die das LiTRIC-System integriert ist und auf die sich einfach mit einem nahezu unsichtbaren Reißverschluss verschiedene Rucksackaufsätze zippen lassen. 

Diese Basis ist in zwei unterschiedlichen Rückenlängen verfügbar und kann durch die unterschiedlichen Aufsätze des Ortovox Avabag LiTRIC Tour in den Größen 30 und 28S sowie 40 und 36S sowohl für Hochtouren als auch Mehrtages-Skitouren verwendet werden. Genauso gut lässt sich die Base aber mit den Ortovox Avabag LiTRIC Freeride Aufsätzen mit 18 und 16S oder 28 und 26S fürs Freeriden verwenden, wo weniger Stauraum im Rucksack benötigt wird, die Modelle aber dennoch genügend Platz für die Sicherheitsausrüstung bieten. Die Größenangaben sind dabei Literangaben, das S steht dabei jeweils für den Aufsatz in kürzerer Rückenlänge.

Zusätzlich ist der Ortovox Avabag LiTRIC Zero als puristisch leichter Lawinen-Airbag-Rucksack für Skitourengeher und Skitourengeherinnen verfügbar, die so leicht wie möglich unterwegs sein, gleichzeitig aber nicht auch ein Airbagsystem verzichten wollen. Das Gewicht des 27 Liter-Rucksacks liegt dabei inklusive des LiTRIC-Systems bei 1970 Gramm. 

Und auch von Arc’teryx wird das LiTRIC-System in Rucksackgrößen von 16, 32 und 42 Liter und optimiert für Skitouren verfügbar sein.

Das neue LiTRIC-Reisverschluss-System schützt vor Fehlauslösung bei vollgepacktem Rucksac
Das sagt die ISPO Award Jury über den LiTRIC Lawinenrucksack von Ortovox und Arc’teryx:
„Elektronische Airbagsysteme werden immer populärer und mit dem neuen LiTRIC-System von Ortovox und Arc’teryx auch immer leichter. Das geringe Gesamtgewicht dieses Lawinenrucksacks und die Möglichkeit, an die Airbag-Einheit mittels Reißverschluss unterschiedliche Rucksackgrößen anzubringen, haben uns als Jury überzeugt.“
Andi Spies, ISPO.com Redakteur & Jury-Mitglied

Fünf Gründe, warum der LiTRIC Lawinenrucksack von Ortovox und Arc’teryx die ISPO Award Jury überzeugt hat:

  • leichtes Gewicht: das LiTRIC System wiegt nur 1080 g
  • innovatives elektrisches System ohne Kartuschen
  • innerhalb von 25 Minuten geladen
  • 2 Auslösungen innerhalb von 60 Stunden möglich und für Mehrtagestouren geeignet
  • gesamte Ortovox Avabag LiTRIC Kollektion ist klimaneutral und PFC-frei in Bayern hergestellt

Eckdaten:

Systemgewicht LiTRIC: ca. 1080 g (exklusive Rucksackgewicht)
Airbagvolumen: 150l
Zulässige Betriebstemperatur: -30 bis 45 Grad Celsius
Produktlebenszeit: 50 Auslösungen

Verfügbar im Handel ab: Oktober 2022
UVP: ab 1100 €

Mehr Informationen zum neuen LiTRIC Airbag-System unter: https://www.litricavalanchesafety.com/

Artikel teilen
Autor:
Martina Wengenmeir

Kommentare