Autor:
Ralf Kerkeling

Ultar-Daunenschlafsack – die leichte & packbare Komfortzone

Turbat gewinnt ISPO Award für Daunenschlafsack Ultar

Die Marke Turbat aus der Ukraine überzeugt mit dem Ultar Daunenschlafsack und einer extrem detailreichen, leichten und wärmenden Lösung für Mikroabenteurer und Reisende.

Gutes Verhältnis von Gewicht, Komfort und Wärmeleistung

Outdoor-Fans sind ständig auf der Suche nach leichter und klein verpackbarer Ausrüstung. Ob für die Backpacking-Radtour oder den mehrtägigen Aufenthalt in den Bergen. Micro-Abenteuer stehen hoch im Kurs. Für alle, die gerne draußen schlafen, gibt es jetzt ein neues Highlight im Hinblick auf Schlafkomfort. Zahlreiche kleine Details haben die ISPO Award Jury, von dem in der Ukraine entwickelten und produzierten Daunenschlafsack überzeugt. „Die Auszeichnung gibt uns viel mehr Selbstvertrauen und bestätigt uns einmal mehr, dass mutige Konzepte zählen. Wir sind nicht nur führend auf dem ukrainischen Outdoormarkt, sondern auch auf dem Weg, uns weiterzuentwickeln und global zu werden. Für uns bedeutet der Preis ein weiteres offenes Tor zur Welt", sagt Marian Striltsiv, Creative Director von Turbat.

Mit der Idee eines Schlafsacks aus dem UL-Segment gehen die ukrainische Outdoormarke Turbat keine großen Kompromisse beim Komfort ein. Dafür sorgt auch eine entsprechend gute Ergonomie. Die verschiedenen Formen, Ausrichtungen und Größen der Daunenzellen, die proportional mit 850FP-Daunen gefüllt sind, sorgen für die nötige Wärmeisolierung entlang des gesamten Schlafsacks und den exponierten Kälte-Bereichen. Der besondere Schnitt trägt somit zu einem besseren Gewichts- und Temperaturgleichgewicht bei. Ein optimierter Wärmeschutz wird demnach durch die unterschiedliche Ausrichtung und Struktur der Daunenzellen erreicht.

Praktischerweise lässt sich das Fußteil des Ultar öffnen.

Regionale und transparente Wertschöpfungskette

Auch in puncto ressourcenschonender und natürlicher Produktionsweisen hat sich die Outdoormarke Gedanken gemacht. So verweist Turbat stolz auf die Verwendung heimischer weißer Gänsedaunen. Durch den direkten Kontakt mit dem Daunenlieferanten hat die Marke volles Vertrauen in die Qualität, die Kontrolle und die ethische Beschaffung. Durch eine kurze Lieferkette werden die Transportwege kurz gehalten. Dadurch werden die Auswirkungen auf die Natur, die mit dem langen Transport von Fertigprodukten und Komponenten über die halbe Welt verbunden sind, reduziert. Zusätzlich liegt der Fokus von Turbat auf einer lokalen Produktion in der Ukraine. Dadurch sollen die lokale und regionale Nähtradition und Fabriken unterstützt werden. „Die Unterstützung der lokalen Wirtschaft und der Arbeitsplätze ist für uns essenziell – wir sehen dies als ein Teil unserer Verantwortung an“, erklärt Marian Striltsiv. Diese Art einer transparenten Lieferkette kann Konsumenten auch in puncto Nachhaltigkeit überzeugen.

Der Schlafsack selbst wurde in erster Linie für Abenteuerreisende, Outdoor-Ausrüstungsfreaks, Tourengeher, UL-Wanderer und Bikepacker konzipiert. In die Entwicklung des Ultar-Schlafsackes flossen auch die Erfahrungen von externen Outdoorfans ein. „Alle unsere Produkte beruhen auf Geschichten von Reisenden“, so Marian Striltsiv. „Das Interessante daran ist, dass einer der Mit-Entwickler und Tester unser B2B-Partner war. Er nimmt den ersten Prototyp mit auf seine einmonatige, abgelegene Kajakexpedition in Alaska. Ziemlich riskant, denn normalerweise benutzt man die Ausrüstung, auf die man sich verlassen kann, lieber an sehr abgelegenen Orten. Als wir uns seine Berichte ansahen, haben wir den Teil mit der Kapuze aktualisiert. Wir glauben fest an eine offene, ehrliche und echte Partnerschaft mit unseren Kunden im B2C- und B2B-Bereich - das war ein Beispiel.“

Durchdachtes Design: der Ultar Schlafsack lässt sich leicht öffnen.

Knallige Farbgebung und stylishes Design

Neben all den funktionalen Aspekten kann der Schlafsack auch mit seinem optischen Produktdesign überzeugen. Charismatisch sicherlich auch der orangene Farbton, der auf Fotos für mögliche Instagram-Posts einen zusätzlichen guten Eindruck erweckt. Der Ein- und Ausstieg in den Schlafsack ist ebenfalls ergonomisch gut gelöst. Der Mumiencharakter und ein zusätzlicher Wärmekragen erhöhen den Komfort. Auch das Platzangebot im Schlafsack ist ausreichend. Ein Top-Feature ist sicherlich die Tatsache, dass die Fußwand separat geöffnet werden kann. So kann man sogar aufstehen, ohne in den Schlafsack hinein- und wieder herausschlüpfen zu müssen. Gut durchdacht.

Mit dem Ultar Schlafsack lassen sich Outdoor-Abenteuer auch beim Schlafen angenehm gestalten.
Das sagt die ISPO Award Jury über den Turbat Ultar:
"Der clevere Verlauf der Reißverschlüsse mit dem praktischen Zusatz, den Schlafsack von den Knien aus separat öffnen zu können, erlaubt es zum Beispiel, vor dem Schlafengehen noch genügend Bewegungsfreiheit zu haben, ohne durch die offenen Stellen zu frieren. Durch das kleine Packmaß lässt er sich auch auf langen Touren gut und platzsparend mitnehmen. Top wärmend, tolle Isolationsleistung bei geringem Gewicht.“  ISPO Award Jury

Diese Features haben die ISPO Award Jury überzeugt:

  • geringes Gewicht
  • Wasserabweisend & wärmend
  • Leichtes Schließen und Öffnen
  • Komprimierung
  • Fußteil kann geöffnet werden

Produktspezifikationen

  • Verfügbar: seit März 2022
  • UVP: 330,00 €
Artikel teilen
Autor:
Ralf Kerkeling