Sebastian Ring
Autor:
Sebastian Ring

Kreuzung von Performance und Verantwortung

ISPO Award 2022 für den Patagonia Alpine Suit

Ein innovativer und ökologisch verantwortungsbewusster Overall für alpines Klettern bei rauen winterlichen Bedingungen: Der Alpine Suit von Patagonia vereint die neueste Membrantechnologie von Gore-Tex mit progressivem Design – Grund genug für die ISPO Award Jury, den Patagonia Alpine Suit mit einem ISPO Award 2022 auszuzeichnen.

Der Patagonia Alpine Suit ist ein neuer Overall für Bergsteiger, der aus umweltfreundlichen Materialien wie Gore-Tex ePE besteht.

Bei ihrer Jurysitzung für die vierte Runde der ISPO Awards 2022 stellte die ISPO Award-Jury fest, dass sich die Sport- und Outdoor-Branche in einer Phase der Veränderung befindet. Verantwortungsbewusste Materialien sind der Schlüssel, um dieser neuen Richtung zu folgen. Und hier kommt der Alpine Suit von Patagonia ins Spiel. Der Overall für Alpinkletterer, der ab Oktober 2023 erhältlich sein wird, besteht aus recycelten Materialien sowie der neuen und umweltfreundlichen Gore-Tex ePE Membran. Doch damit nicht genug: Die Jury würdigte auch einige durchdachte Funktionen, die Kletterern das Leben in den Bergen unter rauen winterlichen Bedingungen erleichtern.  Insgesamt hinterließ der Patagonia Alpine Suit bei der Jury so einen guten Eindruck, dass sie ihn mit einem ISPO Award 2022 auszeichnete.

Der Alpine Suit von Patagonia will den neuesten Stand der Design- und Materialinnovation für engagierte Alpinisten darstellen und ist das jüngste Ergebnis der Partnerschaft des US-Outdoorherstellers mit Gore. Im Laufe der Entwicklung kombinierte Patagonia jahrelange intensive Designexperimente sowie Tests unter den harten winterlichen Kletterbedingungen Schottlands und der Alpen mit der neuesten Membrantechnologie von Gore-Tex.

Die Kapuze hat einen Spiralreißverschluss, der rund um den Kopf führt und das Tragen des Anzugs mit einem Helm erleichtert.

Verantwortungsvolle Performance für umweltbewusste Alpinisten

Der Alpine Suit ist für Winteralpinisten gedacht, die einen geringeren Fußabdruck hinterlassen wollen, und vereint Performance mit verantwortungsvoller Materialauswahl. Seine Wurzeln liegen in der alpinen Kletterethik des Minimalismus, des Stils und der Partnerschaft. Er kombiniert die innovativen Designlösungen von Patagonia zur Reduzierung der Schichten und zur Verbesserung der Bewegungsfreiheit mit der neuesten PFC-freien „extreme and extended“-Materialtechnologie von Gore-Tex. Mit anderen Worten: Der Alpine Suit verkörpert die nächste Generation an Lösungen für Alpinisten von Patagonia und Gore-Tex.

Der Alpine Suit besteht aus 100 % recyceltem Nylon und ist mit 100 % PFC-freiem Gore-Tex ePE ausgestattet, der neuesten wasserdichten und atmungsaktiven Gore-Tex-Materialinnovation, die sehr guten Wetterschutz ohne die schädlichen Perfluorcarbone bietet. Bei allen Materialien werden Bluesign-geprüfte Farbstoffe verwendet. Sie enthalten keine langlebigen Chemikalien, und das verwendete Gore-Tex ePE hinterlässt bei der Produktion einen geringeren CO2-Fußabdruck. Damit zeigt der Overall die Absicht von Patagonia, als verantwortungsbewusstes Unternehmen mit anderen Marken zusammenzuarbeiten, um die Industrie zu einem besseren Verhalten zu bewegen.

Ein weiterer Beweis für das Verantwortungsbewusstsein des Unternehmens ist die sogenannte „Ironclad Guarantee“, die Patagonia schon seit vielen Jahren für alle seine Produkte und damit auch den Alpine Suit anbietet: Wenn ein Kunde mit einem der Produkte nicht zufrieden ist oder eines der Produkte nicht zu seiner Zufriedenheit funktioniert, kann er es an Patagonia zurückschicken und erhält eine Reparatur, einen Ersatz oder eine Rückerstattung. Schäden, die auf Verschleiß zurückzuführen sind, werden gegen eine angemessene Gebühr repariert.

Bewegungsfreiheit durch funktionelle Details

Die vorgeformten Knie- und Ellbogengelenke des Alpine Suit gewährleisten eine uneingeschränkte vertikale Bewegungsfreiheit und sind auf weite Schritte sowie große Reichweite ausgelegt. Die Kapuze mit Spiralreißverschluss ermöglicht es, den Anzug mit oder ohne Helm zu tragen, und die Konstruktion am Fußende lässt die Kombination mit verschiedenen Arten von Schuhen zu, die mit oder ohne Steigeisen getragen werden können. Das alles zusammengefasst macht den Patagonia Alpine Suit zu einem durchdachten Kleidungsstück, das zu Recht einen ISPO Award 2022 gewonnen hat.

Die Fußenden des Patagonia Alpine Suit sind so konzipiert, dass sie zur Kombination mit verschiedenen Arten von Schuhen – mit oder ohne Steigeisen – geeignet sind.
Das sagt die Jury des ISPO Awards über den Patagonia Alpine Suit:
„Zwei Dinge stechen bei diesem Overall für Kletterer heraus. Erstens: der sehr durchdachte Schnitt für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Zweitens: die praktischen Reißverschlüsse am unteren Rücken, mit denen sich der Overall zum Toilettengang öffnen lässt.“ ISPO Award Jury
Das sagt Patagonia über den Alpine Suit:
„Der Alpine Suit vereint das Beste aus dem gemeinsamen Innovationswillen von Patagonia und Gore. Seine Wurzeln liegen in der alpinen Kletterethik des Minimalismus, Stils und der Partnerschaft. Der Alpine Suit kombiniert die fortschrittlichen Designlösungen von Patagonie, um die Zahl der Schichten zu reduzieren und die funktionelle Bewegungsfreiheit für Alpinisten zu verbessern, mit der neuesten PFC-freien ‚extended and extreme‘-Materialtechnologie von Gore-Tex. Mit seinem Zusammenspiel von innovativem Design und neuen Materiallösungen definiert der Alpine Suit verantwortungsvolle Performance für winterliches Alpinklettern neu.“ Linden Mallory, Patagonia Alpine Category

5 Gründe, warum der Patagonia Alpine Suit die ISPO Award Jury überzeugt hat:

  • Umweltfreundliche, 100% PFC-freie Gore-Tex ePE-Membran
  • Innovatives Design
  • Leicht
  • Recycelte Materialien
  • Wasser- und winddicht

Eckdaten:

  • Farbe: Nouveau Grün & Touring Rot
  • Preis: 1.000 €
  • Erhältlich ab Oktober 2023
Artikel teilen
Sebastian Ring
Autor:
Sebastian Ring