Autor:
Ralf Kerkeling

ISPO Award 2022 für MADE Apparel

MADE Apparel – gestalte Deine eigene Outdoor-Bekleidung

Das Ziel von MADE ist es, maßgeschneiderte Ausrüstungen zu entwickeln, mit denen Sie Ihr Bestes geben können. Auf diese Weise schafft die Marke die persönlichste, nachhaltigste und inklusivste Bekleidungslinie in der Outdoor-Branche.

Custom Design mit nachhaltigem Ansatz

Maßgeschneiderte, technische Kleidung, die auf Bestellung angefertigt wird? Kein Problem dank MADE Apparel. Und eine garantiert perfekte Passform, die vom Nutzer selbst entworfen wird, gibt’s obendrauf. Die junge kanadische Marke meistert all diese Herausforderung souverän, wie im Eigentest bestätigt werden konnte. Aber der Reihe nach und das Wichtigste zuerst. Wie funktioniert das MADE?

Custom Design bedeutet im Falle von MADE, dass der Nutzer nicht nur die Farbe, sondern auch die Passform und Features wie Reißverschlüsse, Taschen und Puderquasten selbst bestimmen kann. MADE-Kunden bekommen genau das, was sie sich von ihrer Kleidung wünschen, weil sie selbst die Entscheidungen treffen und nicht irgendein Designer vorab. Keine "Geheimtasche" mehr, die für immer ungenutzt bleibt. Genau diesen Ansatz hat die Jury ausprobiert, ein Produkt vorab bestellt und alle Abläufe getestet. Die Handhabung war einfach, das Ergebnis überzeugend. Somit war der ISPO Award eine klare Sache. Um so mehr freute es die Marke. "Wir haben an MADE als Vision für die Zukunft der Outdoor-Bekleidung gearbeitet. Wir wollten etwas schaffen, das persönlicher, umfassender und nachhaltiger ist als alles andere auf dem Markt. Die ISPO-Auszeichnung ist eine Bestätigung dafür, dass das, was wir tun, Anklang findet, und wir hoffen, ein breiteres Publikum zu erreichen, das sich mit dem, was MADE zu bieten hat, verbindet", sagt Dustin Butcher, Mitbegründer von MADE.

Custom Design mit nachhaltigem Ansatz

Outdoor-Bekleidungsmarken verwenden traditionell einen Größenmix, um eine Kollektion mit Durchschnittsgrößen zu entwickeln, die für ihre Zielgruppe „nah“ genug ist. Der Versuch, allen Größen zu entsprechen, führt oftmals zu Kleidungsstücken, die eigentlich niemandem richtig passen. An dieser Stelle kommt MADE Apparel ins Spiel. Deren Kleidung wird erst auf Bestellung maßgeschneidert und erst dann an den Kunden verschickt. Das bedeutet weniger verschwendete Ressourcen. MADE Apparel stellt nur das her, was der Kunde tatsächlich benötigt, und verwendet zudem recycelte und wiederverwertbare Materialien wie Sympatex und A-Grade-Restbestände von Polartec Neoshell, die sonst auf der Mülldeponie landen würden.

Der Zielgruppe von MADE geht über diejenigen hinaus, denen Kleidung von der Stange einfach nicht passt. "Mit unseren individuellen Passform- und Designoptionen stellen wir die bestmögliche Oberbekleidung für jeden Einzelnen her und sorgen dafür, dass jeder genau das bekommt, was er von seiner Ausrüstung erwartet und braucht", sagt Dustin Butcher. 

Das gesamte System ist onlinebasiert und wird von einer KI unterstützt. Der Prozess ist einfach: Zunächst wird der Nutzer mit einem digitalen Screenshot vermessen. Dann macht sich MADE an die Arbeit und stellt die Ausrüstung des Nutzers zusammen. Anhand der individuellen Daten wird das Kleidungsstück erstellt und dann versandt. MADE ist wirklich eine integrative Marke ohne Größen, Geschlechter und Marktsegmente, nur mit der perfekten Passform und Stilauswahl jedes Einzelnen.

Die maßgeschneiderte Passform von MADE Apparel lässt sich zusätzlich anpassen.

Zahlreiche Vorteile für Händler und Nutzer

Für Outdoor-Enthusiasten, andere Nutzer und Einzelhändler bringt die Art und Weise der Produktion zahlreiche Vorteile mit sich. MADE CEO Dustin Butcher betont, dass ein Qualitätsprodukt, das langlebig ist und genau den Größen- und Funktionsanforderungen des Nutzers entspricht, von Vorteil ist: "Den Einzelhändlern bieten wir eine neue Art der Geschäftsabwicklung ohne Bestandsrisiko und die Möglichkeit, die Bekleidungsbedürfnisse aller Besucher ihres Geschäfts zu erfüllen." Das Versprechen: Jedes Produkt wird speziell auf jeden Einzelnen zugeschnitten, so dass es perfekt passt.

Neben den Markeninhabern und ihrem Design- und Entwicklungsteam waren auch externe Experten an der Entwicklung beteiligt. "Athletenerfahrung und Wissenschaft sind Schlüsselelemente unserer Entwicklung", beschreibt Dustin Butcher den Prozess. "Unser Team von Athleten treibt die Innovation in Sachen Passform, Funktionen und Leistung voran. Und unser internes Team von Designern und Entwicklern lässt sich von der Wissenschaft leiten, um die beste Ausrüstung für jeden einzelnen Nutzer zu entwickeln."

Bei der individuellen Anfertigung können auch Details angegeben und eingearbeitet werden.

Durchdachtes Konzept für große Ambitionen

MADE arbeitet an seinem Ziel, die nachhaltigste Outdoor-Bekleidungsmarke auf dem Markt zu werden. "Unser einzigartiges Made-to-Order-Modell und unser Fokus auf Nachhaltigkeit von Anfang an bringen uns in eine gute Position", sagt Dustin Butcher. "So viele Bemühungen zielen auf ein etwas besseres Material oder eine kleine Verbesserung einer bestimmten Eigenschaft ab. Wir ändern die Art und Weise, wie der gesamte Prozess abläuft, radikal, was zu einer nachhaltigeren Zukunft und einem besseren Erlebnis für alle Beteiligten führt." Das klingt ambitioniert, wird aber mit einem durchdachten Konzept gestützt.

Das Ergebnis der passgenauen Kleidung ist eine hohe Bewegungsfreundlichkeit.
Das sagt die ISPO Award Jury über MADE Apparel:
"MADE macht es möglich, Outdoorbekleidung zu bekommen, die sämtliche Funktionen beinhaltet, die benötigt werden, und keine, die man nicht gebraucht. Der Herangehensweise ist simpel, die Idee dahinter ausgesprochen gut und zeitgemäß: Die Kleidung wird selbst entworfen und dann produziert. Die Online Auswahl- und Messwerkzeuge sind einfach zu bedienen. Die hinzuzufügenden Funktionen werden gut erklärt. Guter nachhaltiger Ansatz."
ISPO Award Jury

Diese Features haben die ISPO Award Jury überzeugt:

  • kundenspezifisches Produktdesign
  • Produktion nur nach Bestellung
  • recycelte Materialien
  • wiederverwertbar
  • leistungsfähige Veredelung

Produktspezifikationen:

  • Verfügbar: seit Oktober 2022
  • UVP: von 535,00 -bis 800,00 €
Artikel teilen
Autor:
Ralf Kerkeling