Sebastian Ring
Autor:
Sebastian Ring

ISPO Award 2022 für die Rab Mythic Ultra Jacket

Warm und leicht dank zukunftsweisender Technologie

Sie hat ein optimales Verhältnis zwischen Gewicht und Wärmeleistung, bietet Bewegungsfreiheit, ist für hochalpine winterliche Abenteuer geeignet, bei denen Alpinistinnen und Eiskletterer von ihrer Daunenjacke Höchstleistung verlangen, und setzt dabei auf eine umweltbewusste Materialwahl: Die neue Mythic Ultra Jacket von Rab hat einen ISPO Award 2022 gewonnen.

Die neue Rab Mythic Ultra Jacket, hier in den Farben Graphene für Herren (links) und Dark Butternut für Damen, überzeugte die ISPO-Awards-Jury mit einem sehr guten Wärme-Gewichts-Verhältnis.

„Bei der Entstehung der Mythic Ultra Jacket waren ausgiebige Forschung und zahlreiche Tests der Schlüssel zum Erfolg – und die Konstruktion, die wir am Ende gefunden haben, hat uns selbst überrascht“, berichtet Gemma Dyer, Product Marketing Manager bei Rab, aus der Entwicklungsphase der neuen Daunenjacke des britischen Outdoor-Herstellers. Deren Kombination aus geringem Gewicht und hoher Wärmespeicherung fand auch den Beifall der Jury des ISPO Awards 2022. Aufgrund des sehr guten Gewichts-Wärme-Verhältnisses und der Passform, die auch bei großer Kälte unter hochalpinen Bedingungen Bewegungsfreiheit ermöglicht, vergaben sie den begehrten Award an die Rab Mythic Ultra Jacket.

Die Jacke ist das neue Rab-Topmodell für Profialpinist*innen, Bergsteiger*innen, Kletterer und Kletterinnen, die eine warme und funktionelle Daunenjacke für das Winter- und Eisklettern oder das Bergsteigen unter kalten Bedingungen benötigen. In der Mythic Ultra Jacket kombiniert Rab die wärmereflektierende TILT-Technologie mit einem Obermaterial aus zu hundert Prozent recyceltem Pertex®-Quantum-Gewebe und einer 900FP-Daunenfüllung. Dank einer Body-Mapping-Boxwall-Konstruktion und durchgesteppten Kammern optimiert die Jacke die Wärmespeicherung am Torso und ermöglicht zugleich eine hohe Bewegungsfreiheit an den Armen. „Wir haben die TILT-Technologie bereits in Schlafsäcken eingesetzt“, führt Gemma Dyer dazu aus. „Aber dies ist das erste Mal, dass wir sie in einer Jacke nutzen. Deshalb haben wir viele Tests mit vielen verschiedenen Kombinationen durchgeführt, um sicherzustellen, dass wir die richtige Konstruktion finden.“ Diese habe die nächstbeste Kombination im Hinblick auf die Wärmeleistung um 44 Prozent übertroffen.

Die Rab Mythic Ultra Jacket ist mit geschlechterspezifischen Schnitten an die ergonomischen Erfordernisse der jeweiligen Körperformen angepasst: Links das Herrenmodell, rechts die Ausführung für Damen, beide in Orion Blue.

TILT steht als Abkürzung für „Thermo Ionic Lining Technology“ (Thermo-Ionen-Futtertechnologie) und bezeichnet eine hitzereflektierende Gewebebehandlung auf der Innenseite des Jackeninnenfutters, die vom Körper abgegebene Wärme zum Körper zurück reflektiert. Während Rab in seinen Mythic-Ultra-Schlafsäcken hierfür eine Titanbeschichtung verwendet, entschied man sich bei der neuen Mythic Ultra Jacket für den Einsatz von Aluminium. Dank der TILT-Behandlung, die lediglich 15 Gramm pro Quadratmeter auf die Waage bringt, kann die Jacke mit einer dünneren Daunenfüllung ausgestattet werden, was Gewicht spart und die Bewegungsfreiheit erhöht – bei gleichbleibendem Wärmeschutz.

Jury-Statement:
„Isolationsjacken für extreme Bedingungen brauchen normalerweise viel Füllung. Das bringt Gewicht und schränkt die Bewegungsfreiheit ein. Hinzu kommt noch der Blasebalg-Effekt. Dafür hat Rab neue Lösungen entwickelt und für ein optimales Gewicht-Wärme-Verhältnis verschiedene Highend-Technologien kombiniert.“
Regina Henkel, Jurymitglied und Redakteurin ISPO.com

Die Testresultate übertrafen die eigenen Erwartungen

In ihren Tests fanden die Rab-Designer heraus, dass das TILT-Gewebe nahe am Körper positioniert werden muss, um die Wärme möglichst effektiv zu reflektieren. Sie ermittelten auch, wo eine körpernahe Boxwall-Konstruktion beziehungsweise durchgesteppte Kammern für mehr Wärme am Oberkörper sowie mehr Bewegungsfreiheit an den Armen sorgen würden. „Wir wussten vorher, dass der Einsatz der TILT-Technologie die thermische Effizienz der Mythic Ultra Jacket verbessern würde,“ erinnert sich Gemma Dyer. „Aber die Kombination der präzisen TILT-Positionierung mit den körpernahen Kammern und den außergewöhnlichen Isolationseigenschaften der Gänsedaune hat unsere Erwartungen übertroffen.“

Die Mythic Ultra Jacket zeigt zudem, dass auch ein extrem technisches Produkt keine Kompromisse in Sachen umweltbewusster Materialwahl eingehen muss. Für das Futter setzt Rab RDS-zertifizierte europäische Gänsedaune mit 900FP ein, die extrem bauschig und mit einer PFC-freien hydrophoben DWR-Beschichtung von Nikwax behandelt ist. Das Außenmaterial besteht aus zu hundert Prozent recyceltem „Pertex Quantum“-Polyamid und ist ebenfalls mit PFC-freier DWR-Imprägnierung beschichtet. Die Mythic Ultra Jacket ist in geschlechterspezifischen Schnitten erhältlich; das Herrenmodell wiegt 537 Gramm in Größe M, das Damenmodell kommt auf 499 Gramm in Größe 10.

„Die Mythic Ultra Jacket ist bei gleicher Wärmeleistung 25 Prozent leichter als unsere Positron Pro sowie 150 Prozent wärmer und zehn Prozent leichter als unsere Neutrino Pro“, resümiert Gemma Dyer. „Sie bietet das beste Wärme-Gewichts-Verhältnis einer Daunenjacke, das wir je hatten.“

Die funktionellen Vorteile der Rab Mythic Ultra Jacket auf einen Blick

  • Gutes Wärme-Gewichts-Verhältnis
  • Hohe Bewegungsfreiheit
  • Geringes Gewicht
  • TILT-Technologie in Kombination mit Offset-Boxwall- und durchgesteppter Kammer-Konstruktion verringert den Wärmeverlust
  • Wasserabweisendes und abriebfestes Außenmaterial
  • Außenmaterial und Innenfutter aus 100 % recyceltem Polyamid mit PFC-freier DWR-Beschichtung
  • Füllung aus RDS-zertifizierter Daune mit PFC-freier DWR-Beschichtung

Aufgrund des geringen Gewichts bei hoher Wärme-Performance punktete die Rab Mythic Ultra Jacket bei der Jury des ISPO Awards in den Kategorien Materialauswahl und Gewicht. Die Jacke eignet sich nach ihrem Urteil sehr gut für den Einsatz bei winterlichen Bergexpeditionen. Die Verwendung von recyceltem Kunststoff brachte eine hohe Wertung in Sachen Nachhaltigkeit. Auch das funktionsorientierte, geradlinige Design gefiel den Juror*innen, die der Rab Mythic Ultra Jacket schließlich den ISPO Award 2022 verliehen.

Die Rab Mythic Ultra Jacket ist ab September/Oktober 2022 in den Größen S bis XXL für Herren und 8 bis 16 für Damen zum Preis von 450 EUR im Handel erhältlich.

Statement Rab:
„Ich denke, dass es Rab schon immer gelungen ist, Produkte mit einem hervorragenden Wärme-Gewichts-Verhältnis zu entwickeln.  Aber wir wussten, dass wir mit der neuen wärmereflektierenden TILT-Technologie noch einen Schritt weitergehen konnten. Es ging nur darum, einen Weg zu finden, alle Ressourcen optimal zu nutzen und sicherzustellen, dass wir die richtige Daunenmenge in der richtigen Konstruktion mit dem TILT-Gewebe verwenden. Dass wir am Ende so gute Resultate erzielen, hätten wir nicht erwartet.“
Gemma Dyer, Rab Product Marketing Manager
Artikel teilen
Sebastian Ring
Autor:
Sebastian Ring
Themen dieses Artikels


Kommentare