Neue Alpina Helme und Brillen speziell für Enduro-Bereich entwickelt

Enduro-Helme und Brillen - Die Mountainbike-Highlights 2021 von Alpina

Zur ISPO Munich 2020 feierte Alpina 40-jähriges Bestehen. Nach wie vor geht die Marke mit der Zeit und hat sich immer wieder neu erfunden. Das beweist Alpina in der Bike-Kollektion 2021: Radhelme und Brillen wurden speziell mit Fokus auf den Enduro-Bereich entlang neuster Erkenntnisse entwickelt und mit innovativen Technologien ausgestattet.

Alpina Mountainbike-Highlights 2021

Mit 40 Jahren verfügt Alpina über viel Erfahrung am Markt. Genug, um zu wissen, dass sich eine Marke ständig neu erfinden muss um innovative Produkte zu entwickeln. In den letzten Jahren durchlief Alpina ein Rebranding um sich zu verjüngen, ohne die Wurzeln der Marke aus den Augen zu verlieren. Fortschrittliche Technologien gepaart mit Trendbewusstsein stehen bei den Produkten im Mittelpunkt, getreu dem Marken-Claim “made to inspire”. Diese Linie ist auch in der Alpina Enduro-Kollektion 2021 mit Helmen und Brillen für unterschiedliche Einsätze auf dem Mountainbike sichtbar.

Die neuen Alpina Enduro-Helme: Comox, Rootage Evo und Roca

Als Halbschalen-Helm ist der Alpina Comox einer, der für fast alles passt. Er sitzt, ist variabel und macht sich gut auf jedem Trail. Als Inmold-Helm mit leichtem und flexiblem Anpassungssystem schmiegt er sich super an den Kopf und schützt perfekt, denn nur ein gut sitzender Helm sorgt beim Aufprall für den bestmöglichen Schutz. Obwohl auf den ersten Blick recht geschlossen anmaßend, lassen die großen Lüftungsöffnungen viel Luft durch und der innere Luftfluss hält den Kopf angenehm frisch. Gleichzeitig sorgt das Schild des Alpina Comox für Schutz vor aufspritzendem Dreck und direkter Sonne.

Alpina Comox: Leichter Allround-Helm mit 310 g Gewicht und 15 Lüftungsöffnungen

Zwischen Halbschalen-Helm und Fullface: Der Alpina Rootage Evo

Beim Alpina Rootage Evo ist irgendetwas anders, als bei allen anderen. Als goldene Mitte zwischen Halbschalen-Helm und Fullface-Helm kombiniert er als Dreiviertel-Helm leichtes Gewicht und gute Belüftung mit zusätzlichem Schutz. Über große Lüftungsöffnungen und das Shield wird frische Luft in den Helm geführt und sorgt für kühlende Luftzirkulation, auch an heißen Tagen. Egal wie anspruchsvoll, steinig oder ruppig der Trail, der Rootage Evo gibt Sicherheit: Für mehr Schutz bei seitlichem Impact sorgen die Ohren aus EPP, einem Material, das auch nach mehrmaligem Aufprall seine Schutzwirkung nicht verliert. Während der Rootage Evo also durch neue Materialien noch härter zu den Elementen ist, sitzt er weich und sicher am Kopf des Riders.

Die Mischung macht’s: Der Alpina Rootage Evo vereint als Dreiviertel-Helm die Leichtigkeit eines Halbschalen-Helms mit zusätzlichem Schutz

Alpina Roca: Fullface-Helm für sicheren Schutz bergab

Für Schutz ohne Kompromisse sorgt der Alpina Roca als Fullface-Helm der Kollektion. Dank leichter Inmold-Bauweise, festem Schild und robustem Kinnbügel gibt der Roca viel Komfort und Sicherheit, auch wenn man einmal unfreiwillig über den Lenker absteigen muss. Zwei verschiedene Helmgrößen mit zwei mitgelieferten Sets an Innenpolstern sorgen dafür, dass der Helm bei jedem Rider gut sitzt. Und der Fidlock-Verschluss hält den Roca beim Shredden, härteren Landungen und ruppigen Trails, aber auch bei Stürzen zuverlässig auf dem Kopf. Strategisch platzierte Lüftungen sorgen für gute Ventilation, damit die Goggle nicht beschlägt und auch auf den schwierigsten Trails guter Durchblick herrscht. Perfekt zum Roca passt die Alpina Scarabeo DH als Goggle.

Geradlinig, scharfkantig, kompromisslos: Der Roca bietet idealen Schutz auf felsigen Pfaden

Brille mit Style-Faktor: die neue Alpina Ram

Ihre Kollektion an Enduro-Helmen ergänzt Alpina in Style - mit passenden Brillen für den Sport. Die Alpina Ram gibt es in einer Version mit Halbrahmen oder Vollrahmen. Aber immer mit großer Scheibe, in der viel Technologie für beste Sicht steckt. Große Brille bedeutet auch großes Gewicht? Nicht, wenn es um die Ram geht: Sie wiegt in der Halbrahmenversion lediglich 25 Gramm. Doch auch die Vollrahmenversion ist mit nur zwei Gramm mehr kaum auf der Nase zu spüren. Aber nicht nur durch ihren Style und das Design sieht man als Träger der Alpina Ram besser aus. Gleiches gilt auch für die Welt, die der Rider durch die Hicon-Scheibe betrachtet. Farben sind satter, Kontraste deutlicher. Dadurch kann das Auge auch länger fokussiert bleiben, aufnehmen, was auf dem Trail passiert. Die Varioflextechnologie von Alpina sorgt bei wechselnden Lichtverhältnissen zusätzlich für bessere Sicht.

Mit Halbrahmen wiegt die Alpina Ram lediglich 25 Gramm. Kaum spürbar, mal abgesehen vom dicken Style-Faktor.

Zum 40. Jubiläum zeigt Alpina außerdem mit der Neuauflage einer Legende, dass Innovation zeitlos ist. Die Swing, der Alpina-Klassiker und die beliebteste Sportbrille der 80er Jahre, ist als 5W1NG in neuem Format zurück. Ganzjährig vielfältig einsetzbar, ob auf dem Rad oder auf der Piste, besticht die 5W1NG mit riesigem Sichtfeld und perfekter Passform, ohne dabei den Spaß aus den Augen zu lassen, für den wir uns alle auf Rad setzen.

Alpina 5WiNG - Die Legende lebt weiter.

Die Brille lässt sich durch ein magnetisches System mit Zusatzscheibe an wechselnde Bedingungen anpassen und sorgt durch ihre kontrastverstärkende Quattroflex-Scheibe und eine schmutz— und wasserabweisende Außenschicht des Glases für optimale Sicht, selbst auf schlammigen Trails. Durch höhenverstellbare Bügel und kaltverformbare Nasenflügel lässt sich die 5W1NG zudem perfekt an jede Nase und jedes Gesicht anpassen. So sitzt sie auch im ruppigen Gelände, wo sie soll.

Mit ihr und dem Rest der neuen Enduro-Kollektion 2021 macht Alpina vor, wie man 40 Jahre als Marke jung und innovativ bleiben kann, ohne sich dabei zu verlieren.

Artikel teilen


Kommentare