7

Fakten über den bluesign STANDARD in der Textilindustrie

LISTICLE | 23.11.2022
Andi Spies
Autor:
Andi Spies

Das Unternehmen aus der Schweiz leistet seit mehr als 20 Jahren einen wichtigen Beitrag zu einer umweltfreundlichen, nachhaltigen und weniger gesundheitsgefährdenden Textilindustrie. Findet man beim Kauf das Bluesign Label am Produkt, kann man sicher sein, dass das neue Kleidungsstück den aktuellen Nachhaltigkeitsstandards für Textilien entspricht. Hier erklären wir, wie das Unternehmen arbeitet und wie Textilhersteller von strengen bluesign STANDARD profitieren.

Als Technologiepartner brachte Bluesign das Thema Nachhaltigkeit in der Textilindustrie bereits vor 21 Jahren auf die ISPO Munich. Seither werden Besucher und Aussteller am Bluesign Messestand für das Problem sensibilisiert und weitergebildet. Auch in diesem Jahr ist Bluesign mit einem Stand in Halle B2.326  auf der Messe vertreten. Am Messestand und bei Vorträgen und Panel Diskussionen im Future Lab und Sustainability Hub (Halle B2) vermitteln Bluesign Experten und Expertinnen aktuelle Inhalte rund um das Thema umweltfreundliche, verantwortungsvolle und nachhaltige Textilproduktion.

Schaut man sich in den Outdoor-Abteilungen der Sportgeschäfte um, fällt auf, dass immer mehr Kleidungsstücke mit einem Hangtag mit  Bluesign Logo (bluesign APPROVED und bluesign PRODUCT) versehen sind. Das ist ein positiver Trend. Warum das so ist, wird deutlich, wenn man sich diese Dienstleistungen des Schweizer Unternehmens genauer anschaut:

1

Was macht Bluesign eigentlich?

Bilder sagen mehr als 1.000 Worte - in diesem Video wird kurz und knapp erklärt, wie die Firma Bluesign arbeitet und Textilhersteller bei der Produktion von nachhaltigen, umweltschonenden und gesundheitlich unbedenklicher Kleidung unterstützt.

2

Sustainable Chemistry

Ohne die Chemieindustrie ist die Herstellung von Funktionskleidung undenkbar. Umso wichtiger ist es, dass Textilien - egal ob für Outdoorsport oder den Alltag - ohne für Mensch und Natur schädliche Substanzen hergestellt werden. Hierzu gilt es Standards und Grenzwerte für Chemikalien zu definieren und regelmäßig zu überprüfen. Bluesign ist seit 2008 eine Firma der SGS-Gruppe. Die SGS ist das weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren. Die bluesign ACADEMY hat den Begriff nachhaltige Chemie definiert und fortschrittliche Methodik für die Bewertung der Verwendung chemischer Substanzen in der Textilproduktion hinter dem neue bluesign TOOL entwickelt.

3

New Tiered Services

Das Messen und kontrollieren von Umweltauswirkungen ist für das Festlegen von Nachhaltigkeitszielen essenziell. Eine nachhaltige textile Lieferkette aufzubauen ist kompliziert und langwierig. Eine zuverlässige Datenerfassung und -überprüfung ist eine schwierige Herausforderung. Durch einen jährlichen Bericht über den Umwelteinfluss ihrer Lieferanten liefern Bluesign Tiered Services den Unternehmen eine grundlegende Bewertung der Gesamtleistung einer Marke und eine detaillierte Analyse der Zulieferer.

Wie diese im Detail funktioniert, erklärt dieses Video:

4

Academy Services

Bei bluesign arbeiten Spezialisten aus unterschiedlichen Disziplinen. Ob Textilingenieure oder Doktoranden, alle verfügen in ihrem Fachgebiet über ein detailliertes Know-how. Es ist nicht nur das wissenschaftliche Fachwissen, was die Kompetenz im bluesign Team ausmacht. Praxiserfahrungen sind ebenfalls ein elementarer Bestandteil. Hierzu zählen vor allem Kontrollen Vorort oder die chemische Bewertung der Produktionsverfahren.

Bluesign Experten aus der technischen Abteilung unterstützen die ACADEMY-Dienste mit wertvollem und aktualisiertem Expertenwissen. Zu den Academy Services zählen die Bereiche:

  • Consultancy in All Fields of Sustainability
  • Sustainability Management and Reporting
  • Product Stewardship
  • Product Carbon Footprint
  • Tailor-made Trainings such as In-House Webinars

Die Services der bluesign Academy richtet sich sowohl an Marken als auch an Produzenten und Zulieferer. Die Schulungen vertiefen das Nachhaltigkeitswissen der Mitarbeiter und schaffen durch eine lösungsorientierte Beratung einen echten Mehrwert.

 

5

Bluesign Cube Portal

Mit dem bluesign CUBE Service können die Produktdesigner und CSR-Manager der Marken abfragen, ob alle Lieferanten ihre Komponenten nachhaltig ohne gefährliche Chemikalien herstellen. Damit haben die Brands einen klaren Überblick über ihre Lieferkette. Bluesign Partner haben so Zugang zu den modernsten Technologien und können dadurch ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern und ihre Textilproduktion transparent und einfach verfolgen. Das bluesign CUBE Portal liefert schnell und aktuell wichtige Informationen zum Chemikalienmanagement. Je mehr Brands diesen Service nutzen, desto größer sind die Mengen von verantwortungsbewusst produzierten Textilien und negative Auswirkungen auf die Umwelt lassen sich effektiv reduzieren.

Alle Features des bluesign CUBE Portals erklärt dieses kurze Video:

6

Das Bluesign Buch: „Made with Bluesign - Enabeling a better future“

Seit über 20 Jahren beschäftigt sich Bluesign mit der Analyse des Themas Nachhaltigkeit. Auf mehr als 180 Seiten schildert Brooke Roberts-Islam, Senior Contributor bei Forbes und Gründer, von Techstyler, einer Plattform für Nachhaltigkeit und Innovation in der Mode- und Textilindustrie, die Entwicklung des Unternehmens. Das Buch erzählt anschaulich, was bisher in Bezug auf eine umweltfreundliche und weniger gesundheitsschädliche Textilproduktion erreicht wurde. Ebenso benennt die Autorin deutlich, welche Nachhaltigkeitsziele es in naher und ferner Zukunft verfolgt werden müssen. Ausführliche Interviews mit führenden Köpfen der Textilindustrie machen das Buch zu einer informativen wie inspirierenden Lektüre. Hier gehts zum online Flippingbook von „Made with Bluesign - Enabeling a better Future“.

Wir freuen uns, den Spirit der OutDoor by ISPO auch 2023 wieder gemeinsam mit euch zu erleben. Save the date: 04. bis 06. Juni im MOC – Event Center Messe München.
7

Bluesign Talks & Panels auf der ISPO Munich 2022

1. Podiumsdiskussion „Enabling a better Future – A Vision for Sustainability

  • Wann: Montag, 28. 11. 22 um 13.00 Uhr
  • Wo: Halle B2, Main Stage
  • Inhalt: Eine Expertenrunde diskutiert und informiert über kritische Entwicklungen, Einschränkungen, Herausforderungen und Chancen der letzten 20 Jahre der Gegenwart und der Zukunft.
  • Mit Antje von Dewitz: CEO von Vaude, Eva Karlsson: CEO von Houdini, Kilian Hochrein: Director of Environmental Affairs bei W.L. Gore & Associates, Kutay Saritosun: Director of Brand Services and Partnerships bei Bluesign.

2. Keynote: Sustainable Chemistry Index – How the textile industry can benefit from it

  • Wann: Mittwoch, 30.11.2022 um 10.00 Uhr
  • Wo: Halle B2, Sustainability Hub
  • Sprecher: Fabian Walda und Daniel Waterkamp
  • Inhalt: Fabian und Daniel skizzieren in ihrem Vortrag die großen Nachhaltigkeitsherausforderungen, mit denen die Textilindustrie heute konfrontiert ist. Sie erklären, wie die Nachhaltigkeitsleistung von Chemikalien, die in der Industrie verwendet werden, positive Auswirkungen haben kann. Werden Rohstoffe verantwortungsbewusst bezogen? Haben die produzierenden Unternehmen Due Diligence und gute Corporate Governance-Praktiken? Welche Auswirkungen hat das chemische Produkt auf nachgelagerte Anwendungen und die Verwendung durch Verbraucher? Die Zusammenarbeit mit mehreren Stakeholdern ist unerlässlich, um Veränderungen voranzutreiben. Die Partnerschaft zwischen Bluesign und SCTI spielt bei dieser Transformation eine wichtige Rolle. All diese Fragen werden die beiden bluesign Academy-Experten in ihrer Keynote beantwortet.
Artikel teilen
Andi Spies
Autor:
Andi Spies