ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Neues Outdoor-Smartphone Land Rover Explore

Nach Testphase mit ISPO Open Innovation: Outdoor-Handy jetzt auf dem Markt

ISPO Open Innovation hat Outdoor-Fans die Möglichkeit gegeben, das Outdoor-Handy Land Rover Explore auf Herz und Nieren zu testen und Feedback an die Entwickler zu senden. Nun ist das Smartphone, das auch bei extremsten Wetterbedingungen einsatzfähig ist, in Deutschland im freien Verkauf erhältlich.

Das Land Rover Explore ist für jeden Outdoor-Einsatz geeignet und bietet exakte GPS-Daten auch abseits der Zivilisation
Das Land Rover Explore ist für jeden Outdoor-Einsatz geeignet und bietet exakte GPS-Daten auch abseits der Zivilisation

Wer gerne draußen unterwegs ist, hat inzwischen einige technische Tools – vom Handy, über GPS-Gerät, Fotokamera und Outdoor-Uhr – dabei. „Schon seit Jahren sind wir mit Leuten aus der Outdoor-Community im Gespräch“, sagt Charlie Henderson, Chief Brand Officer der Bullitt Group, die das Land Rover Explore entwickelt hat. Seit Mai ist das Outdoor-Smartphone im freien Verkauf für 649 Euro (UVP) auf dem deutschen Markt.

Viele Outdoor-Fans – egal ob Mountainbiker, Wanderer, Bergsteiger oder Skitourengeher – hätten immer wieder nach einem Gerät gefragt, das alle technischen Anforderungen in einem Gerät vereinigt.

 

Outdoor-Handy: Vergleich zu normalem Smartphone

„Wir haben das Land Rover Explore von Anfang an als Outdoor-Smartphone entwickelt“, sagt Henderson. Im Vergleich zu einem normalen Smartphone habe es beispielsweise ein widerstandsfähigeres Gehäuse, einen Bildschirm, der auch im strömenden Regen oder mit Handschuhen bedient werden könne und einen sehr leistungsfähigen Akku mit Zusatzpack.

Damit das Outdoor-Handy wirklich den unterschiedlichsten Anforderungen „im Außeneinsatz“ genügt, wurde es schon während der Entwicklung ständig getestet: „Unser Team besteht aus so vielen Leuten, die diesen Outdoor-Lifestyle leben, von Trailrunnern, über Radsportler, bis hin zu absoluten Schneesport-Fans. Die sind draußen, wann immer sie können“, sagt der Chief Brand Officer.

Das Land Rover Explore mit Zusatzakku-Pack, Schutzhülle und Karabiner
Das Land Rover Explore mit Zusatzakku-Pack, Schutzhülle und Karabiner

Der Outdoor-Fokus zeigt sich sowohl in der Hard- als auch in der Software des Land Rover Explore. Hier ein Überblick:

Landrover Explore: Smartphone für Outdoor-Fans

Überblick zur Hardware des Land Rover Explore

  • Handy ist äußerst stabil und geht auch nicht kaputt, wenn es auf Steine oder Felsen fällt
  • Keine Funktionseinschränkungen bei extremen Temperaturen
  • Das Land Rover Explore ist wasserdicht
  • Bildschirm lässt sich mit Handschuhen und im Regen bedienen
  • Bildschirm lässt sich auch bei direkter Sonneneinstrahlung ablesen
  • Sehr langlebiger Akku und zusätzlicher Akkupack, der sich an das Handy klippen lässt
  • Zwei GPS-Systeme: Ein präziseres, welches eine größere Antenne nutzt (identisch zu GPS-Geräten); ein schnelleres für den Stadteinsatz (analog zu anderen Handys)
  • Nachtsicht-Modus: Rotes Bildschirmlicht hilft bei der gleichzeitigen Betrachtung der Umgebung und des Displays
  • Hochwertige Kamera
  • Zusätzliche Schutzhülle und Karabiner

Software: Apps, Dashboard und Kartenmaterial

  • Dashboard: eine Art digitale Infotafel mit personalisierten Daten: Beispielsweise Wetter an verschiedenen Orten, Schneehöhe, Null-Grad-Grenze, Gezeiten, Wassertemperatur, Windstärke, letzter Schneefall etc.
  • Der Explore Hub sortiert Apps für Outdoor-Fans vor und schlägt immer wieder neue Apps vor
  • ViewRanger App bietet Zugriff auf detailliertes topographisches Kartenmaterial mit zusätzlicher Augmented-Reality-Ansicht
  • Alle regulären Funktionen eines Android-Handys

Preis des Outdoor-Handys ohne Vertrag

Ziel sei es bei der Entwicklung zudem gewesen, erzählt Henderson, dass das Handy auch im Alltag funktioniert und gerne genutzt wird. Deshalb habe man auf ein elegantes Design Wert gelegt. Gleichzeitig lassen sich zwei SIM-Karten einlegen. So lässt sich das Smartphone beispielsweise in den USA und in Europa nutzen, ohne die SIM-Karte tauschen zu müssen. Das Land Rover Explore kostet 649 Euro und ist unabhängig von einem Vertrag erhältlich.

Mit dem Land Rover Explore sollen aber nicht nur Outdoor-Profis angesprochen werden, sondern jeder, der gerne rausgeht, denn das Outdoor-Smartphone „kann Sicherheit geben“, sagt der Chief Brand Officer. Beispielsweise ändert sich in den Alpen oder auch in Großbritannien das Wetter manchmal binnen Minuten, das Land Rover Explore helfe bei der Orientierung dann enorm.

Über das Open Innovation Projekt von ISPO wurde das Land Rover Explore gratis für drei bis vier Wochen zum Testen angeboten. Die zehn aktivsten Testpersonen durften das Handy behalten.

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com
Themen dieses Artikels




Innovation
Neue Trends, von der Entstehung bis zum Endverbraucher – was das Sport Business in der Zukunft bewegen wird, lesen Sie hier.


Kommentare