ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Product Leadership Brand BLACKYAK entwickelt neue Outdoor-Produktkategorie

Komfort, Thermoregulation und Wetterschutz vereint: die neue MIDSHELL™ Kategorie

Eine neue Produktkategorie im Outdoorbekleidungsmarkt? Schon seit Jahren hat sich hier nichts mehr getan. Das ändert sich jetzt. BLACKYAK hat eine neue Kategorie für Outdoorbekleidung entwickelt: MIDSHELL™. Das Material soll höchste Atmungsaktivität bei gleichzeitig bestem Wetterschutz garantieren. Zusammen mit weiteren Innovationen, wie der BARRIER TECHNOLOGY®, Stretch-Einsätzen bei Daunenjacken oder einer neuen Klettverschluss-Technologie, soll BLACKYAKS Status als Product Leadership Brand unterstrichen werden.

Jost Kobusch fühlt sich in extremen Gelände, bei extremen Temperaturen wohl
Jost Kobusch fühlt sich in extremen Gelände, bei extremen Temperaturen wohl

„Wir bei BLACKYAK schauen uns an, welche ,Probleme’ es bei Outdoorbekleidung gibt“, sagt Maximilian Nortz, Managing Director International Business, „und überlegen uns dann, wie wir es anders machen, oder verbessern können.“ Es gibt „noch viel Innovationspotential“, ist Nortz überzeugt.

Ein Beweis für diesen innovativen Ansatz ist für ihn in diesem Jahr unter anderem die neue MIDSHELL™-Kategorie von BLACKYAK. Diese soll den Komfort und die thermoregulierenden Eigenschaften eines Mid-Layers mit der Schutzfunktion einer Hardshell-Jacke bzw. -Hose kombinieren. „Einen so guten Wetterschutz bei gleichzeitig bestem Komfort und bester Atmungsaktivität gibt es bei keinem anderen Produkt“, ist Maximilian Nortz überzeugt.

BLACKYAK stellt für die Wintersaison 2018/19 zwei 3-Lagen-Jacken und eine -Hose in der neuen MIDSHELL™-Kategorie vor: Hariana Jacket und Hariana Pants und die Modicana Jacket. Die Hariana-Serie verwendet ein 3L-Laminat von Gore. Hauptprodukttester waren die Bergsteiger Jost Kobusch und Adam Bielecki.

Kobusch hat sich auch einen Namen gemacht, weil er als bisher jüngster Deutscher auf dem Gipfel des Annapurna stand und eine Vorliebe für Winterexpeditionen hat. Dabei werden die BLACKYAK-Materialien zwangsläufig unter den extremsten Bedingungen getestet.

BLACKYAK mit innovativen Entwicklungen

Das Ziel von BLACKYAK ist es, im Outdoormarkt Akzente zu setzen, mit eigenen Neuentwicklungen, dem Einsatz neuer Materialien, oder innovativen Details. Neben der neuen MIDSHELL™-Kategorie gehören dazu 2018/2019:

  • BARRIER TECHNOLOGY®: Die Konstruktion an Ärmeln, Bund und Kragen verhindert, dass sich Feuchtigkeit von außen nach innen in die Jacke saugen kann.
  • Neue Klettverschlüsse sollen Pilling (Knötchen- und Fusselbildung bei Stoffen) verhindern. „Angel-Wing“-Form sorgt zudem dafür, dass sich Armbündchen schließen.
  • Stretch-Einsätze bei Daunenjacken: Die Niata-Jacket ist die erste Daunenjacke mit Stretch-Panels im Schulterbereich. Diese passen sich ergonomisch an die Bewegung von Outdoor-Sportlern an. Ein Wärmeverlust durch die Kompression von Daunenkammern wird vermieden.
  • GORE® STRETCH TECHNOLOGY wird nur von ausgewählten Brands eingesetzt. Die neue Technologie ist in bewegungsrelevanten Bereichen der Brangus Jacket und Pants verarbeitet, um Bewegungsfreiheit zu maximieren.
MIDSHELL™ kombiniert thermoregulierende Eigenschaften eines Mid-Layers mit der Schutzfunktion einer Hardshell-Jacke
MIDSHELL™ kombiniert die thermoregulierenden Eigenschaften eines Mid-Layers mit der Schutzfunktion einer Hardshell-Jacke

BLACKYAK in enger Zusammenarbeit mit Händlern, Vertrieb und Materialpartnern

An manchen Technologien tüftele BLACKYAK jahrelang, sagt Maximilian Nortz. Man probiere neue Materialien aus, verwerfe sie wieder, oder bringe sie zur Marktreife. Nortz: „Unser Ziel ist es natürlich, in jedem Jahr etwas Neues präsentieren zu können und bisher funktioniert das sehr gut.“

Beim Entwicklungsprozess spiele auch die gute Zusammenarbeit mit Materialpartnern wie Gore-Tex, Polartec oder Cordura, den Athleten Kobusch und Bielecki, den Vertriebspartnern und dem Handel eine wichtige Rolle.

Alle Kollektionen seien für extreme Einsätze auf Expeditionen entwickelt, funktionierten aber auch beim alltäglichen Sport und in einer urbanen Umgebung – „sowohl technisch als auch vom Style“. Auch das ist Nortz wichtig zu betonen.

Die Designs von BLACKYAK seien sehr reduziert und dennoch individuell, um auch im urbanen Umfeld zu funktionieren. Nortz: „Wie die Produkte eingesetzt werden, entscheidet letztendlich der Endverbraucher.“

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com






Kommentare