Bildcredit:
Messe München GmbH
Bildcredit:
Messe München GmbH
OutDoor by ISPO/31.05.2024

OutDoor 2024: Die Highlights am Dienstag

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um die Bewertungsfunktion zu aktivieren!

Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn eine entsprechende Zustimmung erteilt wurde. Bitte lesen Sie die Details und akzeptieren Sie den Service, um die Bewertungsfunktion zu aktivieren.

Bewerten
Merken

Bedachte Atemübungen mit Chase Tucker am Morgen, und abends aus der Puste beim Tanzen auf der VAUDE Sustainability Party. Das rahmt den zweiten Tag der OutDoor ein, der wieder mit spannenden Highlights gefüllt war und vor allem im Bereich Nachhaltigkeit wertvolle Insights und Denkanstöße lieferte – ganz gemäß dem Fokus des Tages:  Think Sustainable! Your Planet – If you love nature, you have to protect it. 

Entdecke mit uns die Highlights des ersten Tages:

💚 Planet: Think Sustainable 💚

Klimapositiv durch Kreislaufwirtschaft?

Ein Fokusthema in der Speakers Corner der EOG heißt Circularity – Kreislaufwirtschaft. Mit der Frage „How circular are we?“ warb David Quass von der VF Cooperation bereits am Montag auf emotionale Weise für Zirkularität und betonte die Notwendigkeit handfester Messsysteme. Warum? Weil die Textilbranche noch immer einen Großteil der weltweiten Emissionen verursacht. Dass trotzdem jährlich 119 Tonnen neue Textilien produziert werden, beweist: Recycling ist und bleibt ein vielversprechender Hebel im Kampf gegen die hohen Emissionen.

Martha Willis vom Textilrecycling-Projekt Accelarating Circularity präsentiert heute konkrete Ergebnisse und Learnings: In den vergangenen Jahren recycelte das Nonprofit-Unternehmen 72 Tonnen Textilien in der EU und den USA. Heraus kamen 27,5 Tonnen recyceltes Material: Garne und Stoffe aus Baumwolle und Polyester, die allen Branchenstandards standhalten, und zum Beispiel in die Produktion von YKK fließen.

Die größten Herausforderungen liegen laut Martha in der Vorbereitung: Die Analyse und Sortierung der zu recycelnden Materialien braucht Zeit. Auch die Logistik in der EU ist kompliziert und will gut und früh geplant sein. Außerdem berichtet sie von viel Überzeugungsarbeit, weil recycelte Materialien immer noch als qualitativ minderwertig gelten – zu Unrecht! Im kürzlich veröffentlichen Playbook teilt Accelarating Circularity alle Insights und Daten, um die positiven Auswirkungen von Textilrecycling besser zu verstehen. Mitstreitende willkommen!

„Es reicht nicht mehr aus, nur nachhaltig zu sein.“

Neben Kaffee und Brezeln startete die European Outdoor Group mit spannenden Updates in den Tag:

Sporting Insights und die EOG machen gemeinsame Sache, mit dem Ziel, ein Data Ecosystem für den Outdoor-Sektor zu schaffen. Dafür gibt es zwei verschiedene Reports. Neben dem bereits etablierten State of Trade Report, der Aufschluss über die Gesamtverkäufe in ganz Europa gibt, wurde 2024 der Outdoor Market Intelligence Service eingeführt. Dieser bezieht Daten von Händler*innen und Brands, um Einblicke in den Outdoor-Markt zu erhalten und Marktbewegungen zu beobachten. Die ersten interessanten Insights: Obwohl die Preise von Q1 2019 zu Q1 2024 um 41 % anstiegen und die Quantität um 19 % sank, stieg der Marktwert um 9 % an.

Der Impact Accelerator Fund (for Climate) ist ein gemeinschaftlicher Fonds, um Dekarbonisierungsprojekte und Klimaschutzmaßnahmen in Lieferketten der Outdoor-Industrie zu unterstützen. Ziel ist es, Treibhaus-Emissionen zu senken und die Nutzung erneuerbarer Energien zu steigern. Die Initiative kann bereits erste Erfolge verzeichnen, arbeitet beispielsweise an der Verbesserung des Zugangs zu erneuerbaren Energien in Taiwan, einem wichtigen Produktionsstandort der Industrie.

Sei mit deiner Brand dabei und save the Planet!

Der European Outdoor Summit, das Treffen der Führungskräfte der Outdoor-Branche, wird im September 2024 in Cambridge stattfinden. Nutze den European Outdoor Summit, um dein Standing in der Branche zu vertiefen.

Green Claims im Fokus: So tappen Brands nicht in die Falle

Dr. Katja Middelhoff, Dr. Diana Born und Dr. Marc Herz betrachten Green Claims (Werbeversprechen mit Nachhaltigkeit) aus Marken- und Marketing-Perspektive, ebenso aus wissenschaftlicher und rechtlicher Sicht. Ihre Diskussion dreht sich um die Frage, was Unternehmen tun können, um Greenwashing-Risiken zu vermeiden. Ihr Appell an Brands: Vorsicht mit generischen „Unser Produkt ist klimaneutral”-Versprechen! Green Claims müssen inhaltlich safe, die „Versprechen” transparent und nachvollziehbar sein, ansonsten drohen Strafen und Vertrauensverlust. Die aktuelle Rechts- und Faktenlage in Deutschland wird ebenso beleuchtet wie die regulatorischen Entwicklungen auf EU-Ebene (u. a. die Empowering Consumers Directive und die Green Claims Directive).

💡 Product: Think New 💡

Bildcredit:
Messe München GmbH

Run & Trail Summit 2024

Am zweiten Messetag stand auch wieder der Runner’s World Run & Trail Summit als bekannter und beliebter Trendgipfel im Trailrunning und Lauf-Bereich auf dem Programm. Neben den Innovationen des ISPO Awards im redaktionellen Themenfeld Running diskutierten und präsentierten unterschiedliche Brands und Expert*innen auf der Orange Stage Einblicke aus ihrer Marken-, Athlet*innen- oder Event-Perspektive. Stefan Brunner stellt die Vorreiterrolle der Laufbranche im gesamten Sportmarkt dar, um den Stein ins Rollen zu bringen und die Branche zu verändern. Ebenso werden Trends im Trailschuh-Bereich vorgestellt und diskutiert, und von Circana Research eine Brücke zum Lifestyle-Segment geschlagen. Trailrunnerinnen Ida-Sophie Hegemann und Kimi Schreiber sprechen über ihre Sponsoren, EM, WM und andere Projekte, aber auch über ihren gemeinsamen Podcast. Und natürlich spielen Event-Serien eine Rolle. Dabei werden unter anderem die Herausforderung, Communitys und Elite-Athlet*innen zusammenzubringen, diskutiert, ebenso wie die Chancen, die nationale Rennserien auf einem Einstiegslevel in die professionelle Trailrunning Szene bieten.

🤝 People: Think Together 🤝

Bildcredit:
Messe München GmbH

Ready, set, run – neue Road Running League geht an den Start

Mit der Zukunft des Laufens im Sinn wurde im Rahmen des Runner’s World Run & Trail Summit auch der Startschuss für eine brandneue Road Running League vorgestellt. Jos Hermens, Athleten-Manager, Renn-Organisator und ehemaliger Olympia-Athlet, und Start-up Gründer Marcel Muenster sprachen auf der Bühne über ein neues internationales und einzigartiges Straßenrenn-Format, das Storytelling über globale Athlet*innen mit innovativer Technologie, Nachhaltigkeit und Community koppelt. Dabei wollen die beiden auch die riesige weltweite Zahl an Hobby-Läufer*innen ansprechen. 

Jos Hermens, der unter anderem mit Eliud Kipchoge an der 1:59 Challenge gearbeitet hat, fasst das Ziel des Event-Formats ganz einfach zusammen: „Wir wollen die Leute ein bisschen süchtig nach dem Laufgefühl machen.“ Geplant ist eine weltweite inklusive Liga mit Event-Locations, die sowohl Laufanfänger*innen als auch Elite-Sportler*innen einen gemeinsamen Anreiz gibt, zum Laufen auf die Straße zu gehen. 

Die ersten konkreten Events und Daten der Serie sollen im Herbst veröffentlicht werden, also stay tuned.

Running towards Freedom with Nasim Eshqi – Gewinnerin des 21st Century Adventurer Awards

Halt dein Popcorn fest und Trommelwirbel! Nasim Eshqi hat es geschafft: Die Kletterin und Menschenrechtsaktivistin ist die Gewinnerin des 21st Century Adventurer Awards. Schon während der gesamten Messe wurden im OutDoor Cinema powered by EOFT die inspirierenden Filme der European Outdoor Filmtour (EOFT) sowie der Ocean Film Tour gezeigt.

Die Kletterin aus dem Iran setzte sich gegen ihre Mitstreiter Alpinist Simone Moro und Segler sowie Klimaaktivist Boris Herrmann durch. Und das ist kein Wunder: Nasim ist eine inspirierende und außergewöhnliche Frau, die sich für die Rechte der Unterdrückten und für Frauen im Iran und weltweit einsetzt. Zu Recht wurde sie für ihren Film Climbing Iran“ ausgezeichnet. Ihre bewegende Dankesrede beendet sie mit we will run towards freedom together“ und das sollten wir uns in der momentanen politischen Lage definitiv zu Herzen nehmen.

SPREAD THE MESSAGE!

Frauenrechte, Nachhaltigkeit und Diversity: Bergsport-Heroes inspirieren auf der Bühne der OutDoor! Beim „Sports for Impact Athletes Talk” erforschen Nasim Eshqi, Kimi Schreiber und Chase Tucker den Einfluss von Sportler*innen auf soziale und ökologische Herausforderungen. Der gemeinsame Consent ist klar: Menschen zusammenbringen, die ihre Stimme erheben, ihr Wissen austauschen und vor allem: einander zuhören. „Der wichtigste Teil ist Bildung. Das war Teil meiner Freiheit”, inspiriert Nasim und Kimi stimmt ihr zu und macht deutlich, warum der Athletes Talk für sie von großer Bedeutung ist: „Was wir jetzt tun, geht in die richtige Richtung, wir bringen hier einen Dialog über wichtige Themen in Gang. Ich könnte Nasim zum Beispiel stundenlang zuhören, das genau ist Lernen und Bildung.” Es reicht natürlich nicht aus, dass Athlet*innen über Probleme zu sprechen, wir, die gesamte Outdoor-Community – Brands, Sportler*innen, Pionier*innen, müssen auch über Lösungen sprechen. Und: „Wir sollten das öfter tun”, appelliert Kimi Schreiber.

„The key to success is changing your breathing”

Du bist gestresst? Dann atme doch einfach mal tief durch, oder? Nein, bitte nicht: Breathe less und breathe light! Das betont Chase Tucker, alias Chase Mountains, bei seiner Performance & Breathing Masterclass. Der Gesundheitscoach und Personal Trainer zeigt dem Publikum des zweiten Messetages, wie die richtige Atmung nicht nur die Gesundheit verbessern, sondern auch die Performance auf dem Berg, sei es beim Wandern, Klettern oder Skifahren optimieren kann: Von theoretischen Einblicken zur Veränderung der Blutchemie durch die Atmung, über eine gemeinsame praktische Übung, bis hin zu Tipps und Take Aways, um die eigene Atmung zu verbessern. Langsames, leichtes und regelmäßiges Atmen ist der Schlüssel. Und wie man das übt? Keine Sorge, die Tipps haben wir natürlich mitgenommen:

  1. Tägliche Atemübungen
  2. Mouthtaping zum Schlafen
  3. Regelmäßge BOLT Tests
  4. Zwerchfellatmung
  5. Immer durch die Nase atmen

Chase: „Do these 5 things regularly and you will improve your life dramatically and live longer.”

Auch an Tag 2 steppt der Bär

Bier, Cocktails, leckeres Essen, coole Beats vom Live-DJ, lockere Stimmung und beste Laune – klingt nach Urlaub, ist auf der VAUDE Sustainability Party auf der OutDoor 2024 aber nur der krönende Abschluss für einen gelungenen Messetag. Nach einem Tag mit bestem Wetter und heiterem Sonnenschein schließt die Outdoor-Community an die Stimmung des Vortags an und feiert gemeinsam mit VAUDE „50 Years of Mountain Spirit“.