7

Days, 7 Good News: Unsere sportliche Wunschliste für 2022

LISTICLE | 05.01.2022
7 Tage, 7 gute Nachrichten: ein heldenhafter Sieg bei der Tour-de-France, eine Kopfwäsche für die Badekappen-Ignoranten und ein Fußballverein, der sich gegen Rassismus einsetzt.
Autor:
Antonia Wille

Wir finden: Hin und wieder braucht es gute News. Vor allem aus dem Sport. In unseren Good News servieren wir dir jede Woche sieben Nachrichten, die unser – und hoffentlich auch dein – Sportlerherz höher schlagen lassen. Weil die News Spaß machen. Zukunftsweisend sind. Weil sie neue Tendenzen zeigen. Weil sie eine Prise Absurdität in einer viel zu ernsten Welt streuen. Oder weil sie einfach nur Freude bringen. Hauptsache gute Laune, das ist unser Motto in diesem News-Format. Und wir legen auch gleich los. Zu Jahresbeginn mit einer Wunschliste – das sollen unsere Top-Sportler*innen und Top-Ereignisse 2022 werden.

1

Zieh, Noriaki, zieh!

Wir wollen ihn noch einmal vor aller Welt fliegen sehen! Noriaki Kasai, der gefühlt schon neben Gert Fröbe in „Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten“ mitgespielt hat, und tatsächlich unfassbare acht Mal bei Olympischen Spielen für Japan beim Skispringen dabei war. Er wäre unser Wunschstarter für Olympia in Peking. Okay, im Jahr 2021 war der Wurm drin, mit einem desaströsen 22. Platz bei den japanischen Skisprungmeisterschaften als Tiefpunkt. Aber einmal noch bei Olympia in Peking den konzentrierten Blick vor dem Absprung, dann das „ziehhhhh“ des Publikums hören, und am Ende das ansteckende Lächeln von Noriaki nach der Landung sehen, das wär’s!

2

Diese Vogel kann fliegen

Diese Vogel kann fliegen – und wie: Sarah Vogel ist amtierende Junioren-Europameisterin im Stabhochsprung. Weil sie so vielversprechend ist, wurde Vogel im Dezember zur Juniorsportlerin des Jahres gewählt. Im kommenden Juli könnte vielleicht ihr erster Auftritt auf der großen Stabhochsprungbühne gelingen. Dann ist die Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Oregon. Bisher stehen 4,30 Meter bei Vogel als Bestmarke – wir sind ganz sicher, du kannst noch viel höher fliegen!

3

Fahrradtour durch Kopenhagen

Macht es euch gemütlich, liebe Tour-de-France-Starter. Hier ein Blick auf die Ostsee, dort ein Eis. Natürlich mit Guffa, dem leckeren süßen Schaum, der jedes dänische Eis ziert. Wir wüssten schon, wie wir uns bei der ersten Etappe der Tour de France verhalten würden… Aber gut, vermutlich wird die erste Etappe das übliche Rennen im Superspeed. Schön aber, dass es erstmals in Dänemark losgeht. Und toll, dass es in Kopenhagen ist – dann wird die stilbildende Fahrradfreundlichkeit der dänischen Hauptstadt aller Welt präsentiert.

4

Jule trifft „Rafa“

Jule trifft „Rafa“ – das wäre für uns die Tennisnachricht des Jahres. Jule Niemeier, lange von Verletzungen gequälter Jungstar des deutschen Tennis, will nämlich in 2022 den nächsten großen Schritt ihrer Karriere machen. Das könnte der Einzug in die Top-100 der Damen-Weltrangliste sein. Und womöglich auch für die 22-Jährige der Einzug ins Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers. Dort würden dann die Chancen für die Dortmunderin gutstehen, ihr Idol Rafael „Rafa“ Nadal zu treffen. „Ich mag es, wie er spielt, wie er seine Vorhand zieht, wie er fightet, sein ganzer Spirit“, sagte sie dem „Tennis Magazin“. Streng dich an, Jule, dann schaffst du es!

5

And the Winner is…

And the Winner is… eine Frau, ein Mann, ein früherer Profi oder der Buchhalter eines Amateurclubs. Egal. Hauptsache die neue Präsidentin oder der neue Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) schafft nach der Wahl im März endlich das, was alle Vorgänger erbärmlich vergeigt haben: Den beliebtesten Sport der Deutschen als fröhliches Gemeinschaftsereignis zu repräsentieren, in dem Kinder und Erwachsene die beste Zeit ihres Lebens haben können.

6

Dennis, zieh‘ durch

Er stand bei deutschen Basketballfans früher ewig im Schatten von Dirk Nowitzki. Jetzt hat sich Dennis Schröder freigeschwommen und müsste allmählich mal so richtig durchziehen in der NBA. Wir wünschen uns packende Playoffs und vielleicht sogar ein NBA-Finale. Und falls es in den USA doch nichts wird, könnte Dennis ja Richtung Braunschweig zurückkehren. Seine Basketball-Löwen, wo er inzwischen Alleingesellschafter ist, sind ja noch ein Stück vom Ziel der Top 5 in Deutschland entfernt. Wenn Schröder aber zurückkehrt, wären sicher ganz andere Platzierungen möglich.

7

Alle Töchter zum Ringen

Ein fulminantes Plädoyer fürs Ringen hat die Olympiasiegerin Aline Rotter-Focken auf der ZDF-Sport-Gala in Baden-Baden gehalten. Auf die Frage, warum Töchter die Sportart ausüben sollten, antwortete die werdende Mama: „Es ist eine harte Sportart, die sehr, sehr viel lehrt. Aber auch die fairste, die es gibt auf der Welt. Bei uns ist alles verboten, was den Gegner verletzt. Und wir sind die Kampfsportart, die sich gegenseitig besiegt, und sich danach sofort in den Armen liegt.“ Auch wenn sie selbst ihre Sport-Karriere an den Nagel gehängt hat, so eine tolle Werbung wünschen wir uns für ganz viele weitere Disziplinen!

Artikel teilen
Autor:
Antonia Wille

Kommentare