ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Der letzte Tag

ISPO Munich 2022: Das waren die Highlights am Mittwoch

Der Abschlusstag der ISPO Munich steht ganz im Zeichen des Future Labs: Hier geht es um weibliche Erfolgsgeschichten, nachhaltige Sportartikelproduktion und darum, wie Consumer Experts wirklich ticken. Die Highlights des Messe-Mittwochs.

Speakerinnen beim Female Empowerment Talk 

Female Empowerment – Frauen schreiben Erfolgsgeschichten

Auf der Main Stage des Future Labs ging es am Vormittag um feminine Erfolgsgeschichten. Die Initiative Frauen Verbinden lud dazu Macherinnen ein, deren Hintergründe unterschiedlicher kaum sein konnten:

Die Schwedin Vibeke Sefland erklomm bereits die jeweils höchsten Gipfel aller Kontinente. Noch inspirierender sind jedoch ihre Entwicklungshilfe-Initiativen: In Nepal gründete sie mit zwei Frauen, die Zwangsehen entflohen waren, eine Näherei mit inzwischen 97 angestellten Frauen aus schwierigen Verhältnissen. Im Südsudan half sie einer lokalen Frauen-Community beim Aufbau eines Kaffee-Business sowie bei der Gründung einer Grundschule. „Das ist Empowerment: Den Menschen vermitteln, wie sie ihre Fähigkeiten, andere Menschen und ihr Know-how für die Entwicklung nutzen können“, so Sefland.

Weitere Panel-Gäste: Kira Schubert, die mit dem Projekt 5050 eine Initiative für Geschlechterparität in Führungspositionen entwickelt hat – inklusive eigenem Podcast und Festival. Theresa und Andrea Fritsch stellten ihre drei Learnings über die Übergabe des Familienunternehmens Capolavora von der Eltern- auf die Kindergeneration vorgestellt haben:

  1. Eine frühe Heranführung der jungen Generation als Verantwortliche für neue, eigene Bereiche schafft Vertrauen, Kompetenz und Respekt in der Belegschaft.
  2. Eine klare Trennung von Business- und Familien-Themen in der Kommunikation ist Pflicht.
  3. Ein gemeinsam erarbeiteter Fahrplan mit Milestones für eine Exit-Out-Strategie der Elterngeneration ermöglicht eine reibungslose Übergabe. Keine Expertise? Dann externe Hilfe nutzen!

Diversity und Inklusion im Business und im Sport

Wie können wir alle zu Diversity und Inklusion beitragen? Das war das Thema in einem Panel im Future Lab. Mit dabei: Katharina Inselkammer, die als Gastronomin das Kunst Werk Küche betreibt, in dem ein Drittel der Mitarbeiter*innen Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen sind. „Diversity ist noch nicht sexy genug“, sagt Inselkammer. Sie wirbt für aktives Enabling als Arbeitgeber*in, etwa durch inklusives Equipment wie in ihrer Küche und das Denken nach dem Montessori-Prinzip „Help me to do it on my own“. Und im Sport? Hier gilt es, auch Coaches mit Weiterbildungs- und Beratungsangeboten für den Umgang mit Menschen mit Behinderung zu schulen.  

Wir freuen uns, den Spirit der OutDoor by ISPO auch 2023 wieder gemeinsam mit euch zu erleben. Save the date: 04. bis 06. Juni im MOC – Event Center Messe München.

Neuer ISPO Consumer Insights Report: So ticken die Sportkonsument*innen

Welche Brands sind die beliebtesten? Was beeinflusst in Krisenzeiten die Kaufentscheidung der Konsument*innen und in welchen Themen steckt das größte Potential für den Markt? Antworten direkt aus der Sport-Community liefert der ISPO Consumer Insights Report. Auf der Bühne des Future Labs gab es exklusiven Einblick in den neuen Report für das 3. Quartal 2022.

Ein wichtiger Punkt, der Kund*innen dazu motiviert, zu einer anderen Marke zu wechseln: Wie klimafreundlich und grün ist eine Marke wirklich? „Renting statt Buying” und „Vanlife“ sind unter anderem große Trends mit Wachstumspotential.

Bluesign-Event: So wird die Chemieindustrie sicher und nachhaltig

Um sichere und nachhaltige Materialien für Sportbekleidung schaffen zu können, muss auch die Chemieindustrie einen Beitrag leisten - denn hier beginnt der eigentliche Lebenszyklus eines Kleidungsstückes. Wie die Umsetzung für Unternehmen der Chemieindustrie klappt, erklären Dr. Daniel Waterkamp und Fabian Walda von Bluesign. Bluesign hilft Unternehmen, Nachhaltigkeitsstandards für ihre Produkte zu erreichen. Endkonsumente können sich außerdem an dem Label orientieren.

Die wichtigsten Takeaways des Vortrages für Unternehmen:

  • Verantwortungsbewusstes Handeln beginnt bereits beim Entwickeln einer Nachhaltigkeits-Strategie sowie der richtigen Zielsetzung.
  • Des Weiteren muss das Unternehmen die eigene Lieferkette kontrollieren und ggf. Lieferanten austauschen, die nachhaltigen sowie sozialen Standards nicht genügen.
  • Die Produkte der Industrie, also z.B. Färbemittel und Auxiliaries, müssen entlang ihres gesamten Lebenszyklus, von der Herstellung bis zur Entsorgung, sicher und nachhaltig sein - sowohl für die Arbeiter*innen, die in Kontakt mit den Chemikalien gelangen als auch die Natur, die mit den Abfällen in Berührung kommt.

Abschluss eines erfolgreichen Restarts

Am späten Nachmittag schlossen sich dann die Türen der ISPO Munich 2022 nach drei Tagen mit 1.700 internationalen Aussteller*innen, und Fachbesucher*innen aus 117 Ländern. „Das überarbeitete Konzept wie auch der neue Termin der ISPO Munich Ende November wurden sehr gut angenommen - sowohl von den Aussteller*innen als auch von den Fachbesucher*innen”, bilanziert Stefan Rummel, CEO der Messe München.

Aber natürlich gilt: Nach der Messe ist vor der Messe! Vom 4. bis 6. Juni 2023 steigt die OutDoor by ISPO 2023 im MOC – Event Center der Messe München. Die ISPO Munich 2023 steht vom 28. bis 30. November 2023 auf dem Programm. Wir freuen uns auf Euch!

Artikel teilen
ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com