ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

ISPO Shanghai 2018: E-Commerce im Fokus

ISPO Shanghai verzeichnet Besucher-Wachstum von 4 Prozent

Auf der ISPO Shanghai hat sich vom 5. – 7. Juli die asiatische und internationale Sportbranche getroffen. Fokusthemen in diesem Jahr waren die Digitalisierung, Frauen und Kinder. Mit 14.500 Fachbesuchern konnte die ISPO einen Besucher-Zuwachs von 4 Prozent zum Vorjahr verzeichnen. 

The number of visitors to ISPO Shanghai has grown by four percent.
The number of visitors to ISPO Shanghai has grown by four percent.

Auf der ISPO Shanghai informierten sich über die Produktneuheiten aus den Bereichen Running, Health & Fitness, Outdoor und Wassersport rund 14.500 Fachbesucher. Damit kamen 4 Prozent mehr als im vergangenen Jahr.

„China ist auf dem Weg der größte Sportartikelmarkt der Welt zu werden. Die steigende Nachfrage spiegelt sich im hervorragenden Ergebnis der ISPO Shanghai wider“, sagt Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München. 

Rund die Hälfte der chinesischen Bevölkerung  – das sind rund 700 Millionen Menschen – kauft Sportprodukte.  

China hat den größten E-Commerce Markt

Ein Wachstumstreiber neben Frauen und Kindern ist auch die Digitalisierung. China ist bereits der größte E-Commerce-Markt der Welt. Auch ihre Sportprodukte kaufen die Chinesen zu einem großen Teil online. 

Geschäftserfolg nur mit den richtigen Partnern

Ein Erfolgsgeheimnis insbesondere für internationale Marken im Online-Geschäft in China ist eine gute Kooperation mit den E-Commerce-Anbietern. Das betonte auch Elena Jasper, Projektleiterin der ISPO Shanghai, zum neuen E-Commerce Matchmaking-Programm: „Wir bringen Aussteller und Besucher mit den wichtigsten chinesischen E-Commerce-Anbietern und Handelsketten zusammen."

Rund 150 Gespräche zwischen Ausstellern, Besuchern und potenziellen Partnern konnten auf der ISPO Shanghai arrangiert werden.

Digitize Forum zeigt Chancen der digitalen Transformation

Wie wichtig das Thema Digitalisierung für die Messe-Besucher war, zeigte auch die große Aufmerksamkeit für das ISPO Shanghai Digitize Forum. Hier zeigten Experten und Vertreter großer Sportmarken und Vereine wie Under Amour oder vom deutschen Fußball-Erstligisten Schalke 04 die Chancen der digitalen Transformation auf.

Ein weiteres Highlight – on- und offline – war die ISPO und Tmall Fashion Show. Die Modenschau von Brands wie Timberland, Peak Performance, Lafuma oder Fjällräven wurde live auf der Tmall Shopping-Plattform übertragen. Innerhalb von zwei Tagen erhielt die Show rund 3,4 Millionen Likes.

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com
Kommentare




ISPO Shanghai
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt der ISPO Shanghai lesen Sie hier.