ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Jetzt anmelden und den aktuellen Boom der Radbranche nutzen

Das sind die Themen des World Cycling Forums 2021

Am 6. und 7. September findet das World Cycling Forum 2021 auf dem Messegelände München im Vorfeld der IAA Mobility mit dem Thema “Capitalizing on the current bike boom” statt. Keynotes und Diskussionsrunden umfassen Themen wie E-Commerce und den Umgang mit einem veränderten Einzelhandelsumfeld ebenso wie einen Ausblick auf die Bikebranche der Zukunft. ISPO.com-Leser*innen erhalten 300 Euro Rabatt auf die Tickets.

Das World Cycling Forum 2021 findet auf dem Messegelände München statt.

Beispiellose Nachfrage hat die letzten 18 Monate geprägt und nun gilt es, den Boom in der Bikebranche für gesundes Wachstum zu nutzen. Ob Nachhaltigkeit oder Mobilität, Gesundheit und Bewegung im urbanen Raum oder unterwegs im Urlaub, das Rad ist gefragt wie selten. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen richtet sich das World Cycling Forum 2021 an die Entscheidungsträger von Fahrrad- und E-Bike-Herstellern in Europa, den USA und Asien, um relevante Themen zu diskutieren, Impulse zu geben und die Zukunft und erfolgreiche Weiterentwicklung der Bike-Branche an sich zu skizzieren.

Registrieren Sie sich jetzt!

ISPO.com Leser*innen erhalten für die Teilnahme am World Cycling Forum 2021 exklusiv einen 300 Euro-Rabatt im Vergleich zum Normalpreis von 1100 Euro. Bei der Registrierung unter worldcyclingforum.org „ISPO.com Subscriber“ auswählen, den Code „WCF-discount-2021“ eingeben.

IAA Mobility Besuch im Rahmen des World Cycling Forums 2021

Im Zuge des World Cycling Forums kommen am 6. und 7. September Direktoren und Manager in den Bereichen Einkauf, Beschaffung und Lieferkette, CEOs und COOs von P&A-Herstellern und -Händlern, Einzelhandelsvertreter, -ketten und -genossenschaften sowie Franchisegeber, aber auch Branchen- und Interessenverbände zusammen. Gemeinsam wird diskutiert, was die Fahrrad-Branche aktuell bewegt und wie der Boom rund ums Rad genutzt werden kann. Zum ersten mal findet das World Cycling Forum (WCF) 2021 dieses Jahr strategisch günstig direkt im Vorfeld der IAA Mobility in München statt. Das Konferenzprogramm am 6. und 7. September beinhaltet Keynotes hochkarätiger Branchenexpert*innen, interaktive Diskussionsrunden sowie Lunch und Networking.

Keynotes hochkarätiger Speaker geben beim WCF wichtigen Branchen-Input.

Mit Registrierung gibt es ebenfalls ein exklusives Ticket zur IAA Mobility, die im Anschluss von 7. bis 12. September ebenfalls auf dem Messegelände in München stattfindet. Im Rahmen des WCF wird ebenfalls ein gemeinsamer Besuch der Mobilitäts-Messe auf dem Programm stehen. Je nach Mitgliedsstatus belaufen sich die Preise für das WCF zwischen 800 Euro für Mitglieder der World Federation of the Sporting Goods Industry (WFSGI), 900 Euro für Bike Europe Members oder 1100 Euro für die Öffentlichkeit. Auch ISPO.com-Leser*innen erhalten mit dem Code „WCF-discount-2021“ einen Rabatt und ihr WCF 2021-Ticket für 900 Euro.

ISPO.com ist Medienpartner der IAA Mobility und beleuchtet Themen wie Nachhaltigkeit und Mobilität durch die Brille des Sports. Gerade unter Aspekten wie Sport, Gesundheit und Bewegung stellt das World Cycling Forum ebenfalls ein wichtiges Highlight im Mobilitätsumfeld dar, bei dem Lösungen und Trends diskutiert werden, welche die Gesellschaft gesamtheitlich in Zukunft beeinflussen werden.

Die Themen des World Cycling Forums 2021 lauten im Überblick:

  • Wachstum und Herausforderungen von E-Commerce im Bike-Bereich
  • Wert des traditionellen Fahrradgeschäfts vs. Online-Handel
  • Von anderen Branchen lernen: Umgang mit einem veränderten Einzelhandelsumfeld
  • Best Practices in der Kundenbetreuung
  • Trends und Entwicklungen: die Bike-Branche der Zukunft

E-Commerce im Bike-Bereich: Wachstumschancen und Herausforderungen

Ob Rennrad, Mountainbike oder City-Rad, die Suche nach einem neuen Zweirad kann den Kunden manchmal Nerven und Zeit kosten. Etwa, wenn es heißt von Laden zu Laden zu fahren, sich aus zahlreichen Rädern zwischen zahlreichen anderen Shoppern zu entscheiden und zu hoffen, dass das richtige Rad auf Lager ist. Viele Kunden setzen deshalb lieber auf Online-Recherche und stellen sich das Wunschmodell online direkt zusammen. Auch pandemiebedingt boomt der Online-Handel und wer während der Lockdowns nicht auf ein Online-Angebot umgestellt hatte, tat sich mitunter schwer. Gleichzeitig stellt E-Commerce auch zahlreiche Herausforderungen da, sei es für große oder kleine Händler, Hersteller oder Marken. IT-Infrastrukturen müssen bewältigt werden, Datenmanagement, Verfügbarkeiten, Content und Logistik müssen passen, Wartezeiten vermieden werden. Dennoch ist Online-Handel nicht nur im Bike-Bereich gekommen um zu bleiben und bietet zahlreiche Wachstumschancen, die während des WCF 2021 genauer beleuchtet werden.

Am 6. und 7. September kommt das World Cycling Forum 2021 im Vorfeld der IAA Mobility nach München.

Traditionelles Fahrradgeschäft oder Online-Fachhandel?

Hat der stationäre Fachhandel in der Bike-Branche also ausgedient? Mit Nichten, möchte man meinen, handelt es sich bei Fahrrädern und Komponenten doch um erklärungsbedürftige und technische Produkte die Beratung oder auch Tests bedürfen. Natürlich lassen sich solche Dinge auch online oder etwa durch Test-Events abdecken, dennoch hat das Fahrradgeschäft, ob große Kette oder kleiner Einzelhändler jeweils seine Vorteile und Daseinsberechtigung im Mix heute, ebenso wie auch der Online-Fachhandel. Beim WCF 2021 werden in den Keynotes und bei anschließenden Fragerunden die Vor- und Nachteile verschiedener Geschäftsmodelle diskutiert und beleuchtet, wie sie möglichst gewinnbringend und zukunftsorientiert gestaltet werden können.

Kundenbetreuung und verändertes Umfeld im Einzelhandel

Für den Kunden steht dabei heutzutage vor allem eines im Mittelpunkt: ein möglichst und nahtloser Ablauf des Einkaufens, das flexibel und angenehm gestaltet ist. Natürlich stellt fachliche Expertise, Beratung und Betreuung einen wichtigen Faktor dar, dass alles reibungslos abläuft. Man muss den Kunden kennen um ihn beraten zu können, gleichzeitig stellen andere Grundgegebenheiten den Einzelhandel auch auf eine Probe. Kaum ein Kunde kauft mehr spontan, die meisten recherchieren vorher oder aber auch direkt im Laden auf dem Mobilgerät, sei es nun, um Preise zu vergleichen, Aussagen zu checken oder Bewertungen zu lesen.

Die Verbindung von Online- und Offline-Schritten im Kaufprozess wird wichtiger denn je und Konzepte wie Click und Collect können zusätzliche Anknüpfungspunkte für Upsells bieten, aber auch eine größere Bindung zum Kunden herstellen, indem er einen persönliche Ansprechpartner kennengelernt hat. Wie man Kundenbetreuung möglichst erfolgreich gestaltet und gleichzeitig Kundenbindung trotz einem veränderten Umfeld im Einzelhandel herstellt, wird während des World Cycling Forums ebenfalls anhand von Best Practice Beispielen aus verschiedenen Bereichen und Blickwinkeln der Branche diskutiert.

Capitalizing on the Current Bike Boom lautet das Thema des WCF 2021.

Nicht vergessen: ISPO.com Leser*innen erhalten für die Teilnahme am World Cycling Forum 2021 exklusiv einen 300 Euro-Rabatt im Vergleich zum Normalpreis von 1100 Euro. Bei der Registrierung unter worldcyclingforum.org „ISPO.com Subscriber“ auswählen, den Code „WCF-discount-2021“ eingeben.

Artikel teilen
ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com


Themen dieses Artikels