5

Fakten, warum Wolle Funktionsbekleidung besser macht

LISTICLE | 02.09.2021

Unterwegs in den Schweizer Alpen hast du vielleicht schon einmal mit einem von 400.000 Schweizer Bergschafen Bekanntschaft gemacht, die das Hochgebirgsland ihre Heimat nennen. Diese Schafe sind gerüstet für jedes Wetter. Das macht ihre Wolle hervorragend geeignet für den Einsatz in den Kleidungsstücken, in denen du deine Bergabenteuer verbringst. Die Wolle der Schweizer Schafe eignet sich nur als Isolationsmaterial und nicht als Wolle, die man auf der Haut trägt. Dazu ist sie zu rau.

Wer jetzt an Old School Strick denkt, ist weit gefehlt. ORTOVOX setzt die Wolle als nachwachsenden Rohstoff und natürliche Funktionsfaser innovativ und nachhaltig ein. Seit 10 Jahren setzt ORTOVOX auf Swisswool als intelligentes Isolationsmaterial. Warum? Die folgenden fünf Fakten über den Einsatz von Wolle als intelligente Naturfaser überzeugen, garantiert.

1

Ideale Wärmeeigenschaften

In den Bergen bietet der Schafspelz den Tieren Sommer wie Winter das perfekte Schutzschild gegen die raue Umgebung. Wolle bietet also auch so hervorragende Wärmeeigenschaften mit und ist dadurch perfekt als Isolationsmaterial geeignet. Dabei ist sie ein natürlich nachwachsender Rohstoff, die Bauern scheren ihre Schafe zweimal im Jahr in Handarbeit. Swisswool wird als durchgängige Schicht verarbeitet und so auch in der Bekleidung integriert, dass sich keine Füllungs-Klumpen und damit Kältebrücken bilden. Gleichzeitig trocknet die Wolle schnell, wodurch auch bei warmen Temperaturen ein angenehm kühles Tragegefühl entsteht. Das Temperaturwohlfühlspektrum der Swisswool ist damit also so breit, dass sie sich selbst bei größerer Wärme nicht stickig anfühlt.

2

Feuchtigkeits- und Geruchsregulierung

Wollfasern sind hydrophil, was mit vielen vorteilhaften Eigenschaften kommt: Die Fasern können bis zu 35 % ihres eigenen Gewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich nass anzufühlen oder wärmende Eigenschaften einzubüßen. Die Faseroberfläche bleibt dabei trocken, denn die Feuchtigkeit wandert in den Faserkern. Im Gegensatz zu Daune oder Polyester hält Wolle also selbst im feuchten Zustand angenehm warm. Noch dazu trocknet sie schnell, ist geruchsmindernd und pflegeleicht. So lässt sich ein Kleidungsstück auch auf mehrtägigen Touren einfach aufhängen, auslüften und am nächsten Tag wieder tragen.

3

Erhalt alpiner Landschaften mit sozialer Verantwortung

Noch bis vor einigen Jahren konnten Kleinbauern in der Schweiz gar nichts oder nur sehr wenig mit ihrer Schur verdienen. Da sich die Wolle der Schweizer Bergschafe aber prima als natürliches Isolationsmaterial eignet - mit tollen Eigenschaften für den Träger der Kleidung - entstand die innovative Idee zu Swisswool. In vielen Schweizer Tälern wurden Sammelstellen eingerichtet, wo die Bauern fair entlohnt werden und die Wolle regional zu verschiedenen Produkten weiterverarbeitet wird. Somit wird nicht nur der Lebenserhalt der Bauern gesichert und die regionale Wirtschaft gefördert, sondern auch der Erhalt alpiner Landschaften mit der Ursprünglichkeit ihrer Schafherden.

4

Die Swisswool Kollektion ist klimaneutral

ORTOVOX als Unternehmen verfolgt das Ziel bis zum Jahr 2024 klimaneutral zu sein. Die Swisswool Kollektion ist es bereits jetzt - auch dank kurzer Transportwege und der Fertigung in Europa. Nachdem die Lieferkette geprüft und so effizient wie möglich gestaltet wurde um CO2 einzusparen und den Fußabdruck der Produkte zu minimieren, werden die restlichen Emissionen durch die Unterstützung eines Schweizer Bergwaldprojekts ausgeglichen. Ganz transparent lassen sich diese Kompensationsmaßnahmen unter www.climate-label.com und Eingabe der IDs: 14685-2009-1001 und 14685-2006-1001 nachverfolgen.

5

Sieht gut aus: Der ORTOVOX Classic Knit Hoodie

Auch verarbeitet kann sich die Schweizer Wolle wirklich sehen lassen. In der ORTOVOX Merino Fleece Plus Linie sind Tradition und Überzeugung spürbar. Die unbehandelte Wolle des Schweizer Bergschafes wird hier zum Beispiel in der Front des Classic Knit Hoodies als Isolationsschicht verwendet. Dabei werden die Strickeinsätze mit dem Schweizer Swisswool-Garn bei Heratex in der Steiermark gefertigt. Im Hauptmaterial wird neben feiner Merino-Wolle innen ebenfalls recyceltes Polyester verarbeitet. Der Hoodie wird in Europa gefertigt und ist für 300,- € zu haben.

Mehr Infos und Videos zum Wollentstehungsprozess und Swisswool findest du auf der ORTOVOX-Webseite.

Artikel teilen
Kommentare


Themen dieses Artikels