Sebastian Ring
Autor:
Sebastian Ring

Für Kletterer, denen die Umwelt am Herzen liegt

ISPO Award 2022 für die Patagonia Super Free Alpine Jacket

Die Patagonia Super Free Alpine Jacket ist mit der neuesten Gore-Tex Membrantechnologie ausgestattet und bietet umweltfreundlichen Wetterschutz sowie funktionelle Bewegungsfreiheit. Dank dieser ausgereiften Kombination wurde die Jacke mit dem ISPO Award 2022 ausgezeichnet.

Die Patagonia Super Free Alpine Jacket ist für Alpinkletterer gedacht und zeichnet sich durch umweltfreundliche Materialien sowie durchdachte funktionelle Details aus.

Als sich die ISPO Award-Jury zur vierten Runde der ISPO Awards 2022 traf, hatte sie mehr als 100 Kandidaten zu bewerten. Während ihres zweitägigen Meetings auf einem abgelegenen Bauernhof in Oberbayern inmitten schneebedeckter Berggipfel wählten die Juror*innen die Produkte aus, die sie eines ISPO Awards 2022 für würdig erachteten. Die Patagonia Super Free Alpine Jacket gehörte zu den Gewinnern, und das hat einen einfachen Grund: Sie vereint verantwortungsbewusste neue Materialien mit cleveren funktionellen Details.

Diese Jacke kombiniert hochwertig verarbeitete Funktionen für alpines Klettern mit fortschrittlichen umweltfreundlichen Innovationen und wurde für Bergsteiger entwickelt, die den Planeten und seine Natur schützen wollen. Die Super Free Alpine Jacket, die ab Oktober 2023 erhältlich sein wird, ist das Ergebnis der Partnerschaft zwischen Patagonia und Gore und basiert auf der Idee, ebenso verantwortungsvolle wie leistungsorientierte alpine Lösungen suchen zu wollen. Sie kombiniert ein schlichtes, aber innovatives Design, das Wetterschutz und funktionelle Bewegungsfreiheit bietet, mit der neuesten Membrantechnologie von Gore-Tex. Die Jacke schützt vor den Elementen und bietet im Inneren ein angenehmes Tragegefühl. Damit ist sie bestens geeignet, um selbst schwierige Kletterrouten in Angriff zu nehmen.

Die Kapuze ist so konzipiert, dass sie über einem Helm getragen werden kann, und verfügt außerdem über einen Einsatz, der den Wind abhält.

Recycelte und PFC-freie Materialien

Bei der Herstellung verwendet Patagonia ein zu 100 % aus recyceltem Nylon gewebtes Material mit einer zu 100 % PFC-freien Gore-Tex ePE Membran. Sie setzt einen neuen Standard für verantwortungsvoll hergestellte technische Shells, die Wetterschutz in Bezug auf Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität bieten. Die Membran wurde mit einem geringeren CO2-Fußabdruck hergestellt und wird durch das Gore-Tex Versprechen „Guaranteed to keep you dry“ getragen. Die Super Free Alpine Jacket verwendet außerdem eine DWR-Plattform ohne perfluorierte Chemikalien.

Auch in einem anderen Punkt zeigt Patagonia Verantwortungsbewusstsein, nämlich mit der sogenannten „Ironclad Guarantee“, die das Unternehmen schon seit vielen Jahren für alle seine Produkte und damit auch die Super Free Alpine Jacket anbietet: Wenn ein Kunde mit einem der Produkte nicht zufrieden ist oder eines der Produkte nicht zu seiner Zufriedenheit funktioniert, kann er es an Patagonia zurückschicken und erhält eine Reparatur, einen Ersatz oder eine Rückerstattung. Schäden, die auf Verschleiß zurückzuführen sind, werden gegen eine angemessene Gebühr repariert.

Funktionelle Pluspunkte

Innovative Designlösungen in der „Storm Seal“-Kapuze, den Ärmelbündchen und den Säumen der Super Free Alpine Jacket erhöhen den Wetterschutz und die Bewegungsfreiheit. Die Kapuze verfügt über einen zusätzlichen, leicht isolierten Einsatz, der sich eng um das Gesicht oder den Helm legt und sowohl Wind als auch Niederschlag abhält. Ähnliche Einsätze an den Bündchen vermindern dort ebenfalls die Feuchtigkeitsübertragung nach innen, was beim Klettern mit den Händen über dem Kopf wichtig ist. Der so genannte „Clean Clip“-Saum erhöht die Bewegungsfreiheit, da er um die Hüften herum nicht einschnürt und das Anlegen von Ausrüstungsgegenständen wie beispielsweise Klettergurten erleichtert.

In der Summe dieser Eigenschaften spiegelt die Super Free Alpine Jacket laut Patagonia den Kletterstil wider, für den das Unternehmen steht: engagiertes und hartes Klettern im alpinen Stil. Zugleich steht die Jacke für das Produktethos des Unternehmens: die Herstellung von Produkten mit besserer Performance sowie verantwortungsvollen Lieferketten und Materialien. Der ISPO Award 2022 beweist, dass das Unternehmen auf dem richtigen Weg ist.

Das sagt die Jury des ISPO Awards über die Patagonia Super Free Alpine Jacket:
„Eine High-End-Jacke für umweltbewusste Alpinisten und Kletterer, die bei der Wahl ihrer Ausrüstung besonderen Wert auf beste technische Performance und einen möglichst geringen ökologischem Fußabdruck legen.“ ISPO Award Jury
Das sagt Patagonia über die Super Free Alpine Jacket:
„Die Super Free Alpine Jacket vereint mit seiner technischen Shell, die für modernen Alpinismus designt istm geringes Gewicht und Bewegungsfreiheit mit Wetterschutz. Die Kombination von der neuesten PFC-freien ‚extreme and extended‘-Materialtechnologie von Gore-Tex mit den innovativen Designlösungen von Patagonia, wie der ‚Storm Seal‘-Kapuze zum Schutz vor den Elementen und dem ‚Clean Clip‘-Saum, der die Bewegungsfreiheit erhöht und das Traagen weiterer Ausrüstungsgegenstände erleichtert, liefert die nächste Generation von Tragekomfort, Schutz, funktioneller Bewegungsfreiheit und Verantwortung.“ Linden Mallory, Patagonia Alpine Category
Die Patagonia Super Free Alpine Jacket hat mehrere Innentaschen; der „Clean Clip“-Saum erhöht die Bewegungsfreiheit.

5 Gründe, warum die Patagonia Super Free Alpine Jacket die ISPO Award Jury überzeugt hat:

  • Umweltfreundliche 100 % PFC-freie Gore-Tex ePE-Membran
  • 100 % recyceltes Nylon
  • PFC-freie DWR-Ausrüstung
  • Geringes Gewicht
  • Intelligente Lösungen an Kapuze, Bündchen und Saum

Eckdaten:

  • Farbe: Herren: Belay Blue, Touring Red, Nouveau Green / Damen: Lagom Blue, Touring Red, Nouveau Green
  • Preis: 600,00 Euro
  • Erhältlich ab Oktober 2023
Artikel teilen
Sebastian Ring
Autor:
Sebastian Ring