Andi Spies
Autor:
Andi Spies

Interdisziplinärer Austausch im Sport-Business

Know-how Transfer: adidas-Speaker auf der ISPO Munich Online 2021

Als Partner der ISPO Munich Online nutzt der Sportartikel-Hersteller adidas die digitale Plattform zum intensiven Austausch mit der Sport-Business-Community. Hier erfährst Du, welche Themen das Unternehmen aus Herzogenaurach dabei im Fokus hat und wie adidas die Branche zum gemeinsamen Handeln für mehr Nachhaltigkeit inspirieren will.

Produkte der Adidas-Terrex Line sind ultraleicht, und bieten bei allen Outdoor-Aktivitäten beste Funktionalität und Schutz.

Für adidas ist ein interdisziplinärer Austausch gerade in Zeiten, in denen persönliche Treffen auf internationaler Ebene kaum möglich sind, enorm wichtig. Jason Eads, VP Marketing adidas Outdoor erklärt: „Die ISPO Munich ist für adidas Outdoor eine wichtige Plattform, um Ideen auszutauschen und mit B2B-Handelspartnern zu interagieren. Trotz der Herausforderungen, sich nicht physisch zu treffen, wird der Wert dieser Kommunikation im Jahr 2021 nicht geschmälert. Wir freuen uns darauf, uns in diesem Jahr im digitalen Format mit anderen aus der Sportbranche auszutauschen. Die ISPO Munich Online 2021 ist eine großartige Gelegenheit, um voneinander zu lernen und wichtige Themen wie die digitale Verbindung zu den Konsumenten, nachhaltige Innovationsinitiativen und die Verbesserung der Inklusion in der Outdoor-Branche zu diskutieren.“

Die Outdoor-Branche gilt für viele andere Industriezweige in puncto Nachhaltigkeit und Reduktion des ökologischen Fußabdrucks als Vorreiter. Besonders effektiv sind die umwelt- und klimaschützenden Maßnahmen, wenn ein Unternehmen global agiert. Als einer der Big Player der Sportbranche hat adidas früh erkannt, dass Innovation die Basis für wirksame und nachhaltige Veränderungen ist.

Jason Eads, VP Marketing Adidas Outdoor

Recycelte Materialien in der Produktion von Sportschuhen

Ein gutes Beispiel für innovative Lösungen zur Bekämpfung der weltweiten Meeresverschmutzung durch Plastikabfälle ist die Kooperation von adidas mit der Umweltschutzorganisation ‚Parley for the Oceans. Bereits im Jahr 2015 stellte das Unternehmen aus Herzogenaurach den ersten Schuh vor, bei dem das Obermaterial mit recyceltem Plastikabfall hergestellt wurde. Seither hat der Sportartikelhersteller viele Millionen Paar solcher Schuhe mit recyceltem Plastikabfall von Stränden und aus Küstenregionen produziert. Allein im Jahr 2020 haben adidas und Parley im Rahmen dieser Kooperation knapp 7.000 Tonnen Plastikmüll eingesammelt – das entspricht rechnerisch rund 350 Millionen Plastikflaschen (Durchschnittlich 20 Gramm pro PET-Flasche). Daraus werden unter anderem etwa 17 Millionen Paar Schuhe für das kommende Jahr 2021 produziert.

Eine weitere Nachhaltigkeitsinitiative im Schuhsegment ist das FUTURECRAFT.LOOP Projekt, mit dem das Unternehmens mit den 3 Streifen eine Fertigungsmethode für zirkuläre Produkte implementiert. Ziel des Projekts ist es, Plastikmüll nach und nach abzuschaffen. In einem geschlossenen Produktionskreislauf können Materialien immer wieder verwendet werden. Und dies nicht nur, um eine Wasserflasche oder eine Tragetasche daraus herzustellen, sondern ein neues Paar High-Performance-Laufschuhe wie beispielsweise den UltraBoost DNA Loop.

Im Konferenzprogramm der ISPO Munich Online werden adidas-Experten folgende Vorträge zu den o. g. Themen halten:

Montag den 1. Februar, 14:00 - 14:30 Uhr: Futurecraft
Mit Andre Doxey, VP Design adidas Outdoor und Birgit Freundorfer, Design Director
Hier gehts zum Event

 

Funktionell, stylish und nachhaltig produziert: Die Adidas-Terrex Helo Kollektion für Herbst/Winter 2021.

Nachhaltige Strategie in der Textilproduktion

Für eine nachhaltige Produktstrategie spielen recycelte Materialien auch bei den Textilien eine große Rolle. Gemeinsam mit den unterschiedlichen Zulieferern arbeitet der Sportartikelhersteller an Strukturen, die die Verarbeitung recycelter Materialien in großem Umfang ermöglichen. Dabei verfolgt man bei Adidas ehrgeizige Ziele. Bereits heute liegt der Anteil von recyceltem Polyester in der gesamten Produktpalette bei über 60 Prozent, Bis 2024 soll dieser Anteil auf 100 Prozent steigen.

Neben Polyester hat Baumwolle als Material bei der Herstellung von Textilien einen großen Anteil. Seit 2018 deckt adidas 100 Prozent seines Baumwollbedarfs durch die Initiative „Better Cotton“, die Baumwolle mit weniger Pestizideinsatz, geringerem Wasserverbrauch und fairen Arbeitsbedingungen produziert. Durch eine Forschungskooperation mit dem finnischen Start-up ‚Infinited Fiberund weiteren Partnern arbeitet adidas darüber hinaus an der Herstellung eines baumwoll-artigen Materials aus Altkleidern. Ein solcher Recyclingansatz würde Wasserressourcen weiter schonen und den CO2-Fußabdruck der Baumwollprodukte zusätzlich verkleinern.

Am Montag den 1. Februar leiten adidas Experten von 14.30 bis 15.00 Uhr die Technical Product Masterclass Footwear and Apparel (Award Tech Products).
Hier sprechen Markus Kleber, VP Product und Faustine Dandouau, Sen. Manager Product Marketing und Andrej Zwer, Category Director

Know-how Transfer auf der ISPO Munich Online

Diese Beispiele aus der Schuh- und Textilproduktion zeigen, dass der Weg zu einer nachhaltigen und klimaschonenden Produktion von Sportartikeln nur durch die Zusammenarbeit mit starken Partnern erfolgreich sein kann. Um den Dialog in der Branche zu fördern, fokussiert sich das Konferenzprogramm am Donnerstag den 4. Februar auf das Thema Nachhaltigkeit. Auch hier bringt sich adidas bei Workshops, Diskussionen und Vorträgen mit dem Know-how seiner Experten ein:

11:00-11:30 Uhr: Retailer Workshop in der ISPO expo area / adidas TERREX presentation room. Thema: „Creating the new in the outdoors
Mit: Wolfgang Thanner, Director Outdoor Field Specialist, Lukas Rueprich,
Manager Outdoor / CTC – Central und Jonas Gerhaeusser, Senior Manager Territory Management
Dieses Event findet im adidas Brandroom der ISPO Munich Online 2021 statt.

17:05 - 17:30 Uhr: Panel Diskussion - Teaming up for Circularitry
Mit Ms Helen Braun (EU), James Tarrier (adidas), Katrin Ley (Fashion for Good)                                                                           
Hier gehts zum Event

17:30 - 17:45 Uhr: adidas Sustainability - Full Commitment
Mit Frank Henke, SVP Sustainability und Carla Murphy, General Manager Outdoor
Hier gehts zum Event

Zwei weitere Schwerpunktthemen der Digitalkonferenz sind Digitalisierung und Gesundheit. Beide Themen spielen für adidas sowohl bei den alltäglichen Arbeitsprozessen als auch i Hinblick auf die zukünftige Entwicklung des Unternehmens eine wichtige Rolle. Zwei weitere Vorträge von adidas Experten versprechen spannende Einblicke in diese beiden Themenfelder:

Dienstag, 2. Februar, 13:00 - 13:30 Uhr: Winning the Search Game: Why digital product finders tell stories & convert consumers
Mit Steffen Hack, Director Digital Commerce
Hier gehts zum Event

Mittwoch, 3. Februar, 13:30 - 14:00 Uhr: RUNNER’S WORLD Running Symposium Workshop adidas Terrex / Brand Insights
Hier gehts zum Event

Artikel teilen
Andi Spies
Autor:
Andi Spies
Kommentare