Nachhaltigkeit im Sport-Business – News und Hintergründe

Nachhaltigkeit und umweltschonendes Wirtschaften spielen eine immer wichtigere Rolle. Das ist einerseits positiv, andererseits zeigt es die Dramatik der Situation: Erst die schlechten Nachrichten zu Klima, Armut und natürlichen Ressourcen sind es nämlich, die ein Umdenken erzwingen. Die Sportbranche hat dies längst erkannt, einige Hersteller gehen in Sachen Nachhaltigkeit und ökologisch produzierter Ausrüstung voran. Die neuesten Entwicklungen, Hintergründe und Nachhaltigkeits-Trends finden Sie hier.

Nachhaltigkeit
  • Digitalisierung
    Die ISPO Re.Start Days 2020 sind eröffnet. Mehr als 100 Top-Sprecher, Teilnehmer aus fast 50 Ländern und zahlreiche Panels machen die ISPO Re.Start Days zum wichtigsten Event der Sport- und Outdoor-Branche in diesem Sommer.
  • Innovation
    ISKO nimmt an den ISPO Re.Start Days teil, der digitalen Konferenz, die am 30. Juni und 1. Juli stattfindet und sich mit den Wachstumsstrategien nach Covid befasst. Sie soll eine solide Antwort auf all die Herausforderungen sein, mit denen die Outdoor- und Sportindustrie derzeit konfrontiert ist.
  • People
    Muhammad Yunus
    Friedensnobelpreisträger Professor Muhammad Yunus hat auf den ISPO Re.Start Days ein Plädoyer für die Rolle des Sports beim Gestalten der Zukunft gehalten. Angesichts der kommenden Herausforderungen sei es an der Zeit, seinen Kopf zu benutzen. Seine komplette Keynote können angemeldete Teilnehmer als Video in voller Länge sehen.
  • Sportbusiness
    Von CEOs namhafter Unternehmen der Sport- und Outdoor-Branche über Vertreter thematisch verknüpfter Industrien bis hin zu Athleten, Meinungsbildern und Umweltaktivisten: Mehr als 100 erstklassige Sprecher und Sprecherinnen teilen ihre ganz individuellen Erfahrungen, Ideen und Visionen mit den Teilnehmern der ISPO Re.Start Days am 30. Juni und 1. Juli 2020. Übergreifendes Thema der digitalen Live-Konferenz: der Status Quo der Branche sowie der Neustart mit und nach Corona.
  • Sportbusiness
    Christoph Engl, CEO der Oberalp Group und Sprecher bei den ISPO Re.Start Days
    Im ISPO.com-Interview erklärt Christoph Engl, warum die Markenidentität gerade in der Coronakrise eine zentrale Rolle spielt und was sich Markenverantwortliche aus allen Sport- und Outdoordisziplinen vom Bergsteigen abschauen können.
  • Nachhaltigkeit
    Rose Marcario, langjährige Patagonia-Chefin, tritt zurück
    Nach 12 Jahren gibt Rose Marcario gibt Rose Marcario ihr Amt als Präsidentin und CEO beim US-Outdoor-Hersteller Patagonia ab. Marcario war maßgeblich an der Positionierung der Marke Patagonia als Vorreiter bei den Themen Nachhaltigkeit und soziales Engagement beteiligt.

So wichtig ist Nachhaltigkeit

„Wenn wir keinen Planeten mehr haben, geht’s der Wirtschaft nicht gut“, formuliert der ehemalige US-Vizepräsident und Friedensnobelpreisträger Al Gore und bringt es damit auf den Punkt: Nachhaltigkeit ist kein Modewort, sie ist Notwendigkeit. Keine der großen Industrien in Europa überlebt, wenn sie das Thema ignoriert. Das Sport-Business macht da keine Ausnahme, im Gegenteil. Den Statistikern zufolge bezieht die Mehrheit der Deutschen (53 Prozent) das Thema Klimaschutz inzwischen bei ihren Kaufentscheidungen ein. Sogar 86 Prozent der Befragten gaben bei einer aktuellen YouGov-Umfrage im Auftrag der Agentur dpa an, dass sie beim Kauf von Textilien auf faire Produktionsbedingungen achten.

 

Nachhaltiger Schutz der Ressourcen

Nachhaltigkeit ist ein weiter Begriff und nicht jede Studie hält, was sie verspricht. Viele Sportartikelhersteller wissen, dass nachhaltiges Denken, nachhaltige Forschung, nachhaltige Produkte und Innovationen mittelfristig Geld in die Unternehmenskassen spülen.

Dennoch fehlt es ihnen am Kapital für die Forschung, die initiale Investition. Auch so mancher Sportler kann sich den Blick auf das Umwelt-Label beim Kauf der nachhaltigen Funktionskleidung nicht leisten. Die Haushaltskasse lässt kein Problemdenken für die Gesellschaft, die Umwelt oder den Planeten zu.

Funktionelle, schicke und zugleich nachhaltige Sportbekleidung ist eine für die Umwelt lohnenswerte Umstellung im Alltag, ebenso wie das Upcycling von Sport-Produkten oder moderne Heiz- und Beleuchtungssysteme in unseren Stadien. Es sind die kleinen Schritte, schon klingt der sperrige Begriff der Nachhaltigkeit weit näher. Über all diese Bausteine für eine nachhaltige Entwicklung, für Nachhaltigkeit in allen Lebensbereichen berichten wir in der ISPO.com-Redaktion.