ISPO Pokal Gewinnerin 2020 Tegla Loroupe

Tegla Loroupe

Merken

Tegla Loroupe - eine wahre Heldin in Sachen Langstreckenlauf und Social Engagement

Tegla Loroupe war eine der besten Marathonläuferin weltweit und das jahrelang. Durch ihren kenianischen Hintergrund hatte sie es nicht immer leicht - doch aufgegeben hat sie nie. Bereits im Alter von 7 Jahren legte sie den 10 Kilometer langen Schulweg laufend zurück. Später stand sie für sich ein und ihren ersten Marathonwettkampf gewann sie im Jahr 1994 in New York. Durch ihr soziales Engagement zeigt sie, dass Sport grenzübergreifend ist und Menschen zusammenbringen kann - unabhängig von ihren Überzeugungen.

0
Marathons gewonnen
0
cm Größe
0
kg Gewicht
Seite 1 von 
0
Marathons gewonnen
0
cm Größe
0
kg Gewicht
Seite 1 von 
0
Marathons gewonnen
0
cm Größe
0
kg Gewicht
Seite 1 von 

Hero Moments

Die Kenianerin kann ihre Fans nicht nur in Sachen Langstreckenlauf begeistern, auch ihr soziales Engagement macht sie zu einer wahren Heldin. Wenn sie nicht läuft, engagiert sie sich für eine gerechtere Welt. Sie gründete unter anderem im Jahr 2003 die Tegla Loroupe Peace Foundation und ist seither als Präsidentin der Organisation tätig. 2006 wurde sie zur offiziellen Botschafterin des Weltleichtathletikverbandes IAAF ernannt. Im selben Jahr wurde sie zu einer offiziellen UNICEF-Botschafterin. Zudem ist sie Mitglied des NOK Kenia und seit dem Jahr 2007 auch als Botschafterin der Entwicklungshilfeorganisation Oxfam tätig. Ihre Willenskraft, Stärke und soziale Empathie machen sie zu einer wahren Heldin.

„Sport kann Frieden schaffen“

Die ehemalige Spitzen-Langstreckenläuferin setzt sich auf bemerkenswerte Weise für die Gesellschaft ein – vor allem in ihrer Heimat Kenia. Die Preisträgerin im Interview über ihr soziales Engagement und wie Sport Frieden schaffen kann.

Zum Interview

Tegla Loroupe: 1,56 Meter pure Power

Tegla Loroupe war nicht nur jahrelang die weltbeste Marathonläuferin. Auch nach ihrer Karriere leistet die kleine Frau aus dem kenianischen Hochland Beachtliches: für Waisen und Flüchtlinge. Für uns ganz klar, nicht nur eine Frau, die den Sport geprägt hat, sondern eine Heldin des sozialen Engagement!

Mehr Infos

ISPO Pokal für UN-Botschafterin des Sports Tegla Loroupe

Das VIP-Dinner zur ISPO Munich 2020 stand ganz im Zeichen des Jubiläumsmottos „50 years of tomorrow“. Mit Tegla Loroupe wurde eine Frau mit dem ISPO Pokal ausgezeichnet, die mit der Kraft des Sportes neue Perspektiven aufzeigt. Das verdient einen ISPO Pokal!

Mehr Infos

Das Leben der Ausnahmesportlerin

Tegla Loroupe wurde am 9. Mai 1973 in Kapsait, Kenia geboren. Durch die 5 Frauen ihres Vaters hatte sie 24 Geschwister um sich herum, mit denen sie aufwuchs. Ihre erste Begegnung mit dem Laufen hatte sie bereits in jungen Jahren: Mit 7 Jahren lief sie jeden Morgen 10 Kilometer zur Schule und zurück. Von vielen Seiten wurde sie nicht gerade liebevoll behandelt: Gerade als Kind eines Farmers, das auf dem Hof mithalf, wurde man nicht besonders herzlich in der Laufcommunity aufgenommen. Doch hielt dies Tegla nicht zurück, für ihre Träume zu kämpfen.

Bereits in ihrer Schulzeit nahm sie an unterschiedlichen Laufwettkämpfen teil und ihr Talent fiel schnell auf. Besonders erfolgreich lief sie über 800 und 1500 Metern. Als Frau erwies sich die Förderung ihrer Karriere zunächst als nicht ganz so einfach. Im Jahr 1994 gewann sie den New-York-City-Marathon als erste Afrikanerin. Der Preis: 30.000 Dollar und eine Luxuslimousine. Dieser Tag war ein Meilenstein in der Laufgeschichte afrikanischer Frauen: Tegla galt und gilt bis heute als großes Vorbild für Frauen in ihrer Heimat, für sich einzustehen und ihre Träume zu verfolgen. Und so gehören mittlerweile einige Spitzen-Langstreckenläuferinnen aus Kenia zur Elite.

„Ich möchte gar nichts Besonderes sein. Ich möchte derselbe Mensch bleiben, der ich immer war.“
Tegla Loroupe

Das Wichtigste in Kürze

Geburtsdatum03.05.1973
GeburtsortWest Pokot, Rift Valley
NationalitätKenia
Größe156 cm
Gewicht40 kg
Sportart

Langstreckenlauf

Distanzen3000 Meter, 5000 Meter, 10.000 Meter, Marathon
Höhepunkt KarriereBerlin-Marathon 1999, damalige Weltrekordzeit 2:20:43 h
Soziales Engagement

Tegla Loroupe Peace Foundation, UNICEF-Botschafterin etc.

Tegla Loroupe Peace Foundation

Die seit 2003 existierende Tegla Loroupe Peace Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die sich vor allem auf die Verbreitung von Frieden und Förderung von benachteiligten Athleten konzentriert. Die Marathonlegende Tegla Loroupe ist sowohl Gründerin als auch Präsidentin der Stiftung. Seit ihrem sportlichen Karriereende widmet sich Loroupe der Wiederherstellung von Frieden, des Lebensunterhalts und der Widerstandsfähigkeit von armen Menschen, die von Gewalt betroffen und anfällig für Konflikte und Unruhen sind.

Die Vision der Friedensorganisation ist es, eine friedliche, wohlhabende und gerechte Welt zu schaffen, in der der Sport ein verbindender und essenzieller Faktor ist.

Immer wieder organisiert die Stiftung sogenannte Peace Races, an denen sich Tausende von Athleten beteiligen und gemeinsam für den Frieden laufen. Diese Rennen finden vor allem in den Konfliktgebieten wie Kenia und Uganda statt. Sie versammeln eine große Gemeinschaft und sollen vor allem das Bewusstsein für die Rechte von Mädchen schärfen, die Bildung fördern und Frieden und Zusammenarbeit als Zukunft für alle Stämme propagieren.

Außerdem hat es sich die Tegla Loroupe Stiftung seit 2015 zur Aufgabe gemacht, Flüchtlingsathleten aus dem Südsudan, dem Kongo, Äthiopien, Somalia und anderen Ländern im International Olympic Refugee Training Camp in Kenia zu fördern und auszubilden. Fünf dieser Athleten nahmen im Jahr 2016 an den Olympischen Spielen teil.

Mit der Vision einer friedlichen, wohlhabenden und gerechten Welt, in der der Sport ein verbindender Faktor ist, stellt die Stiftung durch ihre kontinuierlichen Aktivitäten den Frieden zwischen sich bekriegenden Viehzüchtern durch Sport wieder her und schafft eine Grundlage, um das Leben der weniger Privilegierten zu verbessern.

Die Gründerin beschreibt die Stiftung wie folgt: Die Tegla Loroupe Peace Foundation ist eine Organisation, die sich für Athleten einsetzt, die für sich selbst, für ihre Familien, für ihre Gesellschaften und für Frieden, Ehrlichkeit und Gerechtigkeit unter allen Völkern kämpfen.

„In einem Land, in dem nur Männer ermutigt werden, muss man seine eigene Inspiration sein.“
Tegla Loroupe

Tegla Loroupe Olympia Erfolge

AustragungsortJahrSportartDisziplinErgebnis
Sydney2000Leichtathletik10.000 m5. Platz
Sydney2000LeichtathletikMarathon13. Platz
Atlanta1996Leichtathletik10.000 m6. Platz
Barcelona1992Leichtathletik10.000 m17. Platz