Direkt zum Inhalt
Outdoor

Perfekt für Outdoor: Drei Dips und Fladenbrot aus der Pfanne

  • Kieran Creevy
  • 11. Oktober 2022
Credits Titelbild: Lisa Paarvio

Perfekter Genuss für Outdoor: Warmes Fladenbrot direkt aus der Pfanne, dazu drei verschiedene Dips, die sich super vorbereiten lassen. Einfach die Dips am Vorabend zubereiten, in auslaufsichere Behälter füllen und auf dem Camping-Trip genießen. Das Fladenbrot ist ganz leicht selbst zu machen und wird vor Ort gebacken. Unser Camping-Rezept präsentiert Outdoorkoch Kieran Creevy.


Ab sofort präsentiert der leidenschaftliche Outdoorkoch Kieran Creevy seine liebsten Rezepte auf ISPO.com. Mal passend zum Sport, mal als perfekte Vorbereitung für dein Outdoor-Abenteuer: Mit seinen Rezepten hebst du deine Küche in der Natur auf ein neues Niveau. Die Gerichte sind einfach, gesund und unfassbar lecker.

Drei sensationelle Dips für unterwegs – mit Avocado, Frischkäse und Paprika
Bildcredit: Lisa Paarvio

Ausrüstung

  • Stand- oder Stabmixer
  • Trockenbeutel aus Silikon
  • Händedesinfektionsmittel
  • Biologisch abbaubare Feuchttücher
  • 1-Liter-Wasserflasche
  • Campingkocher und Pfanne
  • Spachtel aus Holz

 

Guasacaca für 4 Personen

Zutaten

  • 2 reife Avocados, geschält und entsteint
  • 2 Frühlingszwiebeln, ohne Wurzel
  • 1 großer Bund frische Petersilienblätter
  • 1 großer Bund frische Korianderblätter
  • 3 Padrón-Schoten, 1 Jalapeño oder 1 grüne Chilischote, ohne Stiele 
  • ⅓ Tasse Rotweinessig
  • 2 TL Salz
  • ½ bis 1 Tasse Olivenöl

Zubereitung Guasacaca (am Vortag)

  1. Alle Zutaten außer dem Olivenöl mit dem Mixer pürieren, bis eine glatte Masse entsteht. 
  2. Füge das Olivenöl langsam hinzu, bis die gewünschte Konsistenz des Dips erreicht ist.
  3. In einem auslaufsicheren Behälter aufbewahren.

Frischkäse-Dip für 4 Personen

Zutaten

  • 200 ml Frischkäse – z. B. Ricotta oder Mató (katalanischer Frischkäse) 
  • 2 EL geröstete Kürbiskerne
  • ½ weiße Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 kleiner Bund Schnittlauch, fein gewürfelt
  • 1 große Handvoll Rucola, grob gehackt

Zubereitung Frischkäse-Dip (am Vortag)

  1. In einer Schüssel alle Zutaten miteinander vermischen.
  2. In einem auslaufsicheren Gefäß aufbewahren.

Muhamarra für 4 Personen

Zutaten

  • 2 rote Paprikaschoten, Stiel und Kerne entfernt
  • 50 g Walnüsse – können auch durch Sonnenblumen- oder Kürbiskerne ersetzt werden
  • 1 TL Ahornsirup oder goldener Sirup
  • 2 TL Balsamico-Essig
  • 1 EL Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • ½ Tasse Granatapfelkerne für die Dekoration

Zubereitung Muhamarra (am Vortag)

  1. Alle Zutaten zusammen pürieren, bis eine glatte Masse entsteht.
  2. In einem auslaufsicheren Behälter aufbewahren.

Fladenbrot für 4 Personen

Zutaten

  • 200 g Weißmehl/Roggenmehl/Vollkornmehl, plus etwas Mehl zum Bestäuben
  • ½ TL schwarzer Pfeffer (gemahlen)
  • ½ TL Salz
  • 60 ml Oliven- oder Rapsöl
  • Wasser

Vorbereitung Fladenbrot (am Vorabend)

Das Mehl in der Papiertüte in einem Silikonbeutel für den Transport aufbewahren – für den Fall, dass etwas verschüttet wird.

Camping-Tag

Alle Dips und Teller für den Transport in eine Tüte packen.

Frisch zubereitetes Fladenbrot schmeckt warm am besten
Bildcredit: Lisa Paarvio

Zubereitung Fladenbrot

  1. 200 g Mehl in einen Silikonbeutel füllen.
  2. Salz, Pfeffer und Öl hinzufügen und alles mit sauberen Händen vermischen, bis der Teig wie Brotkrümel aussieht.
  3. Nach und nach ein wenig Wasser hinzufügen und mit sauberen Händen mischen, bis das Mehl zu klumpen beginnt.
  4. Etwas Mehl auf ein kleines Schneidebrett stäuben und den Teig darauf verteilen.
  5. 3-4 Minuten lang gut durchkneten, bis ein glatter Teig entsteht.
  6. Eine trockene Pfanne auf mittlere/heiße Temperatur erhitzen. 
  7. Ein golfball-großes Stück Teig abtrennen, mit den Handflächen flach drücken und bei Bedarf mit zusätzlichem Mehl bestäuben, bis eine dünne Scheibe entsteht.
  8. In der Pfanne von jeder Seite 2-3 Minuten braten.
  9. Warmes Fladenbrot auf Tellern mit Dips in Schüsseln servieren.

Bildcredits: Alle Bilder von Lisa Paarvio. Mehr findest du auf Instagram unter @lisapaarviophotography.

Lust auf mehr Rezepte?