ISPO Academy Conference

Die ISPO Academy Conference auf der ISPO Munich steht 2018 ganz im Zeichen der Digitalisierung. An den drei ersten Messetagen erwarten Besucher zahlreiche Vorträge und Diskussionsrunden zu aktuellen Themen und Trends, sowie neueste Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung

Besuchen Sie die Conference auf der Digitize by ISPO Academy Fläche in Halle A4 (A4.202) und gewinnen Sie neue Einblicke und Erfahrung für Ihr Business! Die Vorträge sind entweder in Deutsch (de) oder Englisch (en). Diese Angabe finden Sie in Klammern hinter dem jeweiligen Vortragstitel.

Außerdem gibt es auch Simultanübersetzungen zu folgenden Zeiten:

  • Sonntag, ganztägig
  • Montag, von 11:30 Uhr bis zum Ende des Konferenzprogrammes
  • Dienstag, von 11:15 Uhr bis 14:45 Uhr

Die jeweiligen Vorträge mit Simultanübersetzung sind im Programm nochmals mit einem Stern (*) gekennzeichnet.

 

Sonntag, 28.01.2018 Zum Konferenzprogramm >>
Montag, 29.01.2018 Zum Konferenzprogramm >>
Dienstag, 30.01.2018  Zum Konferenzprogramm >>
Mittwoch, 31.01.2018 Zum Konferenzprogramm >>

 

Sonntag, 28.01.2018

10:45-11:15
Gestos-Sportmas. Neue kognitive Interaktionserfahrungen für Retail DO (en)*
Jorge de Juan, Gestoos (by Exipple Studio Inc)

Gestos -Sportmas. Verwandeln Sie Ihre Store-Bildschirme in einen Interaktions-Hub, der die Attraktivität, die Verweildauer und die Conversion von Verbrauchern erhöht und gleichzeitig wichtige demografische Daten von Nutzern erfasst.

 

11:30-12:00
Opportunistische Digitalisierung! Alles Schnee von gestern? (en)*
Philipp Prechtl, Dr. Wieselhuber & Partner GmbH

Instrumente, um vollständige und messbare Ergebnisse aus der Digitalisierung zu nutzen Viele Digitalisierungsinitiativen sind immer noch eher fragmentarisch und opportunistisch implementiert. In vielen Fällen erreichen die Ergebnisse und Effekte nicht die gesetzten Ziele. Also, was ist der beste Ansatz und wo sind wichtige Hebel, um das volle Potenzial der Digitalisierung auszuschöpfen?

 

12:00-12:30
Vertrieb 4.0: Die 7 Todsünden etablierter Unternehmen im digitalen Zeitalter (en)*
Eva Janich, 4moreE consulting

  • Sales 4.0 - was bedeutet das eigentlich? Plötzlich funktioniert das alte Spiel Umsatz = Vertrieb + Online Shop + Marketing nicht mehr so richtig, da heute alle Kanäle verkaufen und Marketing machen müssen, und es wächst uns auch noch Amazon über den Kopf – was also tun?
  • Die sieben größten Fehler, die Geschäftsführer und Vertriebs-Manager in dieser Situation machen können, ihre Konsequenzen und sieben Empfehlungen, die Sie bei der digitalen Transformation des Vertriebs beherzigen sollten.

 

12:45-13:15
Digital Readiness Check (de)*
Prof. Dr. Fischer

Professor Fischer präsentiert die Befragung zur digitalen Reife von Handel und Herstellern sowie den Nutzen für Ihr eigenes Business. Der Digital Readiness Check dient der Messe München als Strukturrahmen und Managementsystem, um die wesentlichen Herausforderungen und Gestaltungsfelder der Digitalisierung sowohl im Handel als auch bei Herstellern zu erfassen, um dann in einem weiteren Schritt als Messe München entsprechende Lösungsangebote für die Zukunft zu bieten. Das Modell bildet gleichwohl die Grundlage für eine unternehmensindividuelle Anpassung im Rahmen der eigenen Digitalisierung.

 

13:15-13:45
Auswirkungen von Social Media auf die Wintersportkommunikation (en)*
Lorenz Beringer, LOBECO GmbH

Wie Social Media die Art und Weise verändert hat, wie Fans Wintersport-Inhalte erstellen und mit ihnen interagieren, und das Potenzial für Marken, neue Zielgruppen zu erreichen.

 

14:00-14:30
The race is on: Growing businesses with new retail in China (en)*
Karl Wehner, Alibaba Group
Klaus Dittrich, CEO Messe München
Moderator: Tobias Ranzinger

 

14:30-15:00
"Digitalize the store" - Wie man von "off" auf "on" umschaltet - verwalten Sie Informationen im Geschäft online und in Echtzeit (de)*
José Juan Fernandez, RBS Retail Business Solutions

Click und Brick Informationen mit Kundenerfahrung als Fokuspunkt verwaltet. Wie wir ein freundliches Ökosystem schaffen können, um die Datengenerierung im Geschäft in Echtzeit zu nutzen.

Beispiele, wie die verschiedenen Technologien Einzelhändlern und Marken dabei helfen können, das Verhalten im Laden besser zu verstehen, je nach den verschiedenen Prozessen, die wir im Verkaufsbereich haben. Wir müssen eine solide Basis schaffen, um zu wachsen. Dabei ist es heute entscheidend, dass Marken und Einzelhändler eine Partnerschaft eingehen. Halten Sie es einfach und konzentriert auf den Verbraucher, nicht auf die Werkzeuge!

 

15:15-15:45
Digitale Transformation in der Fashion-Branche. Wie junge Brands den Markt erobern (de)*
Rafy Ahmed, MOROTAI GmbH

Digitalisierung stellt für Start-Up-Unternehmen neben zahlreichen Vorteilen auch einige Herausforderungen dar. Gerade im Bereich Mode und Sport müssen sich die Designer des Labels schon früh mit dem Thema Digitalisierung auseinander setzen. Unternehmensintern liegt der Fokus auf der Technik, das fängt beim Warenwirtschaftssystem an und endet mit Analysen und Informationsauswertungen. Wie man mit Hilfe der Digitalisierung das Label zum Erfolg führt erzählt Rafy in dem Vortrag.

 

15:45-16:15
CrossChannel on Steroids -
Wie schafft man mit iPads 10 Mio. zusätzliche Sales im Store? (de)*
Gerhard Miller, Caperwhite

Gerhard Miller berichtet anhand konkreter Praxisbeispiele über den Einsatz mobiler Anwendungen im Store zur Kundenberatung, insbesondere Assisted Selling, aber auch zur digital unterstützen Umsetzung von CRM- und Omnichannel-Prozessen und der Nutzung von Daten, und teilt seine Erfahrungen, Lessons Learned, Best Practices, Dos and Don'ts, aus einer Vielzahl von Kundenprojekten.  

 

16:30-17:00
Digitalisierung von Sourcing und Lieferantenmanagement - eine neue Lösung (en)*
Jonas Wand, FOURSOURCE Group GmbH

Wie man Transparenz, Effizienz und Geschwindigkeit in der Bekleidungs- und Textilindustrie durch die Digitalisierung erhöhen kann. FOURSOURCE mit Sitz in Berlin wurde von erfahrenen Technologie-Innovatoren und Branchenexperten gegründet. Die Erfahrung des Teams mit den Herausforderungen der Branche motivierte sie, Transparenz und Standardisierung in einen stark fragmentierten globalen Beschaffungsmarkt zu bringen. Ziel ist es, die Beschaffung von Bekleidung kostengünstiger und sicherer zu machen und eine digitale Lösung bereitzustellen, die es allen Marktteilnehmern ermöglicht, ihre Zykluszeit zu verbessern und ihren Wertbeitrag gegenüber ihren Kunden zu nutzen.

Montag, 29.01.2018

11:30-12:00
Digital Readiness Check (de)*
Prof. Dr. Fischer

Professor Fischer präsentiert die Befragung zur digitalen Reife von Handel und Herstellern sowie den Nutzen für Ihr eigenes Business. Der Digital Readiness Check dient der Messe München als Strukturrahmen und Managementsystem, um die wesentlichen Herausforderungen und Gestaltungsfelder der Digitalisierung sowohl im Handel als auch bei Herstellern zu erfassen, um dann in einem weiteren Schritt als Messe München entsprechende Lösungsangebote für die Zukunft zu bieten. Das Modell bildet gleichwohl die Grundlage für eine unternehmensindividuelle Anpassung im Rahmen der eigenen Digitalisierung.

 

12:00-13:00
Textilien 4.0: Flexible und gedruckte Elektronik für Smart Sportswear (en)*
Wolfgang Mildner, MSWtech
Miguel Ribeiro, CeNTI
Ulrich Herleb, Brewer Science
Robert Lindner, Organic & Printed Electronics Association
Erno Langendijk, Holst Centre

LOPEC 2018 - Gedruckte Elektronik mit Fokus auf Wellbeing - Wolfgang Mildner, MSWtech: Anwendungen und Technologien für Wearables und Sportprodukte. Funktional und dünn, flexibel und leicht. LOPEC 2018 ist die Veranstaltung für die gedruckte Elektronikindustrie. (Konferenz und Ausstellung; www.lopec.com). Sie ist für die Sportartikelindustrie besonders interessant, da die Technologie dünne, flexible und sogar dehnbare Elektronik in tragbaren Produkten ermöglicht. LOPEC bietet auch Einsteigern eine Einführung und Übersicht. Der Vortrag bietet eine kurze Einführung und Ausblick auf die Veranstaltung.

Intelligente und funktionelle Materialien für Sport-und Schutzbekleidung - Miguel Ribeiro, CeNTI: Die zunehmende Reife gedruckter und organischer Elektroniktechnologien,sowie die Kombination mit hybrider Elektronik haben die Integration intelligenter Funktionalitäten in Kleidungsstücke ermöglicht, die die Sicherheit erhöhen und die Interaktivität und den Komfort des Endprodukts fördern. Der Fokus dieser Präsentation liegt auf der Integration intelligenter und funktioneller Materialien in Textilien, die zusätzliche Funktionalitäten wie die Messung biometrischer Parameter, autonome Kühlung / Heizung und Interaktivität bieten.

Brewer Science Sensor Solutions - Ulrich Herleb, Brewer Science: Wie Brewer Science Technologien die Sportartikelindustrie unterstützen. In dieser Präsentation zeigen wir die Möglichkeiten der gedruckten elektronischen Technologien von Brewer Science. Leistungsverbesserungsgeräte für verschiedene Sportarten, flexible Sensoren in Handschuhen, Stiefeln und anderen Wearables sowie Sicherheitsvorrichtungen in Helmen oder Shinpads sind nur einige Beispiele, bei denen die Technologie von Brewer Science einen Mehrwert schafft.

Textilien 4.0: Flexible und gedruckte Elektronik für Smart Sportswear - Robert Lindner, Organic & Printed Electronics Association: Einführung in gedruckte Elektronik. Organische und gedruckte Elektronik steht für eine revolutionäre neue Art von Elektronik, die dünn, leicht, flexibel, robust und kostengünstig aus organischen, polymeren oder anorganischen Materialien hergestellt wird. Die organische und gedruckte Elektronik ermöglicht zudem eine breite Palette von elektrischen Komponenten, die in kostengünstigen Rolle-zu-Rolle-oder Inkjet-Prozessen produziert und direkt integriert werden können. Dies ermöglicht einmalige, allgegenwärtige elektronische Geräte, neue Anwendungen und eine hohe Funktionsintegration.

Die Lyteus Pilotline bietet frühen Zugang zu flexiblem Licht mit OLEDs - Erno Langendijk, Holst Centre. Flexible OLEDs bieten aufregende neue Beleuchtungsfunktionen. Diese ultradünnen Blätter von fleixblem Licht können in allen Farben und Formen kommen, sind sehr biegsam, leicht und ultradünn und können reflektierend oder transparent sein. Die Lyteus Pilotlin estellt sie in kleinen Serien vor der Massenfertigung zur Verfügung und hilft bei System Level Integration & Designauswahl. Dies ermöglicht unseren Kunden, neue Produkte weit vor dem Markt zu entwickeln. In Marktsegmenten wie Sport & Freizeit und vielen mehr.

 

13:15-13:45
Wie Marken wie New Balance und Garmin ihre Verkäufe Hand in Hand mit Einzelhändlern online und offline steigern: Plattformökonomie in der Sportbranche (de)*
Marc Mombauer, loadbee GmbH

Inhaltsverzeichnis

  • Was will der Kunde?
  • Beste Produktpräsentation an jedem POS: Was ist das Problem?
  • Wie die loadbee-Plattform eine konsistente Produktinformation ermöglicht
  • Wie Händler und Marken mehr online verkaufen: 20 Prozent Conversion Rate Uplift mit New Balance @ 11teamsports.de
  • Wie Händler und Marken die Lücke zwischen On- und Offline schließen: Beispiele mit Deuter, Viking und Garmin
  • Zusammenfassung

 

13:45-14:15
Sportverhalten und Sporteinkaufsverhalten in einer digitalen Welt (en)*
Karsten Hollasch (Deloitte GmbH)

Darstellung der Ergebnisse einer repräsentativen Primäruntersuchung von Deloitte zum digitalen Sportverhalten und Sporteinkaufsverhalten der Deutschen im Hinblick auf neue Technologien, Apps und digitale Anwendungen inkl. einer Ableitung von strategischen Implikationen für den Sport Retail Markt. 

 

14:30-15:30
DISKUSSIONSRUNDE mit Experten: Digitale Transformation & Future of Retail (en)*
Martin Kempkes, Chief Retail Officer, Intersport
Dr. Oliver Pabst (CEO, Mammut Sports Group)

Hernando Moncaleano (Amazon)
Karsten Hollasch (Deloitte GmbH)
Matthias Schulte (CEO Tradebyte Software GmbH)

Moderatorin: Mareike Scholze (iXtenso - Magazine for Retailers)

Wie sollen Händler und Marken zur digitalen Transformation reagieren? Wie kann der stationäre Handel in einem Markt, in dem das online Geschäft boomt, die digitale Transformation als Chance verstehen und davon profitieren? Wie sehen die Stores der Zukunft aus und was ist der goldene Weg für Händler und Marken um in einer digitalen Welt erfolgreich zu sein?

 

Dienstag, 30.01.2018

09:15-09:45
Motorradbekleidung im Wandel der Zeit - Sicherheit und Digitalisierung sinnvoll verknüpfen. (en)
Stefan Held, Held GmbH (Lectra)

- Gründe die für Lectra sprechen
- Vorteile der Digitalisierung
- Gefahren und wie man sie vermeiden kann
- Geplante Einführung



10:00-10:45
DISKUSSIONSRUNDE: Influencer Marketing in Sport & Fitness -
Chancen von Influencer Kommunikation im Kommunikations Mix. (en)
Andreas Bersch (Brandpunkt)
Sandra Mastropietro (freelancer)
Jan Erik Kruse (ASICS Europe b.V.)

Influencer Marketing war eines der Buzzwords auf der digitalen Agenda 2017. Im Jahr 2018 geht es nun um eine professionelle Umsetzung, die Messung von Erfolg und den ROI. Der Vortrag beleuchtet Kooperationsmodelle und Kampagnen.

 

11:15-11:45
Sensory Retail Profiling: Point of Senses (POSe) -
5 Sinne und Digitalisierung im Retail (en)*
Markus Eckhardt, me plus Akademie & Agentur GmbH

Der innovative und intelligente Umgang mit der Wahrnehmung aller Sinne des Kunden ist ein Erfolgswert in der Kombination mit digitalen Möglichkeiten. Markus Eckhardt erklärt aus der Sicht der Kunden-Wahrnehmung, warum sich der Handel und die Hersteller gezielter über Sinnes-Reizung auf der Verkaufsfläche profilieren sollten. Mit einem Universitätsabschluss in Lern-, Motivations- und Wahrnehmungspsychologie blickt Markus Eckhardt auf eine große Erfahrungsexpertise im internationalen Vertriebs-Management. Schwerpunktarbeiten hat er über das Vorbeugen des Kundenverlustes (Drop-Out), die Erhaltung von Kundenbeziehungen und über Motivationsaspekte der Generationen X & Y geschrieben. Über 20 Jahre war er International Sales Executive für internationale Brands. Mit seiner Schweizer Akademie arbeitet Markus Eckhardt an der sensorischen Zukunft von Retail, Produkten and Brands.

 

12:00-12:30
Tragbare Sensoren zur mobilen Überwachung physiologischer Parameter (en)*
Christian Hofmann, Fraunhofer Institute for Integrated Circuits IIS

Vitalparameterüberwachung ist in vielen Anwendungen ein wesentliches Thema: Patientenüberwachung, Arbeitssicherheit, Leistungsanalyse, Sport-und Freizeitaktivitäten. Das Fraunhofer IIS forscht und entwickelt an körpergetragenen und textil-integrierten Sensorsystemen, die das physiologische Monitoring in mobilen Anwendungsszenarien erleichtern.

 

12:45-13:15
Marken und Läufer verbinden (en)*
Alba Vazquez, Runister Private Ltd.

Die Kombination von primären Marktforschungsdaten und Verhaltensanalysen im Laufsportmarkt Runister ist eine einzigartige Kombination von Sport und Marktforschung. Wir vereinen Motivation, Spiel, Gesundheit und Innovation. Unsere Leidenschaft ist es, die Kommunikation zwischen Marken und Läufern zu stärken. Runisters Kombination aus Primärmarktforschung und Daten aus der realen Welt hilft Marken dabei, ihre Kunden besser zu verstehen und die Produktentwicklung zu verbessern. Wir verknüpfen Umfrageergebnisse mit Verhaltensdaten von Läufern und helfen ihnen so die größten Herausforderungen zu meistern.

 

13:15-13:45
Digitalisiert, nicht digital - was der Shopper wirklich von Retail erwartet (en)*
Martin vom Stein, The Shopsumer Institute

Digitale Touchpoints haben die Entwicklung der Shopersumer Journey in jüngster Vergangenheit entscheidend beeinflusst. Dies bedeutet jedoch nicht, dass alles, was digital ist, sein Einkaufserlebnis wirklich verbessert. Im Gegenteil, er wird im weitesten Sinne selektiver. In diesem Vortrag geht es darum, zu verstehen, was wirklich wichtig für den Shopper ist und wie Sie seinen Entscheidungsprozess effizient beeinflussen können.

 

14:00-14:30
Der Patient als Geschäftsführer (en)*
Robin Farmanfarmaian

Wie die Zukunft des Gesundheitswesens die Patientenautonomie fördert Die Konzentration der beschleunigenden Technologie ermöglicht es dem Konsumenten im Gesundheitswesen, der zentrale Entscheidungsträger, Vollstrecker, Einflussfaktor und letztendlich derjenige zu sein, der für das Gesundheitsteam verantwortlich ist. Patient Empowerment durch technologische Fortschritte wie tragbare Technologie, Sensoren, Point-of-Care-Diagnostik, 3D-Druck, Tissue Engineering, VR, Drohnen, Power der Crowd, Daten, Netzwerke, künstliche Intelligenz und Robotik - dies sind einige der beschleunigenden Technologien die Gesundheitsversorgung grundlegend zu verändern und dem Patienten die Kontrolle über seine eigene Gesundheit zu ermöglichen.

 

14:30-15:00
Profit durch Personalisierung: das Roland Retail-Konzept (en)
Rossella Barbizzi, Roland DG

Personalisierte Sportausrüstung und Bekleidung ist ein enorm kreativer und profitabler Markt. Erfahren Sie, wie Sie Zugang erhalten, indem Sie digitale Technologien nutzen, um durch Personalisierung zu profitieren. Der Trend zu maßgeschneiderten Sportgeräten und -bekleidung wächst weiter. Der Übergang von der Massenproduktion zur Massenpersonalisierung über eine breite Palette von Produkten schafft eine aufregende Kundenerfahrung und stellt ein unglaubliches Potenzial für Einzelhändler und Marken dar, ihre Gewinnspannen zu erhöhen und neue Kunden zu gewinnen. Informieren Sie sich in dieser informativen und inspirierenden Präsentation über die Möglichkeiten der Individualisierung und darüber, wie Innovationen in der Technologie von Roland DG lukrative Investitionsmöglichkeiten für alle Arten von Sportunternehmen, vom Hersteller bis zum Einzelhandel, eröffnen.

 

15:15-16:30
DISKUSSIONSRUNDE: 
„Dein Winter. Dein Sport. Symposium: Onsnow erleben – online kommunizieren.“ (de)
Impuls Prof. Ralf Roth, Deutsche Sporthochschule Köln

Wie geht es dem Wintersport in Deutschland? Antworten liefert die Studie „Wintersport Deutschland 2.0“. Die Deutsche Sporthochschule Köln unter Leitung von Prof. Ralf Roth hat dazu im Auftrag der Stiftung Sicherheit im Skisport umfangreiche Basisinformationen ermittelt und präsentiert zur ISPO Munich den Abschlussbericht. Die repräsentative Studie, bei der in einem zweistufigen Verfahren über 4.000 Personen befragt wurden, liefert eine aktuelle Bestandsaufnahme und bietet konkrete Einblicke in Erwartungen sowie Verhalten der Verbraucher. Die Ergebnisse stimmen positiv. Eine zentrale Aufgabe für die gesamte Branche bleibt jedoch: Kinder, Jugendliche und Erwachsene für ein aktives Leben ONSNOW zu begeistern. Ganz konkret und real. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Kommunikation aller Beteiligten. Sowohl untereinander auf dem Branchentreff ISPO Munich oder ganzjährig über die diversen digitalen ISPO-Kanäle als auch direkt mit den Endverbrauchern. Letzteres findet heutzutage verstärkt ONLINE statt. Und dabei kommt neben den Verbänden – Deutscher Skiverband, Deutscher Skilehrerverband und Snowboard Germany – sowie den Herstellern und dem Fachhandel auch aktiven und ehemaligen Top-Athleten eine bedeutende Rolle zu. Darüber sprechen Experten und Sportler.

Im Anschluss Diskussion mit
Wolfgang Pohl (Präsident Deutscher Skilehrerverband)
Andy Schimeck (Präsident BSI & CEO Marmot)
Christophe Weissenberger (CEO uvex sports group)
Bene Mayr (Dein Winter. Dein Sport. Pate)
Anke Wöhrer (Dein Winter. Dein Sport. Pate)
Moderation: Alexander Schwer (TOC Agentur für Kommunikation GmbH & Co. KG)

 

16:45-17:15
Entfesseln Sie die Energie der Digitalisierung in der Sportartikel Industrie (en)
Magnus Edholm, Siemens

Die Magie des Digital Twin. Die digitale Transformation der produzierenden Wirtschaft gewinnt an Fahrt. In nahezu allen Bereichen führt die konsequente Digitalisierung aller Prozesse zu mehr Flexibilität, Effizienz und Qualität, die nachhaltige Wettbewerbsvorteile bringt. Sie ermöglicht neue Möglichkeiten der Wertschöpfung, innovative Geschäftsmodelle und zukunftsweisende Formen der Zusammenarbeit. Die technischen Voraussetzungen für die Umsetzung von Industrie 4.0 sind mit dem Siemens Digital Enterprise leicht verfügbar.

 

Mittwoch, 31.01.2018

10:15-10:45
Der Connected Store (en)
Dominik Brokelmann, Brodos AG

Wie der traditionelle, stationäre Einzelhandel den Kampf der Kanäle gewinnen kann.

Das Verbraucherverhalten ändert sich rasant und wir kaufen mehr und mehr online ein. Amazon & Co. haben einen verheerenden Effekt auf den traditionellen "stationären" Einzelhandel. Es sind kleine und mittlere Einzelhändler sowie Kaufgenossenschaften und ihre jeweiligen Vermieter, die Alarm schlagen. Der "Connected Store" zeigt, warum die Verbraucher schon vor langer Zeit begonnen haben, on- und offline Kanäle zu kombinieren, und wie sich "stationärer" Einzelhandel anpassen muss, um relevant zu bleiben.

 

10:45-11:15
Innovation Storytelling (en)
Sara Canali, Creative Consulting

  • Wie man Geschichten mit Auswirkungen für digitale Medien erstellt
  • Die Kraft der Geschichte
  • Entwerfen von Signaturgeschichten, um zu inspirieren und zu führen
  • Digitale Medien: Aufmerksamkeit erreichen und Engagement schaffen

Social Media spielt eine sehr wichtige Rolle, indem sie Signaturgeschichten online verbreitet und Kunden und Unterstützer erhält, diese Geschichten und ihre Botschaften an Freunde und Kontakte zu verbreiten. Geschichten erzählen ist wirklich ein großartiges Werkzeug für Unternehmen, die eine Verbindung mit ihren Kunden und Mitarbeitern suchen und es ist besonders wichtig zu wissen, wie man diese Geschichten erstellt, ohne Ressourcen zu verschwenden und das gewünschte Ergebnis zu generieren.

 

11:15-11:45
comdirect bank - Next Level Marketing durch Disruption der Fan-Experience im Sport durch digitale Innovation (de)
Eduard Gerlof, comdirect bank AG

comdirect setzt Beach- und Indoor-Volleyball als Kommunikationsplattform ein, um die Markenpositionierung als Innovationsführer im Banking durch die Einführung von disruptiven Innovationen in der sportfördernden Fan-Erfahrung zu stärken. Eduard Gerlof, Senior Vice President Marketing, trat Mitte 2017 in die comdirect bank ein. Zuvor war er in verschiedenen Führungspositionen bei Axel Springer / BILD-Gruppe tätig. Innerhalb der comdirect verantwortet er die Bereiche Medien- und Marketingkommunikation, Markenmanagement, Erlebnis-Marketing sowie Customer Intelligence & Analytics.

 

12:00-14:00
DISKUSSIONSRUNDE: "Fitness-Influencer oder professioneller Athlet?" - Markenmanagement von und mit Athleten in Zeiten der Digitalisierung. Diskussion organisiert durch die Universität Bayreuth. (de)
Maximilian Jagsch, SWOX
Karin Lechner, Nine&One
Moderation: Maximilian Stieler, Universität Bayreuth

Digitale Medien bieten Sportlern und Marken große Chancen zur Präsentation und Vermarktung. Dabei stellt sich die Frage, wie solche Markenauftritte gesteuert und zielführend ins Markenmanagement eingebunden werden können. Darüber hinaus steigen auch die Ansprüche an den einzelnen Athleten: Wie kann der Athlet (digitale) Vermarktung und seinen Sport in Einklang bringen? Woher kommt der Content? Welche Chancen und Risiken ergeben sich? Diese und weitere Fragen sollen behandelt werden. 

 

14:15-14:45
Digitalisieren oder sterben! Die Zukunft in der Textilwelt (en)
Anton Schumann, Gherzi Textile Organization

Die Industrie wird sich verändern...mal wieder...
Die erste industrielle Revolution begann vor mehr als 200 Jahren in der Textilindustrie. Aber wo steht die Industrie heute mitten in der vierten Iteration dieser Revolution? Welche Geschäftsmodelle gibt es und was kann die Digitalisierung bieten? Wie können Mehrwert- und Wertschöpfungsketten entwickelt werden und wo liegen die Chancen und Risiken für die Textilindustrie? Was würde schließlich passieren, wenn die Textilindustrie die Industrie 4.0-Optionen verpasst?

 

15:00-16:30
ISPO Academy Trainee Project: Der digitale Skischuh - Die Schuhanpassung in der Zukunft. (de)
Reto Rindlisbacher, TAILORED FITS AG
Gerd Bittl-Fröhlich, sportsella e. K.

Noch kein Ticket für die ISPO Munich 2018?

Die ISPO Academy Conference ist Teil der weltgrößten Fachmesse für Sportartikel und Sportmode. Seien Sie als Fachbesucher bei der ISPO Munich vom 28. bis 31. Januar 2018 dabei. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich hier für das wichtigste Treffen der Sportartikelbranche als Erstbesucher zu registrieren oder bestellen Sie Ihr Ticket für die ISPO Munich 2018 direkt online.

Weiterführende Infos zu den Sprechern

Jorge de Juan

Jorge de JuanJorge de Juan ist Marketing und Sales Director bei Gestoos. Gestoos - Sportmas. Er spricht unter anderem zu folgendem Thema: Verwandeln Sie Ihre Store-Bildschirme in einen Interaktions-Hub, der die Attraktivität, die Verweildauer und die Conversion von Verbrauchern erhöht und gleichzeitig wichtige demografische Daten von Nutzern erfasst.

 

Philipp Prechtl

Philipp PrechtlPhilipp P. Prechtl ist seit 2015 als Praxisleiter für die Sport-, Mode- und Lifestyle-Branche bei Dr. Wieselhuber & Partner tätig. Zuvor war er für die internationalen Einzelhandels- und Franchise-Aktivitäten von Jack Wolfskin verantwortlich. Weitere Stationen waren als Retail Manager bei ALDI Süd und den Unternehmensberatungen Accenture und EY.

 

Eva Janich

Eva JanichVor sechs Jahren gründete Eva Janich die 4moreE GmbH, eine Boutique-Unternehmensberatung für Vermarktungs- und Vertriebsstrategie, Prozessoptimierung und Training. Für Kunden wie z.B. Mammut, Codello oder Cecil berät und trainiert sie länderübergreifend Vertriebsteams bei der Entwicklung von Mulitchannel-Vertriebsstrategien, der Optimierung aller Schnittstellenprozesse sowie zu moderner, IT-gestützter Marktbearbeitung und agiler Teamarbeit. 

Prof. Dr. Fischer

Prof. Dr. FischerProf. Dr. Karl Peter Fischer ist Diplom Psychologe Univ. und promovierte an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Er leitet heute das IUN-Institut für Online-Kommunikation und ist als Professor für Markt-und Werbepsychologie und Online-Kommunikation.

 

 

Lorenz Beringer

Lorenz BeringerLorenz Beringer ist Gründer und Geschäftsführer der LOBECO GmbH. Vor LOBECO arbeitete er als Leiter Social Media und CRM beim FC Bayern München. Im Mai 2014 gründete Lorenz Beringer LOBECO, ein Marketingunternehmen mit dem Schwerpunkt auf Social Media und digitalen Strategien. LOBECO hat Niederlassungen in München, Shanghai und Zürich mit insgesamt rund 70 Mitarbeitern. Das Unternehmen unterstützt Premium-Marken wie FC Bayern München, Paulaner, BMW, HypoVereinsbank und die CSU mit globalem Markenaufbau. Besonderes Augenmerk legt LOBECO auch auf den Wintersport. Beratung von Kunden wie Viessmann, BOGNER, Primaloft und einer Auswahl von Sportlern zur strategischen Positionierung ihrer Marke auf digitalen Plattformen. Außerdem ist LOBECO der offizielle digitale Partner des Deutschen Skiverbandes.

Karl Wehner

Karl WehnerKarl Wehner wurde im Juli 2017 zum Geschäftsführer Deutschland, Österreich, Schweiz, Türkei und Osteuropa ernannt.Karl ist dafür verantwortlich, Partnern in wichtigen europäischen Märkten den Zugang zum Alibaba Ecosystem zu ermöglichen und bringt über 15 Jahre Erfahrung im Bereich des digitalen Handels mit.Karl begann seine E-Commerce-Karriere bei Amazon Deutschland im Jahr 1999, wo er das Amazon Marketplace-Geschäft startete und die Einführung der Amazon Co-Branded-Kreditkarte verantwortete.Bevor er zu Alibaba kam, baute Karl erfolgreich einen 3rd-Party-Marktplatz für Takealot.com in Kapstadt auf, der zu Südafrikas größtem E-Commerce-Unternehmen wurde.

Klaus Dittrich

Klaus Dittrich

Klaus Dittrich, geboren 1955 in Gauting bei München, ist seit Januar 2010 Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München GmbH. Er ist in dieser Funktion auch für die Gesamtleitung und Koordination des Konzerns Messe München zuständig.

Den gesamten Lebenslauf finden Sie hier.

 

Tobias Ranzinger

Tobias RanzingerTobias Ranzinger ist ein deutscher Moderator und Journalist. Er absolvierte ein Studium der Kommunikationswissenschaft an der LMU München (Abschluss im Jahr 1995) und verbrachte im Anschluss 3 Jahre in den USA. Er kann bereits über 10.000 Stunden Livemoderation, Radio und Fernsehen (Bayerischer Rundfunk, ARD Alpha, 95,5 Charivari) vorweisen. Eines seiner Spezialgebiete ist die Konzeption und Moderation zahlreicher Gesprächsrunden, On-und Off Air. 

José Juan Fernandez

José Juan FernandezLeidenschaftlich für alle Aspekte des Einzelhandels mit mehr als 25 Jahren Erfahrung im Sport-und Modemarkt bei Marken, wie adidas und Barbour. Umfangreiche Einzelhandelserfahrung als Retail Director bei adidas, verantwortlich für Top-Teams und Erfolgsgeschichten wie den Bernabeu Real Madrid Store.Jetzt, als Berater, arbeite ich an internationalen Projekten zur Entwicklung von Einzelhandelsumgebungen mit hochtechnologischen Komponenten, um spezifische Lösungen vom operativen Geschäft bis zum Marketing voranzutreiben.

Rafy Ahmed

Rafy AhmedRafy Ahmed, gebürtiger Pakistani, aufgewachsen in Stuttgart, ist Gründer sowie der kreative Kopf von MOROTAI und war schon immer ein passionierter Sportler. Doch seine Leidenschaften sind nicht nur Fitness, Tennis und vor allem Basketball, sondern auch das Designen von Kleidungsstücken. Nach erfolgreichem Abschluss seines Modestudiums in Pforzheim wollte er sich nicht zwischen Sport und Mode entscheiden, sondern seine Talente bündeln. Aus diesem Gedanken entstand die neue innovative Sports Brand: MOROTAI. Seine Vision ist, das Leben von Sportlern zu vereinfachen, sie zu motivieren und ästhetisch ansprechende Sportkleidung zu kreieren. Dazu hat er Style, Funktionalität und hohe Qualität vereint, um Athleisure technologisch zu optimieren. Alle Kleidungsstücke von MOROTAI sind untereinander kombinierbar, in zeitlosem Design und farblich schlicht gehalten -für den Fokus aufs Wesentliche. Fokus auf den Sportler!

Gerhard Miller

Gerhard MillerGerhard Miller (48) ist Geschäftsführer und Partner bei CaperWhite, zuständig für die Bereiche Consulting und Customer Relations. Er beschäftigt sich seit 2009 mit digitalen Geschäftsstrategien und berät führende Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung und Umsetzung mobiler Lösungen. Zu seinen Kunden gehören z.B. BMW, Bayer, Deutsche Bahn, Frankonia, SportScheck, Tom Tailor, Birkenstock und Manufactum. Vor CaperWhite war Gerhard Miller als Unternehmensberater und Manager im IT-Umfeld tätig. Zudem war er mehrere Jahre als Principal und Investor eines Private Equity Hauses im Aufbau zahlreicher Unternehmen im Software-Umfeld aktiv involviert. Gerhard Miller ist Diplom-Informatiker und hält einen MBA der Universität Insead.

Jonas Wand

Jonas WandJonas Wand (35) trat früh als Chief Sales Officer in das Gründungsteam von FOURSOURCE ein. Er ist seit über 14 Jahren im Mode- und Sportbekleidungsgeschäft tätig und bringt sein Know-How in den Bereichen Vertrieb, Multi-Channel-Management, E-Commerce und Marketing ein. In den letzten Jahren war Jonas Teil des Management Teams der Willy Bogner GmbH & Co.KG und verantwortlich für die Marke Bogner Fire + Ice. Er hält einen MBA der Universität St. Gallen.

Wolfgang Mildner

Wolfgang MildnerWolfgang Mildner ist Gründer und Inhaber von MSWtech in Stein (www.mswtech.de). MSWtech unterstützt Unternehmen und andere Organisationen bei der Suche nach Wert in neuen Technologien -insbesondere gedruckte und flexible Elektronik.Wolfgang war von 2004 bis 2014 Geschäftsführer von PolyIC (einem führenden Unternehmen für gedruckte Elektronik). Zuvor war Wolfgang Mildner in verschiedenen kaufmännischen Positionen für Siemens tätig (New Business Development, Business verantwortlich für Industrie-PCs, Failsafe-Steuerungen und andere). Wolfgang Mildner war verantwortlich für eine Reihe von Projekten, die vielversprechende Technologien zum Geschäft machen.Wolfgang Mildner studierte Informatik an der Technischen Universität Erlangen.

Miguel Ribeiro

Miguel RibeiroMiguel Ribeiro ist derzeit der Smart Materials R & D Manager bei CeNTI und konzentriert sich auf die Entwicklung von Hybridelektronik zur Integration in nicht-konventionelle Substrate. Er war Forscher und Manager mehrerer nationaler und europäischer F & E-Projekte in Zusammenarbeit mit Universitäten, F & E-Zentren und Industriepartnern. Während seines beruflichen Werdegangs bei CeNTI war er Teil verschiedener Forschungs- und Entwicklungsabteilungen mit verschiedenen Schwerpunkten, wie der Entwicklung von unkonventionellen Fasern und polymeren Beschichtungen, OLEDs für Beleuchtungsanwendungen, Energy-Harvesting-Technologien sowie Produktvalidierung und -zertifizierung und multidisziplinärer Ansatz für technologische Probleme in komplexen Umgebungen.

Ulrich Herleb

Ulrich HerlebUlrich kam 2003 zu Brewer Science. Im Laufe der Jahre hat er in verschiedenen Bereichen gearbeitet und unterstützt derzeit das Wachstum der Business Unit Sensoren.Seine Karriere brachte ihn um die Welt mit längeren Aufenthalten in den USA und Taiwan.Ulrich hält einen Doktortitel in Physik von der Universität Erlangen/CERN Genf, Schweiz.

 

Robert Lindner

Robert LindnerRobert Lindner begann 2011 im Bereich der organischen Elektronik zu arbeiten. Während seiner Promotion an der Universität Mainz konzentrierte er sich auf neuartige Beschichtungen für elektronische Anwendungen. Nachdem er zuletzt für die Leitung verschiedener internationaler F & E-Projekte in der kunststoffverarbeitenden Industrie verantwortlich war, ist er seit kurzem bei der OE-A (Organic and Printed Electronics Association), einer Arbeitsgruppe des VDMA, für die OE-A-Roadmap für Bio und gedruckte Elektronik und Koordination der Arbeitsgruppen.

Erno Langendijk

Erno LangendijkErno Langendijk ist Geschäftsführer von Lyteus, der flexiblen OLED-Pilotline, und wird von Holst Center als Business Development Manager und Projektkoordinator von PI-SCALE beauftragt. Zuvor arbeitete er als R&D-Manager bei Philips, TP Vision und Amazon Liquavista an verschiedenen Display-und Beleuchtungstechnologien. Er hat einen Doktortitel in Physik von der Delft University.
 

Marc Mombauer

Marc MombauerMarc Mombauer ist Pressesprecher der loadbee GmbH. Vor seinem Engagement in dem reifen Start-Up war der diplomierte Sportwissenschaftler und ausgebildete TV-Journalist u.a. für das ZDF, n-tv und RTL tätig, ehe er als Pressereferent zum Werkzeugmaschinenhersteller TRUMPF wechselte. Heute verantwortet er die gesamte Pressearbeit sowie die Social-Media-Aktivitäten bei loadbee und tritt als Speaker auf.

Martin Kempkes

Martin Kempkes1991-1998: Universität MünsterErststudium / Diplom, Geographie (Hauptwirtschaft und Recht)
1998-2003: Interne Beratung, Abteilungsleiter Marketing für karstadtsport.com, weitere Karstadt-Positionen
2003-2006: Projektmanager FIFA WM 2006 (Karstadt)
2006-2009: Head Event Retail & Merchandising Lizenzierung (IIC - INTERSPORT Intern. Corp.)
2009-2013: Leiter Marketing (IIC - INTERSPORT Intern. Corp.)
2013-2017: Senior Director Einzelhandel & Expansion (IIC - INTERSPORT Intern. Corp.)
2017-heute: Chief Retail Officer (IIC - NTERSPORT Intern. Corp.)

Dr. Oliver Pabst

Ab 2006 war Oliver Mitglied der Geschäftsführung der Willy Bogner KGaA in München und Geschäftsführer verschiedener Tochtergesellschaften. Seine Kernaufgaben waren alle Vertriebsaktivitäten inkl. eigener Einzelhandel und E-Commerce. Von 2002 bis 2005 war er Managing Partner bei der Boards & More Holding SA, Montreux. Oliver begann seine Karriere 1993 bei McKinsey & Company in Zürich. Er ist Vorsitzender des Aufsichtsrates der Bergfürst AG, Berlin, und Mitglied des Aufsichtsrates der Avenso GmbH (LUMAS und WHITE WALL), Berlin, sowie der Swisscommerce Holding AG in der Schweiz.

Hernando Moncaleano

Hernando Moncaleano

Hernando ist ein erfahrener E-Commerce-Leader und verbrachte sieben Jahre bei Amazon in Großbritannien, Spanien und Italien in verschiedenen Geschäftsbereichen: Sport, Heimwerker, Haustiere und Schmuck und Uhren sowie die Einführung des Lawn and Garden-Geschäfts in Spanien. Vor seiner Tätigkeit bei Amazon war Hernando bei PepsiCo im Vereinigten Königreich und in Lateinamerika (Venezuela, Kolumbien, Peru und Ecuador) im FMCG-Bereich Strategy tätig. Hernando hat auch Erfahrung in Regulierung und Beratung (PwC und WICS) Hernando hat einen MBA von der London Business School und ist ein Economist von UCAB.

Karsten Hollasch

Karsten HollaschKarsten ist ein deutscher Financial Advisory Partner und spezialisiert sich auf Transaktionsberatung für Firmen- und Private-Equity-Kunden. Er ist Leiter des Industriekundengeschäfts einschließlich des Einzelhandels für Deloitte in Deutschland und Teil des globalen Führungsteams in dieser Branche. Darüber hinaus ist Karsten für die Deutsche Sport Business Group verantwortlich.

 

Matthias Schulte

Matthias SchulteMatthias Schulte ist 44 Jahre alt und seit 2010 Geschäftsführer bei Tradebyte. Er kommt aus Stuttgart und ist außerdem Gründer von EVITA, einer exklusiven Marke für handgefertigte Damenschuhe.

 

 

 

Mareike Scholze

Mareike Scholze

Mareike Scholze ist Chefredakteurin von iXtenso.com, Magazin für Einzelhändler und dem Print-Magazin retail trends. Sie beschäftigt sich seit 2008 mit Themen, die den Handel bewegen. 

 

 

 

Stefan Held

Stefan HeldStefan Held, Jahrgang 1986, hat von 2003 bis 2006 eine Ausbildung zum Textiltechniker an der Bekleidungsfachschule Aschaffenburg absolviert. Von 2006 bis 2010 war er Produktentwickler bei der Held GmbH und ist dort seit 2011 Leiter der Produktentwicklung.

 

 

Andreas Bersch

Andreas BerschAndreas Bersch ist Gründer der Digital Agentur Brandpunkt und der in 2015 gestarteten Influencer Marketing Konferenz INREACH.

 

 

 

Sandra Mastropietro

Sandra MastropiertoASICS FrontRunner, Author of "Läuferleben", Running Journalist, Traveller, Marathoni, TransAlpine Finisher 2016&17, Running-, Fitness- & Mentalcoach,

Instagram: running.sandra (22,6k)
Facebook: sandra.mastropietro.running.training

 

Jan Erik Kruse

Jan Erik KurseJan Erik Kruse ist Digital Community Manager bei ASICS, strategischer Leiter der gesamten Communitystrategie in Europa, sowie Gründer und global Verantwortlicher für die ASICS FrontRunner Community und ein Team bestehend aus etwa 30 Community Managern und 700 Brand Ambassadors. Jan Erik hat mehr als 50 Marathons, 6 Ironmans und mehrere Ultraraces über die Ziellinie gebracht.
 

Markus Eckhardt

Markus EckhardtMit einem Universitätsabschluss in Lern-, Motivations- und Wahrnehmungspsychologie verfügt Markus Eckhardt über eine große Erfahrungsexpertise im internationalen Vertriebs-Management. Schwerpunktarbeiten hat er über das Vorbeugen des Kundenverlustes (Drop-Out), die Erhaltung von Kundenbeziehungen und über Motivationsaspekte der Generationen X & Y geschrieben. Über 20 Jahre war er International Sales Executive für internationale Brands. Mit seiner Schweizer Akademie arbeitet Markus Eckhardt an der sensorischen Zukunft von Retail, Produkten und Brands.

Christian Hofmann

Christian HofmannDipl.-Ing. Christian Hofmann studierte von 1999 bis Herbst 2005 Elektrotechnik an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg und an der Universidad Politécnica de Madrid. Sowohl am Fraunhofer IIS in der Abteilung für Bildverarbeitung und Medizintechnik als auch am Lehrstuhl für Bildverarbeitung und Medizintechnik schloss er seine Diplomarbeit ab. Von Herbst 2005 bis Frühjahr 2008 war er als wissenschaftlicher Assistent tätig und konzentrierte sich auf die Entwicklung von Embedded-Geräten, d. H. Die Entwicklung von Hardware und Firmware für am Körper getragene Sensoren. Seit 2008 koordiniert Christian Hofmann das Forschungsteam Medical Sensor Systems auf strategischer und technischer Ebene. Er steht in engem Kontakt mit wissenschaftlichen Institutionen und Industriepartnern und bereitet sowohl öffentlich finanzierte Forschungsprojekte als auch kundenspezifische RND-Dienstleistungen für die Industrie vor.

Alba Vazquez

Alba VazquezAlba Vázquez ist Geschäftsführerin und Mitgründerin von Runister (www.runister.com) und arbeitet seit Januar 2016 an der Entwicklung der Firma. Alba hält einen Masterabschluss in industrieller Chemie und hat sechs Jahre Berufserfahrung in Forschung und internationalem Vertrieb und hat es sich zum Ziel gesetzt Runister zu einem Erfolg zu machen. Alba bringt Energie, Freude und Leidenschaft in die Firma und unterstützt Kunden dabei ihre Ziele zu erreichen.

Martin vom Stein

Martin vom Stein- Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der Universität Saarbrücken und Management-Programm am IESE
- 11 Jahre in internationalen Marketing- und Vertriebsfunktionen bei Henkel
- Das Shopsumer Institut wurde 2007 gegründet und feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen
- Das Shopsumer-Institut konzentriert sich auf Effizienz in der Aktivierung entlang der Shopsumer Reise in Einzelhandel, Konsumgüter und Pharma
- Autor der Bücher "The Shopsumer Revolution" (2008) und "WhatsApp Retail" (2016)
- Associate Professor an verschiedenen Business Schools
- Internationale Beratungserfahrung mit Unternehmen wie Nestlé, Lindt, Luxottica, Bonduelle, Danone, Bacardi, Pernod Ricard, Payback, Tchibo, Desigual etc.

Robin Farmanfarmaian

Robin FarmanfarmaianRobin Farmanfarmaian ist eine professionelle Sprecherin, Autorin, Unternehmerin und Investorin, die sich auf Unternehmen spezialisiert hat, die das Potenzial haben, über 100 Millionen Menschen an der Schnittstelle von Technologie im Gesundheitswesen zu treffen. Gegenwärtig ist Robin Investor und VP bei Invicta Medical, einem Medizintechnikunternehmen, das sich auf Schlafapnoe konzentriert; VP bei Actavalon, mit dem Ziel der Heilung von Krebs durch Reparatur von p53; verantwortlich für strategische Beziehungen bei MindMaze, Einsatz von VR-Technologie bei Schlaganfall und Gehirnverletzungen; und Mitbegründer und Vorstand der Organ Preservation Alliance, die Durchbrüche in der Kryokonservierung und im Tissue Engineering für Organtransplantationen katalysiert. Zuvor gründete sie Morfit und Exponential Medicine an der Singularity University. Ihr Bestseller "Der Patient als CEO" ist bei Amazon zu finden.

Rossella Barbizzi

Rossella BarizziRossella Barbizzi mit Sitz in Italien ist der Sales Representative für Retail & Foreign Markets bei Roland DG in Zentraleuropa. Mit ihrer Erfahrung im Digitaldruck-, Mode-, Luxus- und Reise-Einzelhandel hat Rossella Unternehmen überall auf der Welt zu nachhaltigem Wachstum verholfen. Roland DG wurde 1981 in Japan gegründet und ist weiterhin Marktführer im Bereich Digitaldruck-Innovationen und entwickelt ständig neue Lösungen für zukunftsorientierte Unternehmen.

Magnus Edholm

Magnus EdholmMagnus Edholm ist bei Siemens als Leiter Marketing für das Digital Enterprise in diskreten Industrien tätig. Magnus arbeitet seit 1999 für Siemens PLM Software. Vor seiner Karriere bei Siemens arbeitete er in Schweden als Berater in der Automobilindustrie. Während mehr als 20 Jahren im PLM-Geschäft war er in verschiedenen Branchen in der gesamten EMEA-Region in den Bereichen Pre-Sales, Post-Sales und Marketing tätig. Magnus studierte integrierte Produktentwicklung an der Universität von Skövde in Schweden.

Dominik Brokelmann

Dominik BrokelmannDominik Brokelmann ist Gründer und CEO der Brodos-Gruppe. Die Konzernzentrale hat ihren Sitz in Baiersdorf (bei Nürnberg) mit Niederlassungen in Berlin, USA, Hongkong und Russland sowie einem Entwicklungszentrum in Indien. Dominik Brokelmann hat bereits während seinem Studium zum Maschinenbauingenieur damit begonnen, Schnurlostelefone aus den USA und China zu importieren und in seinem Geschäft in Nürnberg zu verkaufen. Im Laufe von mehr als 20 Jahren als Unternehmer haben er und sein Team Brodos zu einem der größten und wichtigsten Distributoren für Mobilfunk in Deutschland gemacht. Mit seiner visionären Denkweise ist Dominik Brokelmann Autor zahlreicher Blog-Beiträge und spricht oft auf Branchenveranstaltungen. Seine Beziehungen zum Top-Management der Industrie, sowohl als wichtiger Geschäftspartner als auch als Zulieferer für alle Arten von Einzelhandelsgeschäften, haben ihm im Laufe der Jahre ermöglicht, einen tiefen Einblick in den Wandel im Einzelhandel zu bekommen.

Sara Canali

Sara CanaliSeit 2016 leitet Sara Canali ihr eigenes Unternehmen als Strategic Consultant für Innovation. Sie leitet auch Product Consulting Projects in der Sports & Outdoor Industrie sowie Trainings zu Design Thinking und Innovationsprozessen. Zuvor leitete sie den Bereich R&D, Produktmanagement, Design und Innovation für die Odlo International AG in der Schweiz. Weitere Stationen waren The North Face und H. Baumgartner Fashion Consulting. Seit 2017 besitzt Sara ein Master-Zertifikat von Stanford GSB über Corporate Innovation. Sie verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Sport-, Outdoor-und Modeindustrie mit weltweit verteilten Marken über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg.

Eduard Gerlof

Eduard GerlofEduard Gerlof, Senior Vice President Markting, trat Mitte 2017 in die comdirect bankein. Zuvor war er in verschiedenen Führungspositionen bei Axel Springer/BILD-Gruppe tätig. Innerhalb der comdirect verantwortet er die Bereiche Medien-und Marketingkommunikation, Markenmanagement, Erlebnis-Marketing sowie Customer Intelligence & Analytics.
 

Maximilian Jagsch

Max JagschMaximilian Jagsch ist der Gründer und CEO von SWOX. Der Unternehmer hat langjährige Erfahrung im Marketing und im Consulting, zum Beispiel bei Playboyoder der BURDA Lifestyle Community. Bei einem Surftrip an die australische Westküste 2009 stellt er fest, dass es keinen Sonnenschutz gibt, der den extremen Bedingungen im Wasser stand hält und seine Haut zuverlässig gegen Alterung und Schäden schützt. Es entstand die Idee, einen Sonnenschutz abgestimmt auf die Bedürfnisse ambitionierter Sportler, speziell fürs Surfen, Snowboarden und alle anderen Outdoor-Aktivitäten zu entwickeln. Der leidenschaftliche Surfer und Snowboarder lebt heute in der Nähe der besten Powderspots der europäischen Alpen in München. 

Karin Lechner

Karin LechnerKarin Lechner ist Co-Gründerin und Geschäftsführerin von NINE&ONE, einer international tätigen Athleten Management und Sport Marketing Agentur mit Sitz in Salzburg. Auf ihrem beruflichen Weg war die Diplom-Sportökonomin der Universität Bayreuth mehr als 10 Jahre in verschiedenen internationalen Funktionen bei Red Bull tätig, insbesondere verantwortete sie dort die strategische Entwicklung des globalen Athletenmarketing-Programms mit 500 Athleten in über 100 Ländern. Heute berät sie mit ihrer eigenen Agentur Top-Athleten sowie Marken und ist an der Schnittstelle zwischen Athleten, Marken und Medien mit Content-Produktionen erfolgreich.

Maximilian Stieler

Maximilian StielerMaximilian Stieler studierte Diplom-Sportökonomie an der Universität Bayreuth und lehrt und forscht nun am Lehrstuhl für Marketing & Konsumentenverhalten an der Universität Bayreuth. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind Sportmanagement, Dienstleistungsmarketing und Konsumentenverhalten. In einem seiner aktuellen Forschungsprojekte untersucht er die Rolle von Sponsoring als Finanzierungsquelle bei Individualsportlern. 

Anton Schumann

Anton SchumannAnton Schumann ist Textilunternehmer, Partner und Senior Consultant beider Gherzi Textil Organisation in Europa. Als Textilingenieur und Master in Philosophie, BWL und Politik blickt er auf mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Textilindustrie und hier insbesondere in den Bereichen Textilveredlung, Technische Textilien und Outdoor zurück. Seine jüngsten Tätigkeiten führten ihn in die Bereiche Nachhaltigkeit, Technologieentwicklung und Geschäftssegmentinnovation ein. Als Berater, Coach und selbstständiger Unternehmer im textilen Bereich ist der geschäftliche Aspekt verbunden mit einem globalen Verständnis der wachsenden und sich ständig verändernden Industrie die entscheidende Kompetenz, um Chancen zu nutzen, aber auch Risiken in diesem global wachsenden Bereich zu erkennen. Die Trends "Nachhaltigkeit" und "Digitalisierung" werden in den kommenden Jahren viele Chancen und Risiken mit sich bringen, die die Branche von Grund auf verändern werden.

Reto Rindlisbacher

Reto RindlisbacherAm 27.10.1965 in Luzern (Schweiz) geboren. 
Abschluss 1990 an der Universität St. Gallen, lic. oec. HSG
1990: Export Marketing Manager Trisa AG, Triengen
1993: Marketing Manager Völkl (intl.) AG, Baar
2000: General Manager Völkl (intl.) AG, Baar
2005: Founding RR Sports Consultiing GmbH, Stans
2008: Director Nordica, Tecnica Group Spa, Giavera
2016: Fournding TAILORED FITS AG, Horw
Sprachen: Deutsch (Muttersprache), fließend in Italienisch, Englisch und Französisch
Interessen: Free Ride Skiing, Water Skiing, Mountain Biking, Filmbearbeitung, 3d Designing & Printing
lebt in Luzern, Schweiz, seit 1998 verheiratet mit Sibylle Theiler, 1 Tocher Carla, 16 Jahre alt

Gerd Bittl-Fröhlich

Gerd Bittl-Fröhlich

Gerd Bittl-Fröhlich (Jahrgang 1965) bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung im Sportbusiness mit. Nach zwölf Jahren bei der Bittl Schuh + Sport GmbH (sechs Jahre davon als Geschäftsführer) startet der Musik-Freak mit yousports.com in der Schweiz eine Supply-Chain für den Sportfachhandel. 2005 wird sportsella gegründet, das einzige markenübergreifende Online-Trainingsportal für Sportfachverkäufer.