ISPO Brandnew 2018 Jury

Andreas Sczekalla (GER)
Andreas Sczekalla (GER)

 

"ES IST UND BLEIBT IMMER DIE HAUPTMOTIVATION, DAS EINZIGARTIGE BEI ISPO BRANDNEW ZU ENTDECKEN"

"Im Januar/Februar ist München schon seit fast 10 Jahren mein festes Ziel. Es ist und bleibt immer die Hauptmotivation das Einzigartige auf der ISPO zu entdecken. Als Mitglied der Jury darf ich dies in konzentrierter Form erleben. Das ISPO Brandnew Konzept ist eine wunderbare Möglichkeit für Startups ihre Innovationen und Erfindungen auf der großen Bühne zu präsentieren. Den notwendigen, ungebändigten Unternehmergeist und die Motivation eine originelle Idee in einem fertigen Produkt zu manifestieren haben sie bewiesen und es ist mir eine Ehre als Teil dieses Gremiums die Vielversprechendsten zu wählen."

 

Profil

Andreas Sczekalla sammelte erste Vertriebserfahrungen in der Kunststoffindustrie, primär in den Bereichen Stationery, Medical und Packaging. Nach seinem Studium, in dem er seinen Schwerpunkt auf Marketing legte, ging es zu dem japanischen Traditionsunternehmen YKK als Key Account Manager. Hier ergaben sich erste Spezialisierungen in der Sportindustrie, mit Einblick in zahlreiche Innovationen. Dieser Fokus führte schließlich zu diversen Projekten, für die Andreas die Leitung übernahm.

In seinem Job ist es für ihn nach wie vor besonders spannend sich mit den Kunden auseinanderzusetzen, an neuen Ideen zu arbeiten und diese in greifbare Lösungen umzusetzen.

Andreas sportliche Leidenschaften liegen im Tanzsport, Eishockey und aus beruflich inspiriertem Interesse erwachsen, dem Ausprobieren von Outdoor Bekleidung in freier Wildbahn.

Artikel teilen
Schließen
Hunter Joslin (USA)
Hunter Joslin (USA)

 

"ISPO BRANDNEW BIETET EINE EINFÜHRUNGSERFAHRUNG FÜR DIE GRÖßTE SPORTARTIKELMESSE DER WELT."

"Ich freue mich darauf, Teil der ISPO Brandnew Jury für 2018 zu sein, nachdem ich 2004 als Kategoriesieger eine so großartige Erfahrung gemacht habe. Die ISPO bietet mit dem jährlich stattfindenden ISPO Brandnew Wettbewerb ein großartiges Einstiegserlebnis in die größte Sportartikelmesse der Welt. Indo Board ist seit 2004 aufgrund des BrandNew-Prozesses jedes Jahr Aussteller. Als Juror hoffe ich, dass meine 45-jährige Erfahrung in der weltweiten Surfindustrie dazu beitragen wird, die innovativsten Gewinner 2018 auszuwählen."

 

Profil

Indo Board Gründer, Hunter Joslin, war schon immer fasziniert von und leidenschaftlich von Balance. Der Surfboom der 60er Jahre traf Hunter 1965 mit voller Kraft und ging bei jeder Gelegenheit an den Strand, um die innersten Grenzen des reinen Vergnügens zu erreichen.  Im Alter von 16 Jahren, als begeisterter Wettkampfschwimmer und junger Surfer, hatte er seine erste Einführung in ein selbstgemachtes Balance-Board.

Im Herbst 1998 wurde der Indo Board Balance Trainer gegründet und geschützt, und eine neue Ära der Balance Boards wurde eingeleitet. Ursprünglich für das Training von Surfern außerhalb des Wassers konzipiert, entdeckte Hunter bald, dass das Gerät viel mehr als nur ein Surfsimulator war. Die Anwender berichteten von mehr Beinkraft und Flexibilität, so dass sich herausstellte, dass das Indo Board ein ausgezeichneter Crosstrainer für alle Sport- und Fitnessdisziplinen war.

Heute ist Indo Board die bekannteste Marke von Balance-Board-Trainern für Action-Sportler und bietet eine der umfangreichsten Linien innovativer Balance-Trainingsprodukte auf dem Markt mit weltweiter Verbreitung. 

Artikel teilen
Schließen
Holger Feist (GER)
Holger Feist (GER)

 

"AUS EIGENER ERFAHRUNG WEIß ICH, WIE VIEL MUT, ENERGIE UND ZEIT ES BRAUCHT, UM AUS IDEEN INNOVATIVEN PRODUKTE ZU FORMEN UND AUF DEN MARKT ZU BRINGEN."

"Mit dem Wettbewerb ISPO Brandnew gibt die ISPO jungen Unternehmern eine Bühne. Da stehe ich gern Pate.“

 

Profil

Als ehemaliger Snowboard-Profi und leidenschaftlicher Biker hat Holger Feist die Welt bereist und als Reisejournalist auch mehrere Bücher veröffentlicht. 2008 gründete er mit seinem Kompagnon Bernd Stucke die Firma EVOC. Mit den weltweit ersten Protektor-Rucksäcken war EVOC 2009 Finalist beim Brand New Award. Seitdem ist das vielfach ausgezeichnete Unternehmen aus München mit seinen Produkten ein fester Bestandteil der Bike-, Snowsports- und Travel-Szene.

Artikel teilen
Schließen
Jörg Schindelhauer (GER)
Jörg Schindelhauer (GER)

 

"ALS EHEMALIGER ISPO BRANDNEW PREISTRÄGER IST ES MIR EINE GANZ BESONDERE FREUDE ALS JURY MITGLIED DIE EINGEREICHTEN INNOVATIVEN IDEEN UND JUNGEN STARTUPS KENNENZULERNEN."

"Es ist immer sehr inspirierend zu sehen, wie frisch, mutig und kreativ die verschieden Entwicklerteams ihre Produkte entwerfen und damit Mehrwert für den Kunden schaffen. Da ich nun schon zum zweiten Mal Teil des Jury-Teams sein darf, freu ich mich auch auf die konstruktiven Auseinandersetzungen mit meinen kompetenten Jurykollegen."

 

Profil

Als ehemaliger Preisträger des ISPO Brandnew Bike und nun zweitmaliges Jurymitglied kennt Jörg Schindelhauer beide Seiten. Damals (2010) standen sie mit Schindelhauer Bikes noch sehr am Anfang ihrer Geschichte und der Award gab ihnen einen guten Push an Glaubwürdigkeit und Starthilfe.

Jörg Schindelhauer hat an der Otto-von-Guericke Universität in Magdeburg Maschinenbau studiert, mit der Vertiefung in Produktentwicklung und Konstruktion. Noch während des Studiums gründete er zusammen mit drei Freunden die Firma c2g-engineering GmbH, die auch heute noch die Inhaberin der Marke Schindelhaue Bikes ist. Im Laufe der Firmengeschichte beschäftigte er sich mit fast allen relevanten Themen auf dem Weg zu einem Serienreifen Produkt.

Artikel teilen
Schließen
Markus Hefter (GER)
Markus Hefter (GER)

 

"DIE ENERGIE, DIE WIR BEI ISPO BRANDNEW KONZENTRIERT VORFINDEN, STRAHLT IN DIE GESAMTE BRANCHE AUS UND TREIBT DIESE AN."

"ISPO Brandnew ist kein Wettbewerb, bei dem die glücklichen Preisträger nur kurzzeitig im Rampenlicht stehen. Das Hauptversprechen der Auszeichnung ist nicht nur die besten Jungunternehmer in der Sports Branche zu finden, sondern auch ihren Einstieg in den internationalen Markt so gut wie möglich zu unterstützen."

 

Profil

Markus Hefter ist der Exhibition Group Director OutDoor by ISPO & ISPO Munich bei der Messe München.

Sport- und Outdoor-Industrieprofi mit:
- aktive Outdoor-Freizeitindustrie Einblicke in die Branche
- mehr als 20 Jahre Erfahrung im globalen B2B- und B2C-Marketing und Business Development
- umfangreiche Erfahrung im internationalen Umfeld (EU, Asien-Pazifik, Südamerika)
- Starke analytische Fähigkeiten, Zusammenarbeit und Projektleitung
- fließend in 3 Sprachen (Deutsch/Englisch/Portugiesisch)

Professioneller Fokus: 
- Event & Messe Produktion/Management, Design und Layout
- Erfahrung in der Veranstaltungsorganisation bis zu 200.000 Teilnehmern 
- Budgetierung & Strategieentwicklung
- Schnelldrehende Konsumgüter (FMCG) Promotionen und Entwicklung und Ausführung
- Multikulturelle und internationale Umgebungen

Artikel teilen
Schließen
Michael Morrow (USA)
Michael Morrow (USA)

 

“I HAVE BEEN FORTUNATE TO HAVE MANY GREAT PEOPLE HELP ME WITH MY PRODUCT DESIGN IDEAS FOR OVER 25 YEARS AND FEEL HONORED TO SHARE MY PERSPECTIVE AND HOPEFULLY HELP NEW BRANDS COME TO LIFE AND SUCCED."

 

Profil

Michael Morrow ist ein erfahrener kreativer Denker und Experte für Sportmarken in Portland, Oregon. Er verbrachte zehn Jahre als Creative Director für Bekleidungsgrafik und Bilddesign bei Nike, bevor er im Herbst 2000 die Morrow Creative Group gründete, ein sportorientiertes Markenstrategie- und Grafikdesignunternehmen. Zu Morrows Kunden gehörten die NFL, ESPN, Reebok, Notre Dame, Oregon State, die University of Kansas und die X Games. Er gründete auch The College Vault, eine klassische College-Sportmarke mit über 20 Lizenznehmern, darunter Sportschwergewichte wie Nike und adidas.

Im Jahr 2006 brachte Morrow Nutcase Helme auf den Markt. Aufgewachsen in Corvallis, Oregon - von Michael liebevoll "The Center of the Universe" genannt - und natürlich ein Oregon State Beaver Fan, entwickelte Michael die Idee für eine Multisport, grafisch inspirierte Helmmarke, als seine DIY-Kreation eines augenzwinkernden "gespiessten Duckies" Oregon State Helmes für das Fußballspiel im Bürgerkrieg 2000 ein großer Publikumsliebling war, wenn auch bei Biber-Fans! Michael erkannte eine Lücke im Helmmarkt für hochpersonalisierte, visuell dynamische Multi-Sporthelme und gründete und lancierte die Marke Nutcase im Januar 2006 und war 2007 Gewinner des ISPO Brand New Village und führte Nutcase auf dem europäischen Markt ein. Seitdem hat sich Nutcase zu einer dynamischen globalen Lifestyle-Marke entwickelt, bei der Distributoren in über 35 internationalen Ländern an Fachhändler verkaufen. Nutcase hat seinen Hauptsitz in Portland, Oregon, und entwickelt und produziert Helme für die Bereiche Fahrrad, Schlittschuhlaufen, Schnee, Wasser und Motorsport.

 

Artikel teilen
Schließen
Reinhard Pascher (GER)
Reinhard Pascher (GER)

 

"VOM GEHEIMTIPP FÜR WENIGE ERFINDER UND JUNGE MARKEN HAT SICH ISPO BRANDNEW INZWISCHEN ZUM WELTWEIT GRÖßTEN STARTUP WETTBEWERB DES SPORTMARKTES ENTWICKELT."

"Geblieben ist nach all den Jahren vor allem die Leidenschaft. Die Leidenschaft der jungen Marken und die Leidenschaft der Jury den Besten eine Chance zu geben. Für mich ist ISPO Brandnew Teil von meinem Leben. Ich hatte die fantastische Möglichkeit, soviel tolle Markenideen direkt nach ihrer Geburtsstunde zu sehen. Daraus sind heute viele starke Markenpersönlichkeiten geworden und auch mit einigen Menschen hinter diesen Marken bin ich emotional verbunden."

 

Profil

Als Creative Director bei Pascher+Heinz, einer in München ansässigen Sportmarketingagentur, entwickelt Reinhard Konzepte und Strategien für aufstrebende und führende Sportmarken wie ABS Airbag, adidas Eyewear, Atomic, bluesign, Burton, Coolmax, Dynafit, Flow, F2, Head, ISPO, KTM, Neil Pryde, Nike, North Sails, Odlo, Ortovox, POMOCA, Puma, Red Bull, Salewa, SkiData, SportScheck, Toray, Volant, Völkl, Volvo, XO und weitere.

Reinhard Pascher ist seit 25 Jahren Jurymitglied in diversen industriellen Designs-, Werbe- und Trendwettbewerbe und leitete schon 29 mal das ISPO Brandnew Jurymeeting.

Artikel teilen
Schließen
Robert Käding (GER)
Robert Käding (GER)

 

"DIE ISPO HAT IN MEINEM LEBEN EINE WICHTIGE ROLLE GESPIELT. IM JAHR 2009 WURDEN WIR BEI ISPO BRANDNEW AUSGEZEICHNET UND AUF DER GLEICHEN MESSE HABE ICH MEINE FRAU GETROFFEN."

"Die Auszeichnung war ein großes Sprungbrett in die Karriere der Marke GIBBON. Geblieben ist nach all den Jahren vor allem die Leidenschaft. Die Leidenschaft der jungen Marken und die Leidenschaft der Jury den Besten eine Chance zu geben."

 

Profil

Seit 2003 ist Robert Kaeding als Produktdesigner für Kunden wie Drake Snowboard Bindings, Merida und Sigma Sport in der Sportindustrie tätig. Im Jahr 2007 startete Robert Kaeding gemeinsam mit Stefan Lippert die Marke GIBBON, die bis heute die Pioniermarke für Slacklines weltweit ist. Von Anfang an glaubte er an das Gleichgewicht als Schlüsselelement in unserem täglichen Leben. Robert Kaeding hat Produkte und Dienstleistungen angeboten, die eine Herausforderung darstellen und gleichzeitig für jedermann zugänglich machen. Er ist dieser Mission gefolgt, um die Möglichkeiten des Slacklinen für jedermann zu erforschen. Ursprünglich als Nebenbeschäftigung für Kletterer entstanden, findet sich das Slacklining dank GIBBON heute auf vielfältige Weise wieder. Ob als Spaßveranstaltung für Familien zu Hause, als Treffpunkt für sozial und outdoor aktive Menschen in Parks, als Extremsport im Drilling, Longlining oder Highlining oder als hocheffizientes Trainingsgerät in Fitness und Therapie, Slacklining ist mittlerweile ein Massenphänomen und bietet Interessengebiete für nahezu jeden. Heute wird GIBBON in über 30 Ländern mit über einer Million verkaufter Slacklines verkauft.

Artikel teilen
Schließen
Thorsten Schwabe (GER)
Thorsten Schwabe (GER)

 

"JEDER HAT KLEIN ANGEFANGEN. GUTE IDEEN MÜSSEN ERKANNT UND GEFÖRDERT WERDEN UND BRAUCHEN IN DER STARTPHASE UNTERSTÜTZUNG."

 

Profil

Meisterprüfung im Drechsler Handwerk mit Sonderqualifikation für Ski- und Schlittenbau
Studium der Architektur
Aufbaustudium Baubiologie
Aufbaustudium MBA
Art Direktor in der Werbeagentur Serviceplan in München
Geschäftsführer INDIGO (2001-heute)

Artikel teilen
Schließen