Ragna Debats

Mit Familie, Hund und Wettkämpfen um die Welt

Ragna Debats hat die weibliche Trail Running Szene in den letzten Jahren dominiert wie kaum eine andere. 2018 wurde sie Skyrunning und Trail Running Weltmeisterin, konnte den Marathon des Sables und 2019 den Transvulcania gewinnen. Und auch zuletzt konnte sie feiern auf den langen Distanzen: Anfang März 2022 finishte sie die 126 Kilometer des Transgrancanaria in knapp über 16 Stunden und konnten den Sieg der Frauenwertung deutlich für sich entscheiden.

Ragna Debats und Mann Pere Aurell

Vom Reiten zur Trail-Elite

Debats wollte aber nicht immer Laufen, ihr Kindheitstraum lag auf dem Rücken der Pferde. Sie wollte olympische Reiterin werden und verfolgte dieses Ziel auch mit Ausdauer, zog dafür von ihrer niederländischen Heimat nach Deutschland. Doch irgendwann merkte sie, dass sich dieser Traum nicht für sie erfüllen würde. Doch manchmal müssen Träume platzen, damit sich ebenso tolle oder noch sogar noch bessere erfüllen können. Denn als Ragna zum Trail Running kam, fühlte sich auf einmal alles richtig an.

Beim Trail Running fand sie die Freiheit wieder, die sie beim Reiten so lange verfolgt hatte: eins mit der Natur zu sein und diese hautnah zu erleben. Selbst wenn sie erst relativ spät zum Trailrunning kam - in 2018 erreichte sie die höchste Auszeichnung: Ragna Debats wurde mit 39 Jahren Doppelweltmeisterin im Trail Running und Skyrunning. Sie sagt: „Ich bin möglicherweise nicht zu der Reiterin geworden, die ich immer sein wollte. Dafür habe ich etwas geschafft, für das mein Körper gemacht ist.“

 

Ragna Debats mit Mann, Kind und Hund

Ragna Debats: Die erste Athletin im Merrell Test Lab Team

Ragna ist bei Outdoor-Hersteller Merrell im internationalen Team unter Vertrag und bringt sich intensiv in die Entwicklung neuer Trailschuh-Modelle der Marke ein. Sie wurde das erste Mitglied des Merrell Test Labs, in dem Athleten eng mit dem Entwicklungsteam zusammenarbeiten um ideal auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Laufschuhe zu entwickeln. Die Sportler testen dabei als Erstes die Prototypen und geben aktiv Feedback auf die neue Modelle und helfen bei der Weiterentwicklung. Ragna Debats war beispielsweise eng eingebunden und ihr Feedback half die Merrell-Modelle Long Sky und Skyfire zu designen.

Neben ihren Trailrunning Schuhen läuft und trainiert Ragna aber auch gern in Barfußschuhen. Sie setzt diese vor allem bei kürzeren Trainingseinheiten gezielt dazu ein, die Muskulatur zu stärken um dann bei Wettkämpfen im technischen Gelände sicher unterwegs zu sein. „Barefoot Schuhe haben mich im Training wirklich sehr weit gebracht. Es ist mir wichtig, meine Laufeinheiten so effektiv wie möglich zu gestalten, mit so wenig Gewicht wie möglich und dem Gefühl eines möglichst natürlichen Laufens. Das hilft mir sehr, meine Technik zu verbessern. Die minimalistische Sohle zwingt mich dazu, meine Schrittlänge zu kontrollieren und dadurch Energie zu sparen, die ich bei langen Läufen am Ende gut gebrauchen kann,“ beschreibt Ragna.

Ragnas Debats Familien-Abenteuer um die Welt

Ragnas Partner Pere Aurell ist ebenfalls erfolgreicher Läufer und gewann 2018 die Skyrunning Ultra Meisterschaft. Nicht nur sind beide Elite-Läufer, sondern haben neben ihrer geteilten Leidenschaft fürs Trailrunning auch mit Tochter Onna eine gemeinsame Familie. Und diese ist den beiden sehr wichtig: sie optimieren ihre Trainingszeiten ums Familienleben und selbst wenn es wahrscheinlich einfacher wäre, wenn nur einer der beiden Profiathlet wäre und in Wettkämpfen antreten würde, ziehen sie viel aus den gemeinsamen Trainingsläufen und Abenteuern, auf denen sie durch Berge, Täler, Wald und Wiesen unterwegs sind. 

Mit ihrer Familie ging es 2020 auf Reisen. Die drei sind seitdem unterwegs, die Welt zu entdecken und auf insgesamt sieben Kontinenten an den jeweils extremsten und herausforderndsten Trail Running Wettbewerben teilzunehmen. Auf dieser Reise, den „Rolling Mountains“ begleitet Merrell die Familie.

 

Mehr laden