ISPO.com is also available in English ×
 EMS-Training: Neuer Trend für die Fitness-Industrie
Fitness | 30.09.2016

Entwicklung von tragbaren Geräten für die elektronische Muskelstimulation

EMS-Training: Der neue Trend für die Fitness-Industrie

EMS-Training: Neuer Trend für die Fitness-Industrie. Wav-e bietet ein ganzes Paket für das EMS-Training, bestehend aus einer modernen Konsole mit Touchscreen-Technologie und zahllosen Trainingsmöglichkeiten. (Quelle: Wav-e)
Wav-e bietet ein ganzes Paket für das EMS-Training, bestehend aus einer modernen Konsole mit Touchscreen-Technologie und zahllosen Trainingsmöglichkeiten.
Bild: Wav-e
Artikel bewerten:
Stellen Sie sich vor, Sie könnten Muskeln aufbauen, ohne intensiv zu trainieren. Das klingt unmöglich, doch dank der Entwicklung von tragbaren Geräten für das EMS-Training (elektronische Muskelstimulation) können Sie ganz leicht Muskelmasse aufbauen und dabei ihre Gelenke schonen.

Im Allgemeinen werden beim EMS-Training Elektroden an verschiedenen Körperregionen des Nutzers angebracht. Die Elektroden senden dann elektrische Impulse, um die natürliche Muskelkontraktion zu beeinflussen und so das Muskelwachstum zu verbessern.

Heute haben Unternehmen sogar spezielle Anzüge entwickelt, die mit Elektroden ausgestattet sind, über die sowohl aktives als auch passives Training möglich ist. Davon profitieren sowohl professionelle Athleten wie Usain Bolt, als auch Menschen, die nicht regelmäßig trainieren.

Die Hersteller versprechen, dass die Effektivität dieser Trainingsform deutlich höher ist als während des normalen Trainings, da selbst tiefliegende Muskeln aktiviert werden.


Wie funktioniert es? 

EMS wird bereits seit den 1960er Jahren in Physiotherapie-Laboren und professionellem Training eingesetzt. Die elektronischen Impulse reichen bis in Ihre Nerven und Muskeln.

Durch die elektrischen Impulse wird die natürliche Muskelkontraktion von außen beeinflusst, so dass jede Bewegung schwieriger wird. So erreicht die Elektrizität auch die tiefer liegenden Muskelgruppen.

Studien haben gezeigt, dass EMS-Training deutlich effektiver ist, wenn es darum geht, schnell Muskeln aufzubauen. Damit ist diese Trainingsform ideal für Menschen geeignet, die sich von einer Verletzung erholen oder schnell Kraft aufbauen müssen. 

Die elektrischen Impulse liegen in einem Niedrigfrequenzbereich. Sie aktivieren lediglich die gestreifte und die glatte Muskulatur (nicht das Herz).

Heutzutage gibt es für elektrische Muskelstimulatoren zahlreiche Anwendungsgebiete. Sie können eingesetzt werden, um Ihre Gesundheit oder Fitness zu verbessern.

Daher setzen wir Muskelstimulatoren ein, bei denen einzelne Patches am Körper angebracht werden, aber auch ganze Anzüge, die mit Elektroden versehen sind. Besonders EMS-Anzüge könnten für die Fitnessstudio-Industrie interessant sein.

Antelope

Antelope, ein deutsches Startup-Unternehmen, ist eines der führenden Unternehmen am EMS-Markt. Das Unternehmen hat mit hochwertiger Kompressionsbekleidung, in die Elektroden integriert sind, ein neues Gerät für das EMS-Training entwickelt.

Es bietet fünf Produkte an: Antelope Suit, Antelope Wing, Antelope Tank-Top, Antelope Shorts und Antelope Calf guards, die aus speziellen Kompressionsgeweben mit integrierten Elektroden bestehen.

Mit 16 integrierten Silikonelektroden kann der Antelope Suit Kraft, Ausdauer, Koordination und sogar Stärke bei hoher Geschwindigkeit verbessern.

Antelope bietet fünf Produkte an: Antelope.Suit, Antelope.Wing, Antelope.Tank-Top, Antelope.Shorts und Antelope.Calf guards, die aus speziellen Kompressionsgeweben mit integrierten Elektroden bestehen. (Quelle: Antelope)
Antelope bietet fünf Produkte an: Antelope.Suit, Antelope.Wing, Antelope.Tank-Top, Antelope.Shorts und Antelope.Calf guards, die aus speziellen Kompressionsgeweben mit integrierten Elektroden bestehen.
Bild: Antelope


Die elektrischen Impulse, die durch die elektronische Einheit, den Antelope Booster, ausgelöst werden, beanspruchen die wichtigsten Muskelgruppen. Sämtliche Systeme können mit der Antelope-App auch über das Smartphone oder Tablet gesteuert werden.

Der Gewinner des Innovation World Cup 2016 in der Kategorie Smarte Textilien hat eine neue Ära des EMS-Trainings eingeleitet.

B-Body

Muskelaufbau, Aktivierung des Stoffwechsels und Massage. In Bodyficient sind diese drei Aspekte vereint. Das deutsche Unternehmen für EMS-Produkte bietet individuelle Anzüge mit bis zu 14 Elektrodenpaaren, die bis zu 28 Muskeln gleichzeitig stimulieren, für Studios oder Einzelkunden an.

Üblicherweise werden die wichtigsten Muskelgruppen beansprucht, aber die Nutzer können zusätzliche Elektroden für einzelne Muskeln ergänzen. Der B-Body wird aus hochwertigem Carbon handgefertigt, und sein höhenverstellbarer Bildschirm sorgt für eine einfache und angenehme Handhabung.

Bis zu sechs Personen können ihn gleichzeitig über Drähte oder Kabel nutzen. Die ungeschlagene Ex-Box-Weltmeisterin Regina Halmich ist eine der berühmten Persönlichkeiten, die damit trainieren. 

Wav-e

Wav-e bietet eine moderne Konsole mit Touchscreen-Technologie und zahllosen Trainingsmöglichkeiten. (Quelle: Wav-e)
Wav-e bietet eine moderne Konsole mit Touchscreen-Technologie und zahllosen Trainingsmöglichkeiten.
Bild: Wav-e

Wav-e ist ein revolutionäres, dynamisches und schnelles EMS-Trainingssystem, das weder Kabel noch einen Neoprenanzug erfordert. Es bietet alle Vorteile des Intervalltrainings mit hoher Intensität in nur 15 Minuten.

Wav-e bietet ein ganzes Paket für das EMS-Training, bestehend aus einer modernen Konsole mit Touchscreen-Technologie und zahllosen Trainingsmöglichkeiten, einem drahtlosen Hightech-Stimulator-Gürtel, in den ein elektrisches Stimulationsmodul integriert ist, und einem patentierten einteiligen Wav-e-Trainingsanzug.

Die Elektrizität wird basierend auf einem einzigartigen, patentierten Zug- und Produktionsverfahren, das gleich mehrere technische Schwierigkeiten des Flusstransportes löst, zu den verschiedenen Elektroden befördert.

Daher kann in Abhängigkeit von den Muskeln auch eine andere Stimulationsmethode angewandt werden. Der Anzug ist über externe, systemspezifische Verbindungen mit dem EMS-Modul verbunden.

Visionbody

Das schwedische Medizintechnologieunternehmen C.H. Medical Systems bietet ebenfalls einen vollständigen EMS-Trainingsanzug an, den VisionBody. Anders als andere EMS-Geräte wurde er von erfahrenen Athleten und Fitnesstrainern entwickelt und von Orthopädie-Experten, Physiotherapeuten und Medizintechnikern bewertet.

Der Powersuit besteht aus einem speziellen Material namens Silverflex 7, das maximale Flexibilität und Hautfreundlichkeit mit einer hohen Energieleitfähigkeit kombiniert. Dieser Anzug bietet das volle Potenzial für intensives Ganzkörper-Muskeltraining bei gleichzeitiger vollständiger Bewegungsfreiheit.

Die 20 Hightech-Impuls-Patches, die aus dem zur Patentierung angemeldeten Material bestehen, stimulieren die wichtigsten Muskelgruppen des menschlichen Bewegungssystems, während zugleich andere Muskeln automatisch mittrainiert werden.


Die anteilige Nutzung von EMS in Kombination mit dynamischen Bewegungen stellt eine vielversprechende Trainingsroutine zur Förderung von Kraft und Geschwindigkeit sowie zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit dar.

Die Zukunft wird zeigen, ob der Trend des EMS-Trainings sich auch in der Fitnessstudio-Industrie stärker durchsetzen wird.

Christian Stammel (Quelle: Wearable Technologies)
Ein Beitrag von Christian Stammel, Autor
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media