ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Responsible Wool Standard: Ein Standard für Tierschutz
Nachhaltigkeit | 16.01.2017

Das RWS-Siegel macht die Wertschöpfungskette transparent

Der Responsible Wool Standard: Ein Standard für den Tierschutz

Responsible Wool Standard: Ein Standard für Tierschutz. Wolle ist eine natürliche Faser mit hervorragenden Eigenschaften. Der Responsible Wool Standard garantiert für eine verantwortungsvolle Schafzucht. (Quelle: Textile Exchange)
Wolle ist eine natürliche Faser mit hervorragenden Eigenschaften. Der Responsible Wool Standard garantiert für eine verantwortungsvolle Schafzucht.
Bild: Textile Exchange
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Der Responsible Wool Standard (RWS) wurde im Sommer 2016 von der gemeinnützigen Organisation Textile Exchange gelauncht und geht zurück auf eine Initiative von Textile Exchange und H&M. Das Zertifikat deckt verschiedene Bereiche ab.

Die Schwerpunkte des Siegels beziehen sich auf den Tierschutz, die nachhaltige Bewirtschaftung und Schutz der Böden, die volle Transparenz in der Lieferkette mit einem integrierten System der Rückverfolgbarkeit. So verbietet der Standard z.B. auch die besonders umstrittene Praxis des Mulesing.

Geschaffen wurde der Standard, um eine globale Benchmark für den Tierschutz und die Landwirtschaft im Bereich Schafhaltung anzubieten. Weitere Ziele sind die Förderung von engagierten Schafzüchtern weltweit durch die Anerkennung als Best-Practice-Beispiele sowie die Erhöhung der Transparenz in der globalen Wertschöpfungskette.

Das Logo des Responsible Wool Standard steht vor allem für Tierschutz in der Schafzucht.  (Quelle: Textile Exchange)
Das Logo des Responsible Wool Standard steht vor allem für Tierschutz in der Schafzucht.
Bild: Textile Exchange


Responsible Wool Standard: Von den Farmen zu den Bekleidungsfabriken

Desweiteren soll Hilfestellung bei der Bewirtschaftung von Schaffarmen weltweit gegeben werden. Dazu gehört auch, dass die Farmen besser untereinander vernetzt werden und die Kommunikation zwischen Brands und Konsumenten gefördert wird.

Der Anwendungsbereich des Responsible Wool Standard umfasst die gesamte Wertschöpfungskette: von den Farmen zu den Woll-Produzenten und Bekleidungsfabriken (Rückverfolgbarkeit). Er sagt jedoch nichts darüber aus, mit welchen Chemikalien die Wolle in der Weiterverarbeitung behandelt wurde.

Dr. Regina Henkel (Quelle: Dr. Regina Henkel)
Ein Beitrag von Regina Henkel, Autorin
Kommentare
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media