ISPO.com is also available in English ×
 Das sind die schönsten Loipen in Österreich
Wintersport | 03.11.2016

Skilanglauf: Österreichs Traum-Loipen

Die schönsten Loipen in Österreich

Das sind die schönsten Loipen in Österreich. Langlauf-Paradies: Auf Skiern durch den tief verschneiten Winterwald  (Quelle: Thinkstock)
Langlauf-Paradies: Auf Skiern durch den tief verschneiten Winterwald
Bild: Thinkstock
Artikel bewerten:
Die Skigebiete Österreichs punkten nicht nur mit perfekt präparierten Pisten, sondern bieten auch herrliche Strecken für die Skilangläufern. Unsere Top 5 der schönsten Loipen.

Tannheimer Tal, Tirol

Für viele Bergfreunde ist es das schönste Hochtal Europas: das Tannheimer Tal an der Grenze zwischen Deutschland und Österreich, zwischen Bayern und Tirol. Auf knapp 1.100m Höhe gelegen, bietet das 16 km lange Tal im Winter insgesamt 140 Kilometer an Loipen für Skater und klassische Langläufer. Der maximale Höhenunterschied beträgt 50 Meter. 

Zu den landschaftlich reizvollsten Strecken gehören die Loipe ins Naturschutzgebiet um den Vilsalp-See und – in kalten Wintern – die Rundloipe Gaichtpass, die über (!) den zugefrorenen Haldensee führt. Start für beide Loipen ist die Touristeninformation Tannheim. 

Loipen-Tipp: Rundloipe Vilsalp-See
• Länge: 12,9 km
• Dauer: 2,45 h
• Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
• Einkehrmöglichkeit auf der Strecke: Gasthof am Vilsalpsee 

Streckenverlauf: 
Am östlichen Rand von Tannheim geht es von der Touristeninformation aus zum Langlaufen auf die Loipe. Weiter südwärts beginnen die Wiesen des weiten Tals. 

Nach dem Ortsteil Schmieden folgt ein Waldstück, danach ein langer, aber sanfter Aufstieg. Hinter dem Waldstück um den Gappenfeldbach ist das Ziel, das Naturschutzgebiet der Vilsalpsee-Wiesen, erreicht. 

Die Loipe führt oberhalb des Sees entlang und eröffnet so den atemberaubenden Blick auf den zugefrorenen See und die umliegende Bergkette. Der Gasthof am Vilsalpsee lädt zur Einkehr ein, bevor es auf den Rückweg geht. 

Die Loipe verläuft nun abschüssig an der westlichen Seite des Tals Richtung Kienzen. Nach einer letzten schwungvollen Abfahrt wird schließlich der Ausgangspunkt wieder erreicht.


 

Loipen-Tipp: Rundloipe Gaichtpass

• Länge: 18,6 km
• Dauer: 4 Stunden
• Schwierigkeitsgrad: leicht
• Einkehrmöglichkeit: auf der Strecke: Lenzerhof in Grän mit sonniger Terrasse und Tiroler Schmankerln

Streckenverlauf: 
Die Rundloipe Gaichtpass führt durch das Tannheimer Tal östlich der Touristeninformation Tannheim über flache Wiesen zunächst zum Südufer des Haldensees. Dort geht es am Waldrand nach Nesselwängle, wo inmitten des beeindruckenden Bergpanoramas weite Schleifen über die Wiesen des Tales führen. 

Höhepunkt der Rundloipe ist die Überquerung des zugefrorenen Haldensees vom Ostufer aus. Auf der Sonnenseite des Tals wird Grän erreicht. Nach der Einkehr geht es mit herrlichem Blick auf das weite Tal zurück nach Tannheim.

Hallo Langlauffreunde! Nur mehr bis zum 30.11.2016 gibt es die Jahreskarte vergünstigt. Mehr Infos unter: http://www.seefeld-langlauf.at/loipenkosten.htm

Posted by Seefeld-Langlauf on Freitag, 14. Oktober 2016


Seefeld, Tirol

Fast 300 Kilometer perfekte Loipen hat die Region Seefeld zu bieten, die bereits zweimal Austragungsort für Olympische Spiele war. Neben höchsten sportlichen Herausforderungen wie auf der „Wildmoos-Loipe“, wo 1964 und 1976 Olympia und 1985 die Nordischen Weltmeisterschaften stattfanden, stehen etliche sanfte „Genießer-Runden“ zur Wahl. Auch eine beleuchtete Nachtloipe kann genutzt werden. 

Seefeld liegt auf einem Plateau auf 1.100m Höhe und ist umgeben von der unberührten Landschaft des Karwendels und des Wettersteingebirges. Das Bergpanorama garantiert Traumloipen aller Schwierigkeitsgraden. Fast immer ist benachbart zur klassischen Loipe auch eine Skatingspur angelegt. 

In Seefeld wird zusätzlich beschneit, Langläufer finden hier ab Ende Oktober die ersten Loipen in Tirol. Die schattigen Täler des Karwendels gelten bis in den April hinein als schneesicher. 

Loipen-Tipp: Kalbele-See-Loipe 

• Länge: 2,5 km
• Dauer: 30 min
• Schwierigkeit: leicht

Streckenbeschreibung: 
Der Naturpark Lechttal-Reutte ist die Traumdestination für etliche schöne Loipen in Seefeld. Als schneesicheres Skigebiet gilt Warth-Schröcken auf 1.700m Höhe. Dort verläuft eine malerische Rundtour um den Kalbele-See, die klassisch und für Skater gespurt ist. 

In atemberaubender Landschaft geht es vom Hochtannberg-Pass 2,5 Kilometer immer am Seeufer entlang. Wer größere sportliche Herausforderung wünscht, auf den warten in Warth-Schröcken vier weitere Höhenloipen mit insgesamt 17 Kilometern Länge. 

Auch das ruhige Seitental von Seefeld um Leutasch genießt mit fünf Loipen zwischen 2,5 und 14 Kilometern Länge den Ruf als Langlauf-Paradies.


 

Pitztal, Tirol 

Mit dem Blick auf den Gipfel der Wildspitze (3.774m) wird belohnt, wer eine der Höhenloipen im Naturpark Kaunergrat im Pitztal wählt. 70 Kilometer sind in diesem absolut schneesichereren Gebiet am Pitztaler Gletscher auf 2.200m Höhe von Herbst bis Frühling gespurt. Das Skigebiet Sölden ist von hier circa eine Autostunde entfernt.

Neben der Höhenloipe (6km) und der Rifflsee-Loipe (3,7km) um den Natursee empfiehlt sich vor allem die Fuchsmoosloipe.


Loipen-Tipp: Fuchsmoosloipe

• Länge: 8 km
• Dauer: 1,5 h
• Schwierigkeitsgrad: mittel

Streckenverlauf: 
Die Fuchsmoosloipe führt wildromantisch durch Moorgebiete im Wald, wobei 6,2 Kilometer abgekürzt werden können. Der Einstieg erfolgt wahlweise am Parkplatz Landschaftsteich Fuchsmoos oder am Musikpavillon Piller. Die schneesichere Höhenlage ist auch mit dem kostenlosen Ski- und Langlaufbus erreichbar.


Bregenzerwald, Vorarlberg

Der Bregenzerwald bietet 300 Kilometer gespurte Langlaufloipen aller Schwierigkeitsgrade. Garantiert wird diese Vielfalt durch die Verbindung der lieblichen Mittelgebirgslandschaft mit Passagen, die trotz der relativ geringen Höhe hochalpinen Charakter tragen. 

Die Höhenlagen reichen von 600 bis 1760 Metern. Je weiter man sich dem Hinteren Bregenzer Wald nähert, desto schneesicherer wird die Region. 

Eine der landschaftlich reizvollsten Touren liegt mit der Sibratsgfäll-Loipe auf 930m Höhe im Bezirk Bregenz. 

Loipen-Tipp: Sibratsgfäll/ Vorarlberg

• Länge: 18 km
• Schwierigkeitsgrad: mittel
• Dauer: 2,5 Stunden
• Einkehrmöglichkeit: Jausenstation Bilgeri, Sibratsgfäll, Jagdgasthaus Egender, Schönenbach

Streckenführung: 
Die Loipe beginnt am Skilift Krähenberg an der Jausenstation Bilgeri. Von hier geht es durch das malerische Tal der Subersach nach Schönenbach. Dort kann im Jagdgasthaus Egender zünftig eingekehrt werden, bevor der Rückweg zur Jausenstation Sibratsgfäll ansteht. 

Hier finden Sie Tipps und Empfehlungen zu den schönsten Loipen der Schweiz beziehungsweise in Italien.

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media