ISPO.com is also available in English ×
 Eissegeln: An diese Orte müssen sie fahren
Wintersport | 28.10.2016

Eissegeln

Eissegeln: Das sind die 10 schönsten Seen

Eissegeln: An diese Orte müssen sie fahren. Eissegeln: Mit mehr als 100 km/h über den gefrorenen See (Quelle: Thinkstock)
Eissegeln: Mit mehr als 100 km/h über den gefrorenen See
Bild: Thinkstock
Artikel bewerten:
Seit mehr als 300 Jahren jagen Menschen mit Windkraft auf Kufen übers Eis. Die Faszination dieses Sports hat dabei immer weiter zugenommen. Eissegler erreichen heute Geschwindigkeiten von weit über 100 km/h. Wo kann man diesem Hobby nachgehen? Hier sind die Top 10-Destinationen.

Naturgemäß ist das Eissegeln im Norden zu Hause. Skandinavien, das Baltikum, Nordamerika und auch viele Länder im speed-begeisterten Mitteleuropa stellen die Hotspots der Szene. Dabei ist das Eissegeln längst kein elitärer Nischensport mehr. DN-Schlitten für den Einstieg kosten kaum mehr als ein gutes Bike. Ab circa 2.500 Euro ist man dabei und kann sich bei reichlich Adrenalin den Wind ins Gesicht wehen lassen. Wo das besonders gut geht, erfahren Sie hier.

Masurische Seenplatte, Polen

Tausende Seen, riesige Wälder, bitterkalte Winter – die Masuren bieten alles, was der Eissegler liebt. So hat sich gerade der 22 Kilometer lange Śniardwy, in Deutschland besser als Spirdingsee bekannt, zu einem Mekka des Eissegelns entwickelt. Wer Lust hat, kann hier einen Eissegelkurs belegen und selber mitmachen. Erstaunlich: Ein, zwei Trainingstage sorgen bereits für echte Erfolge!


Neusiedler See, Österreich und Ungarn

Über Platzmangel kann man sich auf dem Neusiedler See nicht beklagen. Ist die Eisdecke stabil, wird die Fläche schnell von den Eisseglern erobert. Trotz der ausgedehnten Schilfgebiete sind dann noch weit über 100 Quadratkilometer zur freien Fahrt verfügbar. Ein See, der dank seiner Windbedingungen schon Austragungsort der Segel- und Windsurf-WM war, muss schließlich auch im Winter per Segel genutzt werden.

Steinhuder Meer, Deutschland

Viele Segler verfolgen den Wetterbericht für den Nordwesten Deutschlands mit Spannung – denn wenn die Eis- und Windverhältnisse auf dem Steinhuder Meer passen, gibt es kaum einen schöneren Ort für ihren Sport. Auch die deutsche Meisterschaft fanden hier statt, wie das folgende Video belegt.


Glan See, Schweden

Eissegel-Weltmeisterschaften? 2016 ging der Blick der Eissegel-Fans nach Schweden, genauer gesagt zum Glan westlich von Norrköping. Hier gab sich die Weltelite ein Stelldichein und feierte letztlich wie gewohnt den Deutsch-Polen Karol Jablonski, der sich seinen 10. DN Weltmeistertitel holte.

Great Lakes, USA und Kanada

Eissegeln hat in den USA eine lange Tradition – der erste Eissegelclub der Welt entstand 1885 am Hudson River. Im Rekordwinter 2014 konnte man hier zuletzt die historischen Boote in Aktion erleben (Bild). Heute bilden die Großen Seen – Eriesee, Huronsee, Michigansee, Ontariosee und Oberer See – eines der größten Eissegel-Reviere der Welt, in dem auch regelmäßig Regatten ausgetragen werden.

Hudson River, Heimat des 1. Eissegel-Clubs der Welt (Quelle: Thinkstock)
Hudson River, Heimat des 1. Eissegel-Clubs der Welt
Bild: Thinkstock


Schlei, Deutschland

Ob Fjord oder nicht, auf der Schlei in Schleswig-Holstein sind die Eissegler der See ganz nah und finden beste Bedingungen: Hier weht der Wind, vor der offenen See ist man dennoch geschützt. So kommen im Sommer die Segler und im Winter die Eissegler nicht nur aus Kiel und Hamburg.

Nisser, Norwegen

Das Stichwort Fjord führt unweigerlich nach Norwegen, wo das Eissegeln ebenfalls Tradition hat. Dank des Golfstroms vereist das Meer jedoch nur selten und so geht es zum Eissegeln auch hier eher auf die Seen. Wie wäre es zum Beispiel mit dem 35 km langen Nisser in der Telemark? Aktivurlauber finden hier im Urlaub gute Hotels, gemütliche Hütten und auch beste Bedingungen fürs Wandern.


Baikalsee, Russland

Eissegeln in Sibirien, das klingt nach Abenteuer. Mit einer Länge von fast 700 (!) und einer Breite über 80 Kilometern hat der Baikal wahrhaft russische Dimensionen. Räumliche Grenzen für Segler gibt es hier nicht, aber die Wetterbedingungen können extrem sein. 2003 ist es dem Schweizer Daniel Lehmann erstmals gelungen, den Baikal auf einem Eissegler zu überqueren.

Lipno, Tschechien

Wird der Lipno-Stausee in Böhmen 2017 zum Austragungsort der DN Eissegler-EM? Vieles spricht dafür, zumindest wenn es frostig genug wird. Bei Seglern, Surfern (und Anglern) ist der 42km lange See bereits lange beliebt, wird aber auch immer mehr zu einem Mekka der Eissegler. Das nahe Český Krumlov bildet als lebendige Welterbe-Stadt den kulturellen Hintergrund.


Müritz, Deutschland

Die Müritz in Mecklenburg-Vorpommern ist mehr als 100 km2 groß, aber im Durchschnitt nur sechs Meter tief – da genügen einige Wochen strenger Frost für eine stabile Eisdecke. Ist es soweit, erobern die Eissegler den Spiegel des Sees, der auch schon für die Austragung der Weltmeisterschaft genutzt wurde. Nach gleich drei Jahren mit milden Temperaturen wünscht man sich hier also 2016/17 wieder einen „knackigen“ Winter.
 

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media