ISPO.com is also available in English ×
 Diese Fahrrad-Apps sollten Sie unbedingt nutzen
Bike | 26.08.2016

Top-Fahrrad Apps

Fahrrad-Apps: Das sind die besten Produkte

Diese Fahrrad-Apps sollten Sie unbedingt nutzen. Mehr als nur Routenplanung, mit der richtigen Fahrrad-App  (Quelle: Thinkstock)
Mehr als nur Routenplanung, mit der richtigen Fahrrad-App
Bild: Thinkstock
Artikel bewerten:
Fahrrad-Apps für Smartphones erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und können inzwischen weit mehr als herkömmliche Routenplaner. Ob Live-Tracking, individuelle Trainingsplanung oder Messung der Herzfrequenz – die kleinen technischen Helfer sind zu echten Multitalenten geworden. Unsere Empfehlungen:

Kostenlos und trotzdem alles drin: Runtastic Road Bike

Wer glaubt für eine gute App müsse man tief in die Tasche greifen, der irrt. „Runtastic Road Bike“ bietet kostenlos (fast) alles, was das Radlerherz begehrt.

Die App zeichnet nicht nur alle wichtigen Daten wie Geschwindigkeit, Distanz, Höhe oder Kalorienzahl auf, sondern informiert den Nutzer auch über das aktuelle Wetter, so dass die Route bei widrigen Witterungsverhältnissen kurzfristig geändert werden kann.


Besonders praktisch: Alle gesammelten Daten zur Strecke werden gespeichert und können später in einer Übersicht angeschaut werden. Wem das nicht reicht, der kommt mit der kostenpflichtigen Pro-Version auf seine Kosten, die zusätzliche Funktionen wie Live-Tracking oder Sprachausgabe beinhaltet. Die Pro-Version gibt es fürs iPhone und Android ab 4,99 Euro.

Für echte Outdoor-Freunde: upmove GPS for Mountainbike

Wie man dem Namen entnehmen kann, ist die Fahrrad App „GPS for Mountainbike“ von upmo-ve genau das Richtige für leidenschaftliche Mountainbiker. Die Basis-Version ist kostenlos und beinhaltet neben einer ordentlichen Auswahl an Karten (maps) auch zahlreiche Zusatzinformationen zu Fahrbahnbeschaffenheit und dem Höhenprofil.

Alle Funktionen sind ohne Mobilfunk-Zugriff möglich. So bleibt man auch auf der richtigen Rou-te bleibt, wenn das Smartphone einmal ohne Netz sein sollte. Und um sich mit anderen sportbegeisterten Nutzern auszutauschen, steht die upmove-Community auf Facebook und im Sportsportal immer zur Verfügung.

Erweiterungspakete gibt es auch hier: sowohl für iOS als auch für Android ab 1.99 Euro.


Für ambitionierte Biker – Cyclemeter GPS Fahrradcomputer

Das Cyclemeter von Abvio Inc. Besticht durch die zahlreichen Trainingsprogramme. Egal ob man als Hobby-Radler seine Leistung steigern möchte, oder als Wettkampfathlet für einen Marathon trainiert – die App bietet individuelle Intervall- und Tempotrainings, mit denen sich ein ganz persönlicher Trainingsplan zusammenstellen lässt. Für zusätzliche Motivation sorgt die Möglichkeit, gegen virtuelle Gegner und die eigenen gespeicherten Workouts anzutreten.

Kleines Schmakerl: Auch die Bestzeiten von anderen Nutzern können heruntergeladen und im Challenge-Modus angewendet werden.

Nachteil: Android-User kommen leider nicht in den Genuss von Cyclemeter, da die Fahrrad App speziell für iOS entwickelt wurde. Für iPhone und iPad ist die Basis-Version kostenlos, Upgrades gibt es ab 4.99 Euro.

Optimal für Social Networker – Strava GPS Laufen und Radfahren

Wer den ständigen Wettkampf liebt und seine Aktivitäten sofort in den sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Instagram und Co. postet, ist mit der App „Strava GPS Laufen und Rad-fahren“ von Strava Inc. gut beraten. Die eigenen Workouts lassen sich kinderleicht in den Netzwerken teilen und können einer nach Alter und Gewicht gefilterten Bestenliste zugeordnet werden. Mit Hilfe von Kommentarfunktionen steht man mit der großen Strava-Community immer in Kontakt.

Erst-Auswertung vor Ort: Fahrrad-Apps speichern die wichtigsten Fahrtdaten (Quelle: Thinkstock)
Erst-Auswertung vor Ort: Fahrrad-Apps speichern die wichtigsten Fahrtdaten
Bild: Thinkstock


Neben dem Vergleich mit Freunden und anderen Mitgliedern kann man ohne lange Google-Suche einen Blick auf die Leistungen von echten Profis wie Christoph Sauser oder Alban Lakata werfen.

Die Basis-Version der Fahrrad App ist sowohl für iOS als auch für Android kostenlos – das Premium-Paket gibt es für beide Geräte ab 4.90 Euro.

Unerschöpfliche Routenauswahl – komoot Fahrrad & Outdoor Routenplaner

Für alle, die den Sattel als zweites Zuhause betrachten und ständig auf der Suche nach dem nächsten Outdoor-Abenteuer sind, ist der „komoot Fahrrad & Outdoor Routenplaner“ der komoot GmbH eine hervorragende Alternative. Die Qualität der Routen spricht hier für sich, die Auswahl ist riesig. Zudem lassen sich Touren am PC individuell modifizieren und planen und können anschließend ganz einfach vom Browser-Portal auf die App übertragen werden.

Die kostenlose Basis-Variante kann durch Upgrades erweitert werden. Kostenpunkt für Android und Apple iOS: ab 3.99 Euro.

Die Sicherheit Ihres Bikes hat für Sie Priorität? Dann lesen Sie bei uns auch alles zum Thema Fahrradschloss, zur richtigen Fahrrad-Beleuchtung und was Sie vor dem Kauf einer Fahrrad-Navi wissen sollten.
 

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media