ISPO.com is also available in English ×
 Citybike kaufen – worauf Sie achten müssen
Bike | 11.08.2016

Ein stylisches Allrounder-Fahrrad für die Stadt

Citybike kaufen – worauf Sie achten müssen

Citybike kaufen – worauf Sie achten müssen	 . Nicht nur für Frauen: Ein Citybike ist stylisch, bequem und praktisch zugleich  (Quelle: Thinkstock )
Nicht nur für Frauen: Ein Citybike ist stylisch, bequem und praktisch zugleich
Bild: Thinkstock
Artikel bewerten:
Es kann so ziemlich alles, außer extrem: das Citybike. Mit einem Citybike ist jeder für seine täglichen Wege versorgt, auch kurze Fahrradausflüge am Wochenende sind bequem möglich. Worauf Sie achten müssen, wenn Sie ein Citybike kaufen.

Jedes fünfte der mehr als vier Millionen Fahrräder, die 2015 in Deutschland verkauft wurden, war ein Citybike. Damit zählt dieses Bike, auch Cityrad oder Urbanrad genannt, zu den Absatzsiegern der Zweiradindustrie, geschlagen bei den Stückzahlen nur vom Trekkingbike. Das sind die wichtigsten Kaufkriterien.


Wer sollte sich ein Citybike kaufen? Die Zielgruppe

„Mit dem Fahrrad durch die Stadt“, so werben die Hersteller von Citybikes um Kundschaft. Und damit ist schon vieles gesagt: Das Citybike eignet sich vor allem für relativ ebene, asphaltierte Strecken, für die täglichen Wege zur Arbeit, zur U-Bahn, ins Büro, zum Einkaufen. Es ist die perfekte Lösung für den umweltbewussten und staugestressten Städter, der immer häufiger vom Auto aufs Zweirad umsteigt.

Ein Citybike zu kaufen, hat finanzielle Vorteile: Es ist im Vergleich zu seinen super-schnellen, super-leichten oder super-geländegängigen Kollegen das günstigste Zweirad, wenngleich auch in diesem Segment Luxus zu haben sind.

Die Technik ist robust und erfordert nur wenig Wartung. Die Sitzhaltung ist bequem und aufrecht, man radelt auf dem Citybike eher gemütlich als sportlich dahin. Die Unterschiede bei den verschiedenen Citybike-Modellen liegen vor allem in der Schaltung, der Optik, der Ausstattung und der Rahmenform. Welches Citybike Sie kaufen, hängt also von Ihren Vorlieben und Ihrem finanziellen Spielraum ab.

Warum sollten Sie sich ein Citybike kaufen? Es ist praktisch und bequem

Das Cityrad ist besser als sein Image. Tiefeinstieg und Lenkerkorb sind womöglich die ersten Assoziationen, die sich beim Stichwort Citybike aufdrängen. Ja, diese Modelle gibt es, und sie sind nicht nur bei Senioren gefragt. Wer Knieprobleme oder Gelenkschmerzen hat, weiß den bequemen Einstieg zu schätzen. Frauen aller Altersgruppen nutzen den permanenten Lenkerkorb als gut sichtbaren Aufbewahrungsort für ihre unverzichtbare Handtasche. Wenn der Korb in verspielter Flechtoptik oder mit einem Klick abnehmbar etwa als rot-weiß-gepunktete Einkaufstasche daherkommt, werden auch schon junge Mädchen schwach. Auf dem Gepäckträger lässt sich ebenfalls unkompliziert ein Korb montieren – fertig ist das perfekte Fahrrad zum Beispiel für den Schulweg oder den täglichen Einkauf.


Das ist alles beim Citybike kaufen inklusive

Der Gepäckträger ist eine der praktischsten Ausstattungen beim Citybike. Nicht nur Korb und Satteltaschen, auch Kindersitze und Anhänger finden dort perfekt Halt und Platz. Die Schutzbleche sind beim Cityrad ebenfalls inklusive und erfüllen ihren Zweck so treu wie die Abdeckung der Kette, die ebenfalls zum Lieferumfang gehört. Eine straßenverkehrssichere Ausstattung mit Licht, Reflektoren und Klingel ist Standard, wenn Sie ein Citybike kaufen. Aufwändiges Nachrüsten entfällt.

Während der Sattel in der Höhe verstellbar ist, lässt sich der Lenker häufig zusätzlich auch in der Neigung variieren. Große Unterschiede gibt es bei der Qualität des Sattels, der sich jedoch unkompliziert gegen ein sportlicheres oder komfortableres Modell austauschen lässt. Wenn Sie Ihr Citybike im Fachgeschäft kaufen, lassen Sie sich Vorder- und Hinterradbremse auf ihre Handspanne einstellen. Gegenüber der Bestellung über Internet oder Versandhändler ist beim stationären Fahrradgeschäft immer auch die Endmontage inklusive. Sonst müssen Sie die Pedale selbst anschrauben und auch die Muttern nachziehen. Vor Fahrtantritt unbedingt die Funktionsfähigkeit der Bremsen überprüfen!

Entscheidende Faktoren beim Citybike kaufen

Von der 1-Gang- bis zur 24-Gang-Schaltung ist beim Citybike alles zu haben. Modelle mit bis zu sieben Gängen verfügen über einen Rücktritt. Auch mit sieben Gängen kann man schon eine „spaßige Fahrradtour“ mitmachen, wie es die Hersteller formulieren. Mit 24 Gängen nähert sich das Citybike dann schon deutlich dem Trekkingbike und wird dann meist unter Namen „Tourenrad“ angeboten. Für sehr anspruchsvolles Gelände ist ein Citybike jedoch nicht gedacht, wie der Name es schon andeutet. Die breiten Reifen sorgen jedoch für viel Stabilität und gute Haftung auch auf erdigem und nassem Untergrund.

Wenn auch nicht unbedingt in sportlicher Hinsicht, optisch kann man mit einem Citybike meist ordentlich Eindruck schinden. Viele Modelle gerade für Frauen locken mit auffälligen Farben zum Beispiel in luftigen Pastelltönen, zartem Weiß oder leuchtendem Türkis. Auch das Design geht mit der Mode, setzt auf Retro- oder Nostalgie-Look, wobei die Grenzen zum Holländerfahrrad oder Cruiser optisch fließend sind. Vom Gewicht her ist ein Cityrad im Vergleich dazu deutlich leichter, was bei der Unterbringung in einer städtischen Mietwohnung zum Beispiel über eine Treppe in den Keller oder die dritte Etage durchaus einen Vorteil bedeuten kann. Wer sich entscheidet, ein Citybike mit Alurahmen zu kaufen, spart noch mehr Gewicht und ist zugleich dauerhaft vor Rostproblemen geschützt.  

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media