ISPO.com is also available in English ×
 Wandern: Die fünf schönsten Ziele für Familien im Saarland
Outdoor | 17.05.2016

Die Top 5 Wanderziele für Familien im Saarland

Wandern: Die fünf schönsten Ziele für Familien im Saarland

Wandern: Die fünf schönsten Ziele für Familien im Saarland. Abenteuer-Spielplatz Wald – Wandern mit Kindern im Saarland. (Quelle: Thinkstock )
Abenteuer-Spielplatz Wald – Wandern mit Kindern im Saarland.
Bild: Thinkstock
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Ob zerklüftete Felsen, tiefe Urwälder oder romantische Auen und Bachtäler – wer im Saarland, auf Wanderschaft geht, bekommt eine höchst abwechslungsreiche Landschaft geboten. Hier sind fünf der schönsten Touren für Familien.

Das hervorragend ausgebaute Wegenetz des Saarlandes bietet alle Schwierigkeitsgrade – von der familienfreundlichen Wellness-Runde bis hin zum anspruchsvolleren Marsch für passionierte Bergsportler. Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten sorgen für Abwechslung und das leibliche Wohl auf längeren Familien-Touren. Wanderstiefel geschnürt und los geht’s durch Deutschlands kleinstes Bundesland.


Wandern für Erholung und Gesundheit: Traumschleife Litermont Gipfeltour

Bei der Gipfeltour auf den Litermont ist schon ein bisschen Muskelkraft gefordert. Gestartet wird an der Südseite des Höhenzuges, genauer gesagt, an der Informationstafel Monti Wanderer. Die 9,7 Kilometer lange Route führt durch das einzigartige Feuchtbiotop „Froschparadies“ und entlang von zahlreichen Schluchten und Wasserläufen bis zu einer Bunkerruine der Westwall-Anlage. Auf dem Maldix-Wilderer-Trail kommen auch Bergsport-Freunde auf ihre Kosten. Hier hat man nämlich die Möglichkeit, einen Pfad mit Seilsicherung zu wählen – Familien mit kleinen Kindern können alternativ die Treppe nehmen. Schließlich erreicht man das Gipfelkreuz und wird mit einer einzigartigen Aussicht auf das Saarland und Frankreich belohnt.

Nach einem Blick auf die keltische Kultstätte „Mondsteine“ lädt die Gaststätte „Margrets Bauernstube“ zu einer Erfrischung ein. Die letzte Etappe führt entlang eines Skulpturenwegs, dann durch die Teufelsschlucht und endet schließlich in einem Geschichtspark.

Wandern für Erholung und Gesundheit: Traumschleife Wolfsweg

Tierfreunde aufgepasst! Diese familienfreundliche Route bietet ein ganz besonderes Schmankerl: den berühmten „Wolfspark“ von Werner Freund. Los geht es direkt an den Wolfsgehegen, die der Wolfsforscher bereits in den 1970er Jahren geschaffen hat. Der Eintritt ist kostenlos.

Entlang des Wolfswegs wandert man zunächst in südlicher Richtung durch einen Waldabschnitt, kreuzt die Bundesstraße und trifft nach rund 2,5 Kilometern auf eine scharfe Rechtskurve. Nun führt der Pfad noch einmal durch ein kleines Waldstück, bis man ausgedehnte Wiesen und schließlich die Obstplantagen erreicht. Man folgt dem Kreuzweg bis das zweite Highlight der Route erreichet wird – der Garten der Sinne auf dem Herziger Kreuzberg. Das weitläufige Areal bietet eine atemberaubende Vielfalt an prächtigen Rosen. Auch für die Jüngsten ist mit einem großen Kinderspielgarten bestens gesorgt. Im Anschluss führt die knapp zehn Kilometer lange Route nach Norden in Richtung Kaserne und erneut über die Bundesstraße, bis man schließlich wieder den Wolfspark erreicht.

Wandern für Erholung und Gesundheit: Bärenpfad

Auch der nächste Wanderweg steht ganz im Zeichen eines Tieres. Zwar wird man auf dem 12 Kilometer langen Bärenpfad wohl keinem echten Bären begegnen, mit Namen wie „Bärenfels“ oder „Bärenhöhle“ und zahlreichen keltischen Hinterlassenschaften wie Hügelgräbern und Grenzsteinen bekommt die Route jedoch eine urig-geheimnisvolle Note.


Ausgangspunkt ist das Rathaus von Nohfelden. Von hier geht es durch einen Fichtenwald und vorbei am Felsmassiv der „Bärenhöhle“ zum Bärenfelsen hinauf. Durch Schluchten und über Waldbäche führt die Route in einer abwechslungsreichen Waldlandschaft, bis man schließlich das imposante Naturdenkmal „Dicke Eiche“ erreicht. Der Baum bringt es auf einen Umfang von über vier Metern.

Der nächste Abschnitt hält mit dem „Heidesköpfchen“ einige historische Hinterlassenschaften wie Hügelgräber bereit. Nahe des Dorfes Wolfersweiler stößt man schließlich auf zwei Steinbrüche, bis man durch das idyllisch gelegene Kerbtal wieder nach Nohfelden zurückkehrt.

Wandern für Erholung und Gesundheit: Traumschleife Druidenpfad

Auf den Spuren der Kelten wandert man auf dem sechs Kilometer langen Druidenpfad durch das Niedtal. Ausgangspunkt der Tour ist der Waldparkplatz am Höllberg, von wo die Route zunächst einer asphaltierten Straße folgt, über die man schließlich an den Rand eines Waldes gelangt. Auf einem verwurzelten Waldpfad begegnet man zwei Keltenhäusern und einem Hügelgrab. Die Route führt weiter durch einen Wald und mündet schließlich in offeneres Gebiet. Ausgedehnte Streuobstwiesen und weitreichende Felder leisten einem Gesellschaft, bis man über einen kleinen Wald das Niedtal erreicht. Nachdem man die Schutzhütte Grafental passiert hat, geht es weiter entlang der Nied, die sich durch das Naturschutzgebiet schlängelt. Auf Serpentinen führt die letzte Etappe der Route wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Wandern für Erholung und Gesundheit: Traumschleife Garten-Wellness-Runde

Für alle, die es ganz entspannt mögen, könnte die Garten-Wellness-Runde am Stausee Losheim das Richtige sein. Startpunkt ist die Touristen-Information am Stausee, von der es um einen Campingplatz herum zu einem Waldweg geht. Durch ein kleines Tal gelangt man zur Kneippanlage. Hier wartet eine Besonderheit, die den Nachwuchs interessieren dürfte: Der Barfußpfad. Weiter folgt man dem Verlauf des Losheimer Baches, bis man wieder auf den Stausee trifft und nach einem weiteren kleinen Waldstück den „Seegarten“ erreicht. Hier laden Gartenshop und Gartenbistro zu einer Erfrischung ein – zudem können auf dem Minigolfplatz ein paar Bälle geschlagen werden. 

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media