ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

CEO Tim Boyle wieder Präsident nach Weggang von Bryan Timm

Columbia Sportswear: Umbruch im Top-Management des Outdoor-Unternehmens

Columbia nennt es „Neuausrichtung“: Das Outdoor-Unternehmen aus Portland (Oregon/USA) hat zahlreiche Veränderungen im Top-Management bekannt gegeben. Eine davon: CEO Tim Boyle rückt nach dem Weggang von Bryan Timm wieder auf den Präsidenten-Posten.

Columbia Sportswear announces changes in the leadership team.
Columbia Sportswear announces changes in the leadership team.

Die neuesten Sport-Business-News als Mail: Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von ISPO.com >>>

Zum 1. Juli 2017 wird es einen personellen Umbruch bei Columbia Sportswear geben. Das gab das Outdoor-Unternehmen am Mittwoch bekannt. „Wir spüren ein starkes Momentum bei unseren dynamischen Marken“, sagte Columbia-Boss Tim Boyle.


Man habe sich auf gemeinsame Werte verständigt, sagte der Firmenboss. „Ich bin zuversichtlich, dass die Führungsstruktur, die wir heute verkünden, unsere Fähigkeit, unsere strategische Planung erfolgreich umzusetzen, verbessern und nachhaltiges, profitables Wachstum fördern wird.“

Die sechs Veränderungen im Top-Management:

  • Tom Cusick wird Executive Vice President und Chief Operating Officer. Seine Funktionen als Finanzvorstand und Schatzmeister bleiben davon unberührt.
  • Peter Bragdon übernimmt zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben die Aufsicht über den internationalen Vertrieb und wird seine Aufgaben bei der Unternehmenskommunikation ausbauen.
  • Franco Fogliato wird zum Executive Vice President und General Manager für Nordamerika befördert. Er soll den Vertrieb von Columbia in Nordamerika optimieren und Großkunden betreuen.
  • Joe Boyle wird ebenfalls Executive Vice President und oberster Brand Manager von Columbia. Damit ist er verantwortlich für das weltweite Branding in den Segmenten Bekleidung, Schuhe, Zubehör und Ausrüstung. 
  • Doug Morse soll als Senior Vice President die zugehörigen Marken Mountain Hardwear, prAna und Sorel weiterentwickeln und die Columbia-Geschäfte in Japan, China und Korea betreuen.
  • Matthieu Schegg wird Vice President und beaufsichtigt als solcher die Geschäfte in Europa, dem Nahen Osten und in Afrika (EMEA).

Alles sechs Manager berichten direkt an CEO Boyle.


Columbia stark im Outdoor-Markt

Mitte Mai hatte Präsident Bryan Timm seinen Abschied nach 20 Jahren bei Columbia verkündet. Er galt zuvor als möglicher Nachfolger von Boyle.

Columbia Sportswear verzeichnete 2016 einen Rekordumsatz in Höhe von 2,4 Milliarden US-Dollar.

Video: Die besten Outdoor-Produkte 2017

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com


ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com




Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.


Kommentare