ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Hersteller von Outdoor-Schuhen will 2017 wieder wachsen

Lowa vermeldet leichten Umsatzrückgang wegen „Verschiebung innerhalb des Produkt-Mixes“

Die Lowa Sportschuhe GmbH hat 2016 einen leichten Umsatzrückgang verzeichnet. Das vermeldete das Outdoor-Unternehmen aus Jetzendorf. Demnach sank der Umsatz von 152 auf 147 Millionen Euro, „für das Jahr 2017 wird jedoch wieder ein Umsatzwachstum auf 153 Millionen Euro erwartet“.

Werner Riethmann, Geschäftsführer der Lowa Sportschuhe GmbH, blickt positiv in die Zukunft.
Werner Riethmann, Geschäftsführer der Lowa Sportschuhe GmbH, blickt positiv in die Zukunft.

Top-informiert im Sport Business: Newsletter kostenlos abonnieren >>>

Der Umsatzrückgang lasse sich mit „einer Verschiebung innerhalb des Produkt-Mixes begründen“, teilte Lowa mit. Geschäftsführer Werner Riethmann erklärte den Rückgang im Vergleich zum Vorjahr auch mit einem Sondereffekt 2015, als in Frankreich ein Großauftrag der Nato für Militärschuhe einging.



Lowa fertigt rund 2,5 Millionen Paar Schuhe

Die Firma aus Oberbayern, die Schuhe im Berg-, Outdoor- und Travel-Segment fertigt, verzeichnete eine verstärkte Nachfrage nach Modellen der All-Terrain-Sport-Kollektion sowie im Kinderschuh-Bereich. Lowa produziert jährlich rund 2,5 Millionen Paar Schuhe in Europa und beschäftigt am Standort Jetzendorf über 250 Mitarbeiter.

Seit 1993 gehört die Lowa Sportschuhe GmbH zur italienischen Firmengruppe Tecnica.

Video: Die besten Outdoor-Produkte 2017

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com


ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com




Outdoor
Wechsel nach Denver: "Outdoor Retailer" zieht 2018 um
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Outdoor-Welt lesen Sie hier.


Kommentare