ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Händlergruppe ruft Tag des Sports aus

Sport 2000 startet Kampagne für mehr Sport im Alltag

Sport 2000 hat gemeinsam mit seinen Partnern den 6. April zum „Tag des Sports“ ausgerufen. Unter dem Motto „Lieber laufen statt surfen“ unterstützt die Verbundgruppe mit ihren mehr als 100 Retail-Partnern mit einer umfangreichen, langfristig angelegten Online-Kampagne und Impulsen vor Ort Bemühungen für mehr sportliche Aktivität im Alltag.

Sport 2000 hat eine Kampagne für mehr Sport im Alltag ausgerufen
Sport 2000 hat eine Kampagne für mehr Sport im Alltag ausgerufen

Bereits Mitte März startete die Aufwärmphase mit bundesweiten, großflächigen Plakataktionen. Zudem veröffentlichte Sport 2000 das 36 Seiten starke kostenlose „Fit-Book“ mit Übungen, Trainingsplänen und Tipps zur Integration von Sport im Alltag.


„Oft mangelt es an der Zeit für ein regelmäßiges und ausgedehntes Workout“, erklärt Claire El-Hagge, betreuende Projektmanagerin der Image-Kampagne, die Motivation für die mehrwöchige Aktion.

Sport 2000 ruft zu Challenge auf

„Dieses ist aber auch nicht unbedingt nötig, um gesund und fit zu sein. Denn bereits 15 Minuten Bewegungszeit am Tag erhöhen die Lebenserwartung um drei Jahre. Die Kampagne zeigt auf, dass auch mit kleinen Sport-Einheiten Großes bewirkt werden kann“, so El-Hagge weiter. 

Auf seinen Social-Media-Kanälen ruft Sport 2000 die User dazu auf, Übungseinheiten zu posten, teilen und sich mit Freunden zu messen. Wer seine Mini-Challenges postet, kann zudem eine individuelle Sportausrüstung gewinnen.

Lesen Sie hier: Wie Sport 2000 und Intersport mit einer Digital-Offensive Amazon attackieren >>>

Im Rahmen der „Sportart der Woche“ stellt Sport 2000 außerdem auf https://www.sport2000.de/tagdessports/ vier Wochen lang verschiedene Sportarten für mehr Abwechslung im Alltag vor.

Video: Inspiration für aktiven Lebensstil

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com


ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com




Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.


Kommentare