ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Überraschende Steigerung bei Umsatz und Gewinn

Nike-Quartalszahlen: Sportartikel-Gigant hält Adidas auf Abstand

Nike hat mit seinen Quartalszahlen die Analysten positiv überrascht. Der Sportartikel-Gigant aus den USA verbuchte zwischen September und November 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eine Umsatzsteigerung von sechs Prozent, der Gewinn stieg sogar um elf Prozent.

Nike kommt auch im Lauf- und Freizeitschuh-Segment gut voran.
Nike kommt auch im Lauf- und Freizeitschuh-Segment gut voran.

Dabei hatte mancher Börsenexperte für das zweite Quartal des Nike-Geschäftsjahres sogar mit einem Rückgang des Unternehmensgewinns gerechnet. Doch Nike vermeldete: 8,18 Milliarden US-Dollar Umsatz, 842 Millionen Gewinn. „Wir sind gut aufgestellt, um den Schwung ins zweite Halbjahr und darüber hinaus mitzunehmen“, teilte Nike-CEO Mark Parker mit.

Adidas will profitabel wie Nike werden

Die Börse, die Nike zuletzt verschmäht hatte, reagierte leicht positiv. Für den Titel ging es um knapp 1,8 Prozent aufwärts auf 51,80 US-Dollar.

Beim Umsatz ist Nike seinem ärgsten Konkurrenten weiterhin voraus, doch Adidas schickt sich unter dem neuen CEO Kasper Rorsted an, ähnlich profitabel zu arbeiten. Rorsted hatte Anfang November positive Zahlen verkündet. Im dritten Quartal erzielte die Nummer zwei unter den Sportartikelherstellern einen Umsatz in Höhe von 5,41 Milliarden Euro bei einem Gewinn von 563 Millionen Euro.

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com


ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com




Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.


Kommentare