ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Nach Doping-Ultimatum zieht sich Adidas zurück

Asics ersetzt Adidas als Hauptsponsor bei Leichtathletik-Weltverband

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat einen neuen Sportartikel-Sponsor gefunden: Nachdem Adidas bereits einen Ausstieg angekündigt hatte, ersetzt ab 1. Januar 2017 die japanische Sportmarke Asics den Konzern aus Herzogenaurach.

Ausstatter und Hauptsponsor: Adidas wirbt hier beim Diamond League Meeting in New York.
Ausstatter und Hauptsponsor: Adidas wirbt hier beim Diamond League Meeting in New York.

Asics wird neuer Hauptsponsor beim Leichtathletik Weltverband IAAF: Der Ausrüster wird in der höchsten Sponsoring-Gruppe als Official Partner gelistet. Ab 2017 statten die Japaner alle Offiziellen und Volunteers bei IAAF-Veranstaltungen aus. Zudem werden die fernsehrelevanten Präsenzen in den Stadien mit dem Asics-Logo ausgestattet. 


IAAF: Adidas fordert Anti-Doping Maßnahmen

Adidas stieg bereits „in beiderseitigem Einvernehmen“ aus dem noch bis 2019 laufenden Sponsoring-Vertrag aus. Rund um die Doping-Skandale bei den olympischen Spielen in Rio de Janeiro im Sommer 2016 hatte Adidas ein konsequentes Einschreiten und konkrete Maßnahmen vom Weltverband gefordert. Diese gehen Adidas wohl nicht weit genug.

Adidas zahlte laut Sponsors 7,4 Millionen Euro jährlich an den Weltverband. Die Summe von Asics wurde nicht benannt.

Neben Asics sind noch Canon, Seiko, TDK und Toyota Official Partners der IAAF.

Mit dem ISPO News Ticker immer auf dem neusten Stand bleiben: Melden Sie sich gleich hier an >>>>

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com


ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com




Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.


Kommentare