Markus Huber
Autor:
Markus Huber

Verflechtung der britischen Sportbranche

JD Sports: Pentland-Mann übernimmt Spitzenjob

JD Sports Fashion, der große britische Textil- und Sporthändler, beruft Andy Rubin zum Non-Executive Director. Zweck der Übung ist es offenbar, mehr Kompetenz in Sachen Markenentwicklung und globale Expansion ins Boot zu holen.

Andy Rubin
Bereit für zusätzliche Aufgaben: Andy Rubin (rechts), Chef von Pentland Brands, tritt dem Führungsgremium des Händlers JD Sports Fashion bei.

Seit Anfang letzten Jahres agiert Rubin als Chairman von Pentland Brands, dem Markengeschäft der von seiner Familie kontrollierten Pentland-Gruppe. Zu den Marken gehören unter anderem Speedo, Ellesse, Berghaus, Lacoste Footwear und Kangaroos. Nebenbei vertritt Rubin die europäischen Sportartikel-Hersteller als Vize-Präsident im Branchen-Weltverband WFSGI.


Die Personalie demonstriert, wie verflochten JD und Pentland ohnehin schon sind. Der Pentland-Konzern hält 57,47 Prozent der Aktien des Einzelhandels-Unternehmens.
 

Markus Huber
Autor:
Markus Huber
Themen dieses Artikels


Markus Huber
Autor:
Markus Huber




Retail
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe rund um das Thema "Retail" lesen Sie hier.


Kommentare