ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Sportartikelhersteller

Adidas steigert Markenwert auf über fünf Milliarden Euro

Der Sportartikelhersteller Adidas konnte 2015 seinen Markenwert um 30 Prozent auf 5,1 Milliarden steigern. Das ergab eine Analyse von „The Brand Ticker“ und „Spirit for Brands“ für das Branchenmagazin Horizont.

Spieler der deutschen Fußballnationalmannschaft betreten ein Feld.
In der Kategorie „Beliebtheit“ liegt Adidas vor seinen Konkurrenten.

Nach einem schwachen Jahr 2014, in dem Adidas und besonders der Vorstandsvorsitzende Herbert Hainer viel Kritik erntete, hat sich das Unternehmen wieder erholt.


Der Sportartikelhersteller lag dabei in der Kategorie „Beliebtheit“, dem stärksten Wetttreiber, über dem Wettbewerbsdurchschnitt. Damit bestätigen sich die Befürchtungen nicht, dass Image des Unternehmens könnte durch den Fifa-Skandal Schaden nehmen.

Umsatzrekord in China

„Einer der Gründe für die Kehrtwende ist der Durchbruch auf dem chinesischen Markt, auf dem Adidas eine große Rolle gespielt hat“, erklärte Walter Brecht, Geschäftsführer von „Spirit for Brands“, gegenüber Horizont. Adidas wird im Reich der Mitte für 2015 einen Umsatzrekord von über zwei Milliarden Euro aufstellen.

Mit den anstehenden Großereignissen im Jahr 2016 stehen die Chancen gut, dass das Unternehmen seinen Wert weiter steigern an. Sowohl die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro als auch die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich stehen vor der Tür. 

Hainer sprach deswegen auch schon von Orderbüchern, die so voll wie seit 15 Jahren nicht mehr seien. 

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com


ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com




Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.


Kommentare