ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Premiere für die Freerider in Asien

Die Freeride World Tour startet in Japan

In Hakuba in der Präfektur Nagano gibt die Freeride World Tour am 13. Januar 2017 ihre Premiere in Asien. Die Freerider sind zum ersten Mal in Asien zu Gast und wollen damit die Sportart pushen.

Freeriden in Japan: Ein großer Vorteil des Skigebiets ist die Schneesicherheit.
Freeriden in Japan: Ein großer Vorteil des Skigebiets ist die Schneesicherheit.

Zunächst plant die Freeride World Tour ein Qualifikations-Rennen, einen Freeride World Qualifier (FWQ). Man wolle die optimalen Schneebedingungen in den japanischen Alpen nutzen, die dort bereits zu Saisonbeginn herrschen, teilte das Management in einer Pressemitteilung mit. 

Lesen Sie hier: Warum FWT-Star Eva Walkner Wettkämpfe hasst


„Ein Meilenstein für die Freeride World Tour“

Freeriden steige in der Beliebtheit auch in Asien stetig, allerdings gibt es noch keine professionellen Wettkämpfe. Die Qualifikation für das 4-Star-FWQ-Event können japanische und internationale Athleten bereits am 11. Januar bei einem 2-Star-FWQ-Event schaffen. 

„Die Partnerschaft mit Hakuba ist einer der wichtigsten Meilensteine in der Geschichte der Freeride World Tour. Hakuba bietet ein unglaublich vielseitiges Gelände mit hervorragenden Schneeverhältnissen, eine über hundert Jahre alte Wintersportkultur sowie eine einzigartige Gastfreundschaft“, sagte der CEO der FWT Management S.A., Nicolas Hale-Woods.

Lesen Sie hier ein Interview mit FWT-Boss Nicolas Hale-Woods.

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com


ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com




Action Sports
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt der Action Sports lesen Sie hier.


Kommentare