Gregor Röslmaier schreibt für ISPO.com.
Autor:
Gregor Röslmaier

ISPO MASTERCLASS 2016

Junge Sportswear-Designer: „Euch braucht die Branche“

Die ISPO MASTERCLASS war eine Premiere auf der ISPO MUNICH. Design-Studenten aus sieben Ländern präsentierten ihre Entwürfe. Daniel Gottschall, Vice President Sportswear bei HEAD, übernahm die Bewertung der Entwürfe.

Das erste Team präsentiert bei der ISPO MASTERCLASS ihre Entwürfe: Sam Selbie, Ludovico Rosazza, Jan Albrecht, Annariina Ruokamo und Aleksandra Srndovic (von links).
Das erste Team präsentiert bei der ISPO MASTERCLASS ihre Entwürfe: Sam Selbie, Ludovico Rosazza, Jan Albrecht, Annariina Ruokamo und Aleksandra Srndovic (von links).

Die Aufgabe war klar: Vier Gruppen, vier Aufgaben, vier Entwürfe, die Kleidung mit Design und Funktionalität aufzeigen sollte. Innerhalb von sieben Stunden von der Idee zum fertigen Entwurf. Organisatorin Nora Kühner, die Fashion Design Consultant ist, sagt: „Das Ziel war, Talente mit Professionals zusammenzubringen, eine Design-Weiterbildung in Zusammenhang mit Sport zu etablieren.“

 

Die Organisatoren und Gastgeber der ISPO MASTERCLASS.
Die Organisatoren und Gastgeber der ISPO MASTERCLASS: Nora Kühner und Rolf Günther.

26 Studenten aus sieben Ländern nahmen an der Challenge teil, die Gruppen waren aber mit allen Nationen bunt durchgemischt. Am Ende bewertete Daniel Gottschall, Vice President Sportswear bei HEAD, die Präsentationen und Ideen und lobte vor allem den internationalen Ansatz: „Unser Business ist ein internationales Business. Im täglichen Leben müssen wir über Grenzen hinweg zusammenarbeiten, das hat hier perfekt geklappt.“

 

 

Wichtig für das Business: Internationalität

Für die jungen Teams war der Tag zusammen mit renommierten Designern aus der Branche hart: „Sehr intensiv, sehr lehrreich und spannend“, sagte Aleksandra Srndovic vom London College of Fashion. Die erste MASTERCLASS war allerdings nicht nur fachlich sondern auch menschlich ein voller Erfolg. „Es war mir eine Ehre mit euch jungen Menschen einen Tag zusammen zu bringen. Wenn ihr einmal einen Rat aus Italien braucht, dann meldet euch“, sagte Designerin Mirella Becucci, die den Tag mit den Studenten verbrachte.

Die Welt des Sport Business ist klein

Besonders wichtig sei ein solches Zusammentreffen für die Industrie, sagt Gottschall: „Ich konnte den Hunger sehen, etwas zu lernen und mitzunehmen. Leute wie euch braucht die Branche heute. Und wer weiß, die Welt ist klein, vielleicht sehen wir uns bald im täglichen Business.“ Nach dem Erfolg auf der ISPO MUNICH 2016 wird die MASTERCLASS sicher auch 2017 wieder auf der ISPO MUNICH zurück sein.

Das Konzept der ISPO MASTERCLASS im Überblick.

Gregor Röslmaier schreibt für ISPO.com.
Autor:
Gregor Röslmaier
Themen dieses Artikels


Gregor Röslmaier schreibt für ISPO.com.
Autor:
Gregor Röslmaier




ISPO Munich
Melayne and Cameron Shayne perform Budokon on the Health & Fitness stage at ISPO MUNICH 2017.
Lesen Sie hier Storys, News, Ratgeber und Hintergründe rund um die führende internationale Leitmesse des Sports.


Kommentare