Autor:
Daniel Siebenweiber

Yoga-Lehrer Dr. Patrick Broome auf der ISPO MUNICH 2016

Yoga-Lehrer der Fußball-Weltmeister zeigt Übungen

Laut Ralf Bauer ist er verantwortlich für den WM-Titel der deutschen Fußballer: Yoga-Lehrer Dr. Patrick Broome. Auf der ISPO MUNICH vergleicht er das Yoga-Niveau der Kurs-Teilnehmer mit dem der Profi-Fußballer und betont: Yoga sei der perfekte Ausgleich für Leistungssportler.

Die deutsche Yoga-Szene kann sich bei Jürgen Klinsmann bedanken, auch bei Joachim Löw, oder aber sie dankt direkt Dr. Patrick Broome. Während Klinsmann erstmals Yoga auf den Trainingsplan der Fußball-Nationalmannschaft geschrieben hat, war Broome als Jogis Yoga-Lehrer 2014 beim WM-Triumph in Brasilien dabei.


Dass sogar die deutschen Weltmeister Yoga als Ausgleich praktizieren, hat der Yoga-Industrie hierzulande nicht geschadet und auch nicht Broome selbst.

„Yoga für alle“: Egal ob Weltmeister oder ISPO-Besucher

Auf der ISPO MUNICHpräsentierte der DFB-Yoga-Lehrer eine Kurzfassung seiner Yoga-Variante, die er selbst als „effiziente Mischung aus verschiedenen Formen“ bezeichnet. Mit ruhigen Worten instruierte er die Fitness-Models auf ihren Yoga-Matten.

Immer wieder wies Broome darauf hin, dass sich jeder bei den Übungen so weit beuge, wie es eben gehe. Dieses Konzept ist ihm wichtig. „Yoga für alle: So kann es jeder“ heißt Broomes Buch. Es sei ganz natürlich, dass Kurs-Teilnehmer auf unterschiedlichen Yoga-Niveaus agieren. Das sei auf der ISPO MUNICH nicht anders als bei der Fußball-Nationalmannschaft.

Autor:
Daniel Siebenweiber
Themen dieses Artikels


Autor:
Daniel Siebenweiber




Fitness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt der Fitness lesen Sie hier.


Kommentare