ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Hero 5 Black und Hero 5 Session: Innovationen gegen die Krise?

GoPro-5-Kameras kommen mit Sprachsteuerung – und eigener Drohne Karma

Der etwas in die Krise geratene Action-Kamera-Hersteller GoPro hat neue Produkte vorgestellt – mit einer echten Innovation: Die Minikameras „Hero 5 Black“ und „Hero 5 Session“ können per Sprachbefehl gesteuert werden. GoPro-Gründer Nick Woodman stellte in Kalifornien außerdem die neue GoPro-Drohne Karma sowie eine cloudbasierte Software vor.

Die neue GoPro-Drohne Karma soll sich spielend einfach mit den GoPro-Kameras koppeln lassen.
Die neue GoPro-Drohne Karma soll sich spielend einfach mit den GoPro-Kameras koppeln lassen.

„Mit diesen neuen Produkten lösen wir unser Versprechen ein, das Aufnehmen und Teilen fesselnder Geschichten zu vereinfachen“, teilte Woodman mit. Der durch GoPro zum Milliardär gewordene Unternehmer nannte die neue Cloud-Software „GoPro Plus“ eine „bahnbrechende Lösung“.

GoPro launcht zwei neue Kamera-Modelle

Die Hero 5 Black (ca. 430 Euro, ab Anfang Oktober im Handel) richtet sich vor allem an professionelle Actionfilmer. 4k-Aufnahmen, wasserdicht bis zehn Meter Tiefe ohne Extra-Gehäuse, zwei Tasten am Gehäuse zur Bedienung – diese Features hat zwar auch die günstigere GoPro-Kamera Hero 5 Session (ca. 320 Euro). Doch die etwas größere Hero 5 Black verspricht hochwertigere Fotoaufnahmen (zwölf Megapixel), hat GPS integriert und einen wechselbaren Akku. 

Von der Drohne Karma dürften sich die User „Bildstabiliserung auf Hollywood-Niveau“ erwarten, versprach GoPro-CEO Woodman, der mit seinem Unternehmen zur Liste ehemaliger ISPO-BRANDNEW-Preisträger gehört: „Die Karma Drohne ist so einfach zu steuern, dass auch Anfänger sofort damit Spaß haben können.“


Um beim Filmen die Handy frei zu haben, kommen beide GoPro-Kameras mit neuer Sprachsteuerung. Ein knapper Sprachbefehl reicht, um Aufnahmen auszulösen oder abzubrechen.

GoPro-Aktie steigt wieder

Mit der neuen Software soll vor allem die mobile Verfügbarkeit und Bearbeitung vereinfacht werden. „So können Videos problemlos mobil bearbeitet, geteilt und jederzeit angesehen werden“, sagte Woodman.

Die Präsentation des GoPro-Gründers entsprach den Erwartungen der Branche. Die Aktie des seit Juni 2014 an der Börse notierten US-Unternehmens stieg nach langer Talfahrt in der vergangenen Woche wieder an.

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com


ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com




Action Sports
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt der Action Sports lesen Sie hier.


Kommentare