ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Fußballvereine Dortmund, Schalke und Co besuchen China

Sieben Bundesliga-Clubs sind Teil der ISPO Beijing 2019

Sieben Clubs aus der Fußball-Bundesliga kooperieren mit der ISPO Beijing im Januar 2019. Die Teams, unter anderem ist Tabellenführer Dortmund dabei, kommen zur Sportartikelmesse nach China, weil die ISPO in Peking auf ein neues Konzept setzt, das die Vereine schnell überzeugt hat.

Der FC Schalke hat schon Erfahrung in China: Im Juli stellte er in Shanghai sein neues Trikot vor.
Der FC Schalke hat schon Erfahrung in China: Im Juli stellte er in Shanghai sein neues Trikot vor.

Sieben Mal Fußball-Bundesliga können die Besucher bei der ISPO Beijing von 16. bis 19. Januar 2019 bestaunen. Denn Tabellenführer Borussia Dortmund, die Verfolger Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt sowie Bayer 04 Leverkusen, FC Schalke 04, VfB Stuttgart und VfL Wolfsburg kommen zur Sportartikelmesse in Chinas Hauptstadt.

Das neue B2B2KOL-Konzept der ISPO Beijing hat die renommierten Bundesliga-Clubs überzeugt. Die Vereine und die Bundesliga International werden die Messe im Januar nutzen, um die Markenbekanntheit der Liga und der Clubs in China zu erhöhen.

Fußball-Clubs möchten Bekanntheit der Bundesliga und ihrer Vereine steigern

Der neue Eventcharakter der ISPO Beijing soll genutzt werden, um Fans zu treffen und Besucher sowie chinesische Sport-Influencer (sogenannte KOLs - Key Opinion Leader) über Mitmachaktionen für Bundesliga-Fußball zu begeistern: daher also B2B2KOL.

Auf der Messe werden sich die sieben Clubs in der Football Activation Area gemeinsam präsentieren. Dort wird Kunstrasen ausgelegt sein mit Platz für eine Torwand oder auch einer Foto-Wall. Der Fokus der Teams, die mit ihren Maskottchen anreisen werden, liegt auf Fan-Engagement und der aktiven Teilnahme der Messebesucher.

Schalke präsentierte sein Auswärtstrikot auf der ISPO Shanghai

Die Fans in Europa kommen übrigens auch nicht zu kurz. Das Event wird über alle Kanäle der beteiligten Clubs und der DFL gespielt und beworben.

Der FC Schalke 04 hat bereits Sportartikelmessen-Erfahrung in China. Im Juli stellte er sein Auswärtstrikot auf der ISPO Shanghai vor. Gerald Asamoah, ehemaliger Schalker Stürmer und früherer deutscher Nationalspieler, präsentierte das neue Trikot von Umbro. Schalke hat in China vier Millionen Social-Media-Follower und könnte die Markenbekanntheit im Januar noch einmal steigern.

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com
Kommentare




ISPO Beijing
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt der ISPO Beijing lesen Sie hier.