Gunnar Jans ist Chefredakteur von ISPO.COM
Autor:
Gunnar Jans

Digitalisierung der Sportbranche: Learnings für Industrie und Handel

Die Highlights des ISPO Digitize Summit: Alle Keynotes und Infos auf einen Blick

Wie sieht die digitale Zukunft des Sportbusiness aus? Der ISPO Digitize Summit gab Antworten: ISPO.com fasst die wichtigsten Erkenntnisse der inspirierenden Keynotes, Workshops und Case Studies zusammen. Die spannendsten Thesen aus den Vorträgen von Adidas, FC Bayern, ANWR & Co., dazu Antworten auf die Frage, wie der Sporthandel 2050 aussieht und welche Rolle Roboter beim Einkaufen spielen werden. Der große Überblick zum ersten Summit – der 2019 seine Fortsetzung findet. 

Der erste ISPO Digitize Summit fand am 28. und 29. Juni statt – die Fortsetzung gibt es 2019 auf der ISPO Munich.

Eines ist klar: „Digitalisierung geht nicht mehr weg. Also startet. Startet jetzt!“

Diesen Appell schickte Tobias Gröber, Head of ISPO Group, in seinem Wrap-Up des ISPO Digitize Summit an das Publikum. Zwei Tage lang drehte sich zuvor in München alles um die digitale Zukunft der Sportbranche.  

443 Besucher, 20 Prozent international

443 Besucher registrierte die Messe München im ICM, davon 65 Prozent  aus dem Bereich der Sportindustrie, von Unternehmen und Service-Providern, sowie 35 Prozent Retailer. 20 Prozent der Teilnehmer kamen aus dem internationalen Bereich – „für eine Erstveranstaltung ein sehr guter Wert", wie Tobias Gröber erklärt.

Der Head of ISPO Group berichtet von einem „außerordentlich positivem Feedback", das er erhalten habe: Die Teilnehmer haben das Konzept und die Vorreiterrolle von ISPO gelobt. „Der Mix aus Ausstellungsfläche, Keynotes, Workshops bis hin zu den 1-1 Coachings kam gut an", erklärt Tobias Gröber. „Die Qualität der Vorträge und Sprecher war herausragend auch im Benchmark-Vergleich zu ähnlichen Veranstaltungen."

Von Adidas bis Zanier: Die Teilnehmer der ISPO Digitize

Ein Auszug aus der Teilnehmerliste illustriert dies: Adidas, ANWR, Arena, Asics, Audi, Avery Dennison, BASE, Bergzeit, Blackyak, Caperwhite, checkpoint systems, Columbia, DAZN,Demodern, Deuter, Fenix, Fischer Sports, Fitness First, HEAD, Heinriche Heine, Hugo Boss, ICEBUG, Intersport, Jako, K2, Karstadt, Lego, Levis, mizuno, Oberalp, O'Neal, Ortlieb, Ortovox, Osram, Panasonic, Peak Performance, POC, Recco, Rose bikes, Softbank, Sony, Sportradar, SportScheck, Talanx, Boston Consulting Group, 1860 München, Vaude, Gore, Bogner, wirecard, Zanier. 

 

ISPO Digitize 2019 auf der ISPO Munich und im Rahmen der OutDoor by ISPO

„Die Gesamtinszenierung und der Mut von ISPO, als Pionier einen wichtigen Beitrag zur digitalen Transformation zu leisten" sei in der Branche bestens angekommen, sagt Gröber. Und verrät, dass es nicht bei dieser einmaligen Veranstaltung bleiben soll. Das sind die weiteren Pläne:

  • Integration des Ditigalthemas auf der Fläche zur ISPO Munich (3. bis 6. Februar 2019) als eigene „Community“ (Ausstellungsbereich), um den Besuchern nicht nur die Innovationen im Bereich Schuhe, Hardware, Bekleidung, Accessoires, sondern auch im Bereich digitaler Lösungen für Handel und Industrie zu zeigen (One – Stop Shopping)
  • Der Summit soll zukünftig im Rahmen der neuen OutDoor by ISPO stattfinden, entweder vor oder direkt im Anschluss an OutDoor by ISPO (30. Juni bis 3. Juli 2019). 
„Digitalisierung geht nicht mehr weg“: Tobias Gröber, Head of ISPO Group, kündigte in seinem Abschlussstatement an, dass ISPO Digitize 2019 fortgesetzt wird.

Lesen Sie hier unseren großen Überblick und alle Artikel zu den wichtigsten Keynotes, Workshops und Case Studies der ersten ISPO Digitize auf einen Blick.

Das sind die Trends für die Sportindustrie im Jahr 2050

Im Jahr 2050 werden die Menschen nur noch durchschnittlich drei statt acht Stunden arbeiten. Das prophezeit der Zukunftsforscher Prof. Bernd Thomsen in seiner Keynote.

Die wichtige Botschaft des Innovationsexperten für die Sportindustrie: Die frei werdende Zeit wird neben sozialen Aktivitäten vor allem mit Sport gefüllt werden.


Digitalisierung
Nur noch drei Stunden Arbeit, mehr Fokus auf die Gesundheit – Sport wird laut Zukunftsforscher Prof. Bernd Thomsen im Jahr 2050 eine noch größere Rolle spielen. Die Strategie entscheidet, ob man diese Chance nutzen kann.

Digitalisierung im Sportbusiness: So treibt Adidas die Entwicklung voran

Mit seiner Strategie „Creating the New” treibt Adidas die digitale Transformation voran. Viele Händler befürchten jedoch, bei dem hohen Tempo des Sportartikelgiganten auf der Strecke zu bleiben.

Adidas-Vorstand Roland Auschel und Jacqueline Smith-Dubendorfer erklärten auf dem ISPO Digitize Summit, wie Adidas das Rennen gemeinsam mit seinen Handelspartnern gewinnen will.



Das kann die Sportindustrie vom FC Bayern 4.0 lernen

Der FC Bayern München ist längst mehr als Deutschlands erfolgreichster Fußballverein. Durch die Digitalisierung ist aus der AG ein weltweit operierendes Unternehmen geworden, das dank seiner eigenen Kanäle in den sozialen Medien mehr als 80 Millionen Menschen erreicht.

Mediendirektor Stefan Mennerich und Digitalstratege Benjamin Stoll erläuterten auf der ISPO Digitize, wie der FC Bayern 4.0 seine Fans, User und letztlich Kunden aktiviert. Und ISPO.com erklärt, was die Sportindustrie vom FC Bayern lernen kann.



Pepper der Digitize-Star: Einkaufen beim Roboter

Intelligente Roboter wie ISPO Digitize-Liebling Pepper können das Kundenerlebnis beim Sporthändler verbessern. Sie begrüßen, unterhalten, verkaufen, sammeln Daten und verknüpfen die Verkaufskanäle. „Der Wert von Pepper ist auch, dass man im Geschäft die eigene Omnichannel-Strategie präsentieren kann“, sagt ein Experte. 


Digitalisierung
Intelligente Roboter wie ISPO Digitize-Liebling Pepper können das Kundenerlebnis beim Sporthändler verbessern. Sie begrüßen, unterhalten, verkaufen, sammeln Daten und verknüpfen Verkaufskanäle.

Die Zukunft des Sports: 5 Thesen von Trendforscherin Anja Kirig

Wie sieht Sport in der Zukunft aus? Was wird Bewegung für die Menschen in einigen Jahren bedeuten? Anja Kirig beschäftigt sich seit 2004 für die Zukunftsinstitut GmbH als Zukunfts- und Trendforscherin mit den großen gesellschaftlichen Entwicklungen. Beim ISPO Digitize Summit stellte sie ihre fünf Thesen vor.



Günter Althaus macht stationärem Handel Mut zur Digitalisierung

Die Digitalisierung ist ein existentielles Problem für die kleinen Sportartikel-Läden – diese These vertreten zahlreiche Retail-Experten. Und tatsächlich wandern immer mehr Kunden in die Online-Shops ab.

Als Präsident des Mittelstandsverbunds und CEO der ANWR Group (u.a. Sport 2000) kennt Günter Althaus die Sorgen der Händler allzu gut – und erklärte in seiner Keynote, weshalb und wie der stationäre Handel die digitale Transformation überleben wird.



„The Mirai“ CEO: „Bewegung ist ein Konsumgut“

Ralph Scholz ist der CEO einer Idee und Vision, sie heißt „The Mirai“. Auf dem ISPO Digitize Summit stellt Scholz das Projekt, das zur McFit-Gruppe gehört, vor. Die Fitness-Plattform der Zukunft will alle Menschen zur Bewegung motivieren und setzt dabei konsequent auf die Möglichkeiten der Digitalisierung.



Digital Readiness Check offenbart Nachholbedarf

Professor Karl Peter Fischer fällt ein hartes Urteil: Vor allem die Sporthändler hinken in Sachen Digitalisierung hinterher. Das ist ein Ergebnis des ISPO Digital Readiness Checks, der laut Professor Fischer auch erschreckende Defizite in Sachen Kundenbetreuung offenbart.



Was der Sporthandel von Saturn und Media Markt lernen kann

2011 hatte die Saturn/Media-Markt-Gruppe noch kein Online-Business. Jetzt investiert sie als ausgezeichneter Multichannel-Verkäufer in kassenlose Geschäfte, Voice-Shopping und die holographische Assistentin Paula.

Zu tun hat das mit einem radikalen Wandel der Firmenkultur, den Chief Innovation Officer Martin Wild in seinem Vortrag auf dem ISPO Digitize Summit auch der Sportindustrie nahelegte.



Weshalb BMW den „digitalen Ironman” gewinnt

Ein Vertreter der Autoindustrie beim ISPO Digitize Summit? Mit einem spannenden Vortrag hat BMW-Vorstand Peter Schwarzenbauer die Vertreter der Sportindustrie schnell überzeugt, weshalb dies kein Widerspruch ist. Der Manager teilte seine Vision von der Mobilität der Zukunft – und weshalb sie einem „digitalen Ironman” gleicht.



Der ISPO Digitize Summit im Ticker zum Nachlesen

Eine Keynote, einen Workshop oder gar den ganzen Summit verpasst? In unserem Ticker zum Nachlesen finden Sie alle Highlights der beiden Tage.





Die besten Bilder vom ISPO Digitize Summit

Die besten Bilder der beiden Veranstaltungstage finden Sie in unseren Bildergalerien.

Texte von: Lars Becker, Gunnar Jans, Claudia Klingelhöfer und Joscha Thieringer.

Redaktionelle Mitarbeit: Anja Heder, Martin Jahns, Markus Sebek.

Gunnar Jans ist Chefredakteur von ISPO.COM
Autor:
Gunnar Jans
Kommentare